Frage von chrizcee1992, 70

Ist das beim Schulter drücken normal?

hallo ich mache seit einer Woche schulter drücken mit 2: 10 kg Handeln. Also 100 drücke Täglich innerhalb 15 min. Eben habe ich wieder angefangen und habe währenddessen plötzlich ein komisches Gefühl einer art drücken in der linken Brust. Sollte ich mir sorgen machen oder ist dies normal. Woran kann das liegen?

Antwort
von Moped1108, 39

Der Muskel braucht nach jedem Training eine Pause damit er sich wieder erholen kann' am besten 2_3 tage.nicht jeden tag den gleichen muskel
Sonst ist klar das dein Körper dir irgendwann Signale sendet

Antwort
von Bolaking99, 46

Was ist dass denn für ein Training? 100 Wiederholungen??

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für gesund, 35

Hallo! Wenn Du eine gute und seriöse Antwort erwartest, solltest Du auch eine gute Frage mit nötigem Inhalt stellen. Hier fehlen die wichtigsten Angaben wie Geschlecht und Alter. 

Ein häufiges Problem. Bist Du 8 so wird die Antwort natürlich anders ausfallen als bei einem 18 – jährigen. Auch Dein sonstiges Training kennen wir nicht. 

Eine Antwort kann immer nur so gut sein, wie die Frage es zulässt.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Kommentar von chrizcee1992 ,

Ich bin Männlich 23 Jahre alt. Raucher und übergewichtig mein Training besteht daraus 100 mal schulter drücken und 100 mal Bizeps Übungen wenn die Zeit es zu lässt geh ich auch Laufen. Ich arbeite zwischen 8 und Zwölf Stunden 5 bis 6 Tage die Woche als Bäcker. Also ein rech körperlicher anspruchsvoller Beruf

Kommentar von kami1a ,

Verstehe ich. Aber : 

100 mal schulter drücken und 100 mal Bizeps Übungen 

  • Damit baust Du Muskeln auf aber kein Fett ab. Optimal zur Fettverbrennung sind Stepper, der Crosstrainer, das Laufband und Joggen. Trainingszeit mindestens 1/2 Stunde und nicht zu schnell, damit man im gesunden aeroben Bereich mit auch schon guter Fettverbrennung bleibt. 
  • Damit trainierst Du total einseitig und das führt zu Dysbalancen. Darunter versteht man die Verkürzung einer aktiven Muskelgruppe (Agonisten) bei gleichzeitiger Erschlaffung des muskulären Gegenspielers (Antagonisten). Nur ein komplexes Training ist ein gutes Training. 

Beispiel Bizeps - dann entsprechend auch Trizeps.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten