Frage von Maisstueck, 163

Ist das bei Männer normal, ich habe immer Angst von potenzieller Freundin nicht akzeptiert zu werden?

Hallo Ihr Lieben,

ich bin (m, 30) leider noch Single und sehr einsam. Versuche aber dies zu beenden und das Glück zu finden.

Gerne möchte mit eine Freundin meine (über die Jahre gesammelte) Gedanken austauschen, Träume verwirklichen und etwas gemeinsames unternehmen. Lange rede kurzer Sinn ich will dass meine Brust sich aufblütet.

Normalerweise habe ich keine bekannte Ängste, z.B. vor freche oder unverschämpften Menschen. Aber ich habe sehr große Angst wenn eine Frau (potanzieller Freundin) mich einfach nicht akzeptiert, sprich einen Korb gibt.

Daher habe ich bis zu meinem 30. Lebensjahr real keine Frauen angesprochen, dafür aber nur über das Internet (Facebook) und das nur wenn ich sie kenne und vertauen habe. Bis jetzt 5 Frauen über Facebook angesprochen und sie waren alle mir bekannt aus meiner Kindheit, alle 5 wollten mich einfach nicht. Zuletzt habe ich Anfang des Jahres einen Korb bekommen und mir ging es ca. 2 Wochen sehr sehr schlecht.

Ich war sehr frustriert und enttäuscht. Manchmal ärgere ich mich wie ich mich von diese Ängste loswerden könnte. Ich kenne auch viele Männer die herzlos jede Frau ansprechen und Mutig sind.

Frage: 1.Könnt Ihr mir bitte ein Paar Tipps oder Eure Meinung schreiben, aber auch bitte Frauen unter Euch.

  1. Ist das bei Männer normal, ich habe immer Angst von potenzieller Freundin nicht akzeptiert zu werden?

LG

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Juliana91, 54

Hallööle:-)

Ich bin zwar eine Frau, aber vielleicht erleichtert es dich, wenn ich dir sage: Auch Menschen des weiblichen Geschlechts haben immense Ängste wenn es um euch Männer geht. Ängste, dass wir einen Korb kriegen, dass er sich nicht meldet, dass er nur mit uns ins Bett will usw.

Dass du mit einer Frau über deine Gedanken reden möchtest und mit ihr etwas unternehmen möchtest ist doch wunderbar und mit dieser Einstellung wirst du sicher eine Frau glücklich machen.

Dass du jetzt 5 Körbe bekommen hast und das dein Selbstwertgefühl nicht gerade aufbaut, ist nur verständlich. Aber hey, ich hab in meinem Leben mindestens schon das dreifache an Körben bekommen aber ich habe eben auch bestimmt zehn mal so viele Männer angesprochen.

Also die Wurzel deines Problems würde ich erstens in einem zu geringen Selbstwertgefühl suchen und zweitens: dir fehlt die Übung!!

alle 5 wollten mich einfach nicht.

Würdest du dich denn wollen, wenn du eine Frau wärst? In der Regel trifft man in der Welt immer nur auf Personen, die einen selbst spiegeln. Sprich: du findest dich selber nicht toll, also zeigt ein anderer dir, dass er dich nicht toll findet. Du hast Angst, dass dich eine Frau nicht akzeptiert, so wie du bist. Akzeptierst du dich denn selbst so wie du bist? Findest du dich attraktiv und begehrenswert für die Frauenwelt? Weißt du überhaupt in etwa wie Frauen ticken?

Dein Problem liegt in deinem Selbstwert. Aber es gibt keinen Grund, Angst vor einem Korb zu haben. Wenn du selber weißt, dass du klasse bist, dann stört dich auch ein Korb nicht. Verletzen tut es dich nur dann, wenn du abhängig bist von dem was die anderen denken.

Klar, deine Anfangsphase war jetzt nicht berauschend, aber es ist doch super, dass du dich mittlerweile überhaupt traust, Frauen anzusprechen.

Daher zum zweiten Punkt: Übe, Übe, Übe.

"Ich kenne auch viele Männer die herzlos jede Frau ansprechen und Mutig sind."

Wie fahren diese Männer mit ihrer Taktik? Beneidest du diese Männer nicht auch manchmal? Neid ist super, dann weißt du ja, wie du sein willst.

Auf Youtube gibt es sicherlich haufenweise Videos von Männer, die zeigen, wie man Frauen anspricht. Guck sie dir doch mal an und probiere es einfach aus, ohne gleich große Erwartungen dran zu setzen.

Sehe es als wäre es ein wissenschaftliches Projekt. Schau, wie die Frauen auf welche Anmachsprüche reagieren und wenn es dann klappt, ist es doch wunderbar. Wenn nicht, weißt du auf jeden Fall, wie es schonmal nicht geht !

Und ein Tipp noch: wenn du eine Frau noch nicht kennst, ist es leichter einen Korb zu verkraften. Spreche also lieber wildfremde Frauen an, die vergisst du auch schneller wieder, wenn du einen Korb bekommst.

Und auch wenn es jetzt abgedroschen klingt: Die Richtige kommt schon noch!

Good Luck ;-)

Kommentar von thlu1 ,

Klasse Kommentar. Ich bin zwar kein Single, aber ich glaube auch, dass vieles vom Selbstwertgefühl abhängt. Die unmöglichsten Paare haben sich schon gefunden, das ist bestimmt nicht nur Zufall.

Kommentar von Juliana91 ,

Danke :-)) Absolut, sehe ich genauso!

Antwort
von forrestkid, 59

Jeder Mann hat bei der Aktion immer etwas Skrupel.. das ist völlig ok.

Aber du tust gut daran, die Botschaften der Frauen zu erkennen. Denn Frauen, die interessiert sind, werden eher 'ja' sagen.

z.B. wenn sie sich verstärkt durch die Haare fasst oder immer wieder in deine Richung schaut.. sich auffällig bewegt usw.

Das sind alles Zeichen: "komm ruhig rüber - ich freue mich!"

Mustert sie dich allerdings argwöhnisch bzw. weicht deinen Blicken aus, dann lass es!

Wenn Du panische Angst hast davor mittlerweile, dann wird das soundso nichts. Denn ein Mann, deren Hände zittern beim Ansprechen, hat eher das Nachsehen.

Versuch es dann besser über ein Online-Portal. Dort kannst Du erstmal telefonieren mit der Auserwählten und der erste Angst ist schon mal weg.

Alles Gute!

Antwort
von daCypher, 48

Genau das hindert dich daran, eine Partnerin zu finden. Geh nicht davon aus, dass eine Frau dich interessant findet, weil du sie interessant findest. Beginne Gespräche nicht in der Absicht, dass daraus eine Beziehung wird.

Spreche einfach ungezwungen mit Frauen. Wenn du mit einigen Frauen geredet hast, kommt irgendwann eine, mit der du immer mehr redest und immer mehr unternimmst und schwupps - bist du plötzlich in einer Beziehung ohne den Übergang wirklich gemerkt zu haben.

Vielleicht kannst du dich auch mal in einem PickUp-Forum umsehen. Das hilft dir, um nicht zu verkrampft zu suchen. Übernehme aber bitte nicht zu viel von den PickUp-Leuten. Einige Dinge davon greifen die Psyche von den potentiellen Partnerinnen sehr stark an.

Kommentar von autmsen ,

Ich zitiere mal Wikipedia zu pick up:

Ein Pick-up (aus englisch pick up für „aufnehmen“ oder „mitnehmen“) ist einPkw oder Geländewagen mit ebener, offener Ladefläche (Pritsche). Der Pick-up ist damit eine Spezialform des Pritschenwagens. Die Bedeutung dieses Fahrzeugtyps ist in verschiedenen Teilen der Erde extrem unterschiedlich.

Womit die Begründung für meine Ablehnung dieses Deines Vorschlags ausreichend begründet ist. Finde ich. Denn der Fragesteller will ja eine dauerhafte Beziehung eingehen und nicht einen Gegenstand aufnehmen, gar transportieren. 

Kommentar von daCypher ,

Ich weiß ehrlichgesagt nicht, ob der Kommentar jetzt nur als Scherz gedacht war, oder ob du wirklich nur die eine Definition von Pick-Up kennst. Pick-Up kann in folgenden Zusammenhängen stehen:

- Ein Produkt von Leibnitz (zwei Kekse mit Schokolade dazwischen)
- Der von dir erwähnte "Pritschenwagen"
- Das von mir erwähnte Pickup-Forum, bzw. die Pickup-Community, bei der es um Pickup-Artists geht, was im Prinzip Männer sind, die Erfahrungen darüber austauschen, wie und wo man am besten Frauen aufreißen kann.

Ich hab ja schon geschrieben, dass man sich von denen nicht zu viel abschauen sollte, weil die manchmal wirklich fiese Psycho-Spiele spielen. Allerdings findet man dort auch Tipps, was man an sich selbst ändern kann, bzw. auf was man achten kann, damit man interessanter für die Damenwelt wird. Und man kann dort auch seine Angst abbauen, Frauen anzusprechen und dass es nicht schlimm ist, wenn man lauter Körbe kriegt.

Antwort
von autmsen, 5

Mir scheint, Du gehst von einer falschen Einstellung aus an dieses Thema heran. 

Du suchst offensichtlich eine möglichst dauerhafte Beziehung zum anderen Geschlecht. 

Du beschreibst ,dass Du Dich nach einer respektvollen, vertrauensvollen, von gegenseitiger Rücksichtnahme und Akzeptanz getragenen Beziehung sehnst. 

Nun, das Leben ist keine Einbahnstraße und Frauen sind keine Gegenstände. Genau so wenig wie Männer. 

Erfülle also zunächst Du Deine Forderungen welche Du an das andere Geschlecht stellst. Und zwar von der ersten Begegnung an. 

Und dann gehe bitte davon aus, dass die Erfüllung Deines Wunsches erst mal erarbeitet werden will. Denn die von mir genannten Softskills / Sozialkompetenz können nur da erblühen wo entsprechender Boden bereitet ist. 

Deine Ausführungen lassen nach meinem Verständnis allerdings den Schluss zu, Du suchst einen Menschen so, wie ein toter Gegenstand gesucht werden mag. Gelinde ausgedrückt ist diese Haltung respektlos. Denn wir Menschen sind keine Maschinen. Wir sind alle nicht einfach so nach Katalogvorstellungen zu haben. 

In meinem Umfeld gibt es reichlich Frauen die Erfahrungen mit Männern gemäß Deiner Beschreibung haben. 

Da kommt also der gute Kumpel und hält unerwarteter Weise einen Sülzvortrag. Frau ist aber womöglich gefühlsmäßig schon lange anderweitig gebunden. Was glaubst Du wie Frau reagiert?

Aber die von Dir Angesprochenen leben doch gar nicht in einer Beziehung? Nun,, von einer gefühlsmäßigen Bindung bis zu einer Beziehung ist es noch ein auch mal langer Weg. 

Da kommt also der Arbeitskollege mit einem Sülzvortrag. Sicher, als Arbeitskollege ist gute Zusammenarbeit mit ihm möglich. Aber Was hat Das mit Gefühlen zu tun?

Da kommt also ein wildfremder Mann auf Frau zu und stellt eine Sülzfrage. Hat sich Mann denn überhaupt dafür interessiert ob Frau für dieses Thema gerade offen ist?

Da kommt also ein Mann auf eine Frau zu und gesteht seinem immensen Druck unter dem er beziehungstechnisch steht. Ist Frau denn Therapeutin für jeden Mann der danach fragt oder Sozialtherapeutin, Tanzschullehrerin, Benimm-Lehrerin?

Eine Bekannte von mir war mal in einer Tanzschule. Damals war sie so irgendwo zwischen 30 und 40 Jahre alt. Irgendwann kam auch Tango dran. Und sie ließ sich auf Tango ein. Die meisten Tanzpartner verstanden ihr Verhalten vollkommen falsch. Denn sie wollten zwar die Tanzschritte erlernen, aber nicht die Kunst des Tangos an sich. 

Meine Bekannte kann Tango und konnte ich schon lange bevor sie zur Tanzschule ging. Nicht allzu sehr, aber so für die Erfüllung gesellschaftlicher Pflichten reicht es allemal. 

Es kam dann in einem fortführenden Kurs ein weiterer Tanz dran der mehr Bereitschaft von beiden Tanzpartner verlangte als der Tango als nur die Schritte zu erlernen. Da verließ meine Bekannte aus gesundheitlichen Gründen die Tanzschule. 

Warum? Beim anderen Tanz hätte sie ihre Gesundheit dem Tanzpartner anvertrauen müssen. Mehr als bei den bisher erlernten Tänzen. Es wurde ihr einfach zu gefährlich. 

Denke über dieses Bild nach. 

Antwort
von Wolfstiger98, 19

Du musst von dem Zwang loswerden akzeptiert werden zu müssen, sonst hast du immer Erwartungen und die Angst ist stets bei dir 

Antwort
von asdfghj2, 42

Ich weiß jetzt nicht was du meinst mit "akzeptiert" zu werden...

Aber ich kenn die Angst davor, dass man sich lächerlich macht, wenn man eine Frau anspricht. Bzw. dass man zu schüchtern dafür ist.

Wieso versuchst du es nicht einfach mit Tinder oder Lovoo oder sowas

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community