Ist das berechtigt oder ist da was faul beim Jobcenter?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das liegt eindeutig an deinem nicht mehr benötigtem Kindergeld,welches du dann zur eigenen Bedarfsdeckung nicht mehr benötigst !

Dem Jobcenter ist es egal was in deinem Vertrag steht,du bist solange zur Abgabe von Einkommensbescheinigungen und Kontoauszügen zur Vorlage verpflichtet,solange du zur BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) deiner Eltern gehörst.

Wie es zu einer Nachzahlung von allen Mitgliedern der BG - vom August 2015 bis jetzt kommen kann ist ganz einfach,weil wie gesagt dein nicht mehr benötigtes Kindergeld auf die gesamte BG - verteilt wird und du nicht mehr dazu gehörst,weil du durch dein anrechenbares Einkommen keinen Leistungsanspruch mehr hast.

Das Kindergeld beziehen zwar deine Eltern bzw.ein Elternteil,dennoch galt diese als dein Einkommen und wurde auch solange auf deinen Bedarf angerechnet,solange du es auch noch selber zur Deckung deines Bedarfes benötigt hast.

Also ob die Forderung nun gerechtfertigt ist oder nicht,kann man anhand von fehlenden Infos nicht sagen.

Dazu müsste bekannt sein wie hoch die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) ist,wie viele Personen im Haushalt leben,wie alt du bist,was du ab August 2015 jeden Monat an Brutto und Netto Vergütung bekommen hast und wann du deine erste Vergütung auf deinem Konto hattest,wegen dem Zuflussprinzip.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cyberdevil4
09.03.2016, 15:42

die unterkunft kostet ca 900€ warm, es leben 5 leute, davon meine Eltern, ich (volljährig) und meine jüngeren beiden geschwister, beide minderjährig. Ich verdiene 603 brutto und 481 netto. der erste Lohn wurde anfang September überwiesen

0
Kommentar von Cyberdevil4
11.03.2016, 15:35

habe nichts erweiterten bekommen, es war nur das Gehalt, sonder Zahlungen. würden verneint

0

Ich würde mal bei einem Anwalt vorsprechen und fragen wie das sein kann und was man da machen kann, ob das Geld bezahlt werden muss oder eben nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr könnt Euch erst mal an eine ALG-II-Beratungsstelle bei Euch wenden. Das kostet nichts (bei uns jedenfalls).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cyberdevil4
08.03.2016, 18:37

haben wir letzten donnerstag, die sagen das müssen wir mit der zuständigen beraterin klären

0
Kommentar von Cyberdevil4
08.03.2016, 18:57

die Beraterin arbeitet dann, wann ich arbeite, Urlaub nehmen geht nicht, weil ich ne Urlaub sperre habe bis august, den vorgesetzten werde ich Donnerstag Verlangen, wenn etwas unklar wird, drohe ich mit Anwalt und gehe vors Gericht

0
Kommentar von Cyberdevil4
08.03.2016, 20:30

Nein, weil Urlaub sperre im Betrieb herrscht, sonst muss ich an Wochenende arbeiten

0

Dein überschüssiges Kindergeld wird auf deine Eltern angerechnet....lg blümchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cyberdevil4
08.03.2016, 18:35

das ist schon seit Jahren bei inhen drinnen als einkommen meiner Eltern, und auch schon jahre aktuell bei denen

0
Kommentar von Cyberdevil4
08.03.2016, 18:59

meine Eltern arbeiten Garnicht, meiner Geschwister ebenso wenig, ich habe jeden Monat gleich viel bekommen, vom Chef, und das Kindergeld hat sich auch nicht verändert, und selbst wenn, wäre das deren Schild, weil sie alles berechnen müssen, und nicht ich, die sagten ich bekomme 12~25€ im Monat weil's möcht reicht, und deswegen will ich auf die verzichten weil ich lieber mit dem Geld weniger lebe, als mich vor denen zu rechtfertigen

0
Kommentar von Cyberdevil4
08.03.2016, 20:31

das es dich geändert hat, weiß das jc ja

0

Was möchtest Du wissen?