Beurteilen viele Menschen die Musik nach der Aufnahmequalität?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo!

Viele sind leider nicht imstande, den Wert von Musik oder auch Literatur zu erkennen, da sie schlicht zu oberflächlich dafür sind bzw. ihnen die Denkweise fehlt, künstlerisch hochwertige Musik als solche zu erkennen! Mangels Wissen & Interesse obliegt es ihnen nicht, entsprechend zu urteilen --------> ich würde mir keine Sorgen machen, das abhaken & sie weiterhin Helene Fischer oder ähnliches hören lassen^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider ist es so , dass heute viele gut gemachte Rockmusik nicht mehr schätzen, sondern , auf deutsch gesagt, irgendwelchen Müll der von Computern usw. erzeugt wurde, hören.Zum Thema Tonqualität kann ich nur feststellen, dass die gute Dame ein Problem mit den Ohren hat. Die Musik der 60ziger und 70ziger Jahre hat die gleiche oder sogar bessere Tonqualität, als die Aufnahmen von heute. Sie klingen eben nur anders, meist klingen diese Aufnahmen wärmer und weicher aks die heutigen Aufnahmen, da diese Aufnahmen noch analog und die Musik von Hand gemacht wurde. Natürlich kommt dies nur zum Tragen, wenn man auch die entsprechende qualtitative CD hat, von der Original-Plattenfirma und nicht irgendwelche Billigpressungen und gleich gar nicht gestreamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ich für mein Teil höre bevorzugt Live-Mitschnitte, u.a. auch bspw. Bootlegs der Stones aus den 1960-er Jahren (und die sind teilweise wirklich schlimm!). Da ist es mir Wurscht, wie die Aufnahmequalität ist, solange die Aufnahmen authentisch rüberkommen. Glattgebügelte Musik, also u.a. auch nachbearbeitete Konzertmitschnitte, sind nun überhaupt nicht mein Ding. Ich will Musik hören, so wie sie im Konzert erklingt - mit allen Unzulänglichkeiten, die das so mit sich bringt. Wer allerdings sterile Mugge hören will, kann damit logischerweise nun gar nichts anfangen. Aber das ist jetztendlich jedem seine eigene Sache. Höre weiter Rock und lass' anderen ihren Schlager ;) Und sei gewiss, Du bist nicht der einzige, dem Qualität der Musik wichtiger als Qualität der Aufnahme ist. LG metalfreak311


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chronozis
25.05.2016, 17:46

Das hab ich auch noch net erlebt.

Ein metakfreak (haha wortspiel) hört stones. Mein bandkollege is son metalhead und er hasst stones und allgemein alte Musik zutiefst.

0

Ich habe einen guten Freund, der Dirigent an der Berliner Oper ist, der hat sich die Musik immer auf einem uralten Kassettenrecorder angehört.

Als ich mich gewundert habe, meinte er: "Ein Eichendorff-Gedicht verliert doch auch nicht seine Schönheit, wenn es auf Klopapier geschrieben ist".

Es ist ein zweischneidiges Schwert. Ich habe ca. 2000 Klassik-Platten, die teilweise vor 1950 aufgenommen wurden. Fast nur herausragende Interpretationen. Aber – ganz ehrlich! – ich würde die manchmal auch lieber in moderner Aufnahmetechnik hören. :-)

Aber die Songs, die Du nennst, sind doch auch auf Venyl aufnahmetechnisch nicht so sehr veraltet. Der Geschmack der Dame aber vermutlich schon! Schenk ihr doch mal eine Testplatte mit Sinustönen drauf, vielleicht macht sie das glücklich. Aber wahrscheinlich weiß sie garnicht, wie man einen Plattenspieler bedient.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurze Antwort:

"Die Dame" hat keine Ahnung von Musik. Sie versteht weder die manchmal sehr hohe musikalische Qualität der Rockmusik der 60er und (teilweise) 70er Jahre, noch versteht sie, dass technisch hohe Qualität zwar wünschenswert ist, aber über die Qualität der Musik wenig aussagt.  

Lass' sie weiter die Plastik-Synthiemusik von Rihanna, Taylor Swift, Ariane Grande, Katy Perry, Lady Gaga  und Konsorten hören. Sie ist m.E. so schalcht, dass man sie durch gigantische Show auf der Bühne übertünchen muss.

Frag' sie mal, ob sie ein Instrument spielt. Ich wette: NEIN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chronozis
25.05.2016, 18:54

Sie spielt klassische Gitarre.

Und covert dadrauf gerne die Radiosongs....

0

Ich habe mir diese Frage auch schon oft gestellt, da ich in meinem Freundeskreis die Einzige bin, die Metalcore und solche Sachen hört, man wird dann ja immer ein bisschen schief angeguckt. Besonders schlimm fand ich's immer, wenn die plötzlich Tekk liefen hatten und das auch noch gut fanden. Bis ich irgendwann drauf gekommen bin, dass das überhaupt nicht schlimm ist und jeder hört wozu er Bock hat. Wenn das deiner Freundin nicht gefallen hat, ist das nicht schlimm und hat auch nichts damit zutun, dass sie keine Ahnung von guter Musik hat, denn gute Musik ist relativ. Leidenschaft und Mühe werten nicht zwangsweise die Qualität auf und sind noch kein Garant dafür, dass sie der Definition von 'guter Musik' entspricht. Mich nervt es mittlerweile echt, dass jeder zum Musikprofi wird, wenn es um Musikgeschmäcker geht. Wenn ihr die Charts hören wollt, dann tut das und lasst euch nicht von den ganzen Amateurkritikern die gute Laune vermasseln :D 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

OK, wenn die Gute gesagt hätte: Deine Musik ist nicht mein Ding, dann könnte man das akzeptieren. Aber wie kommt die Gute auf Soundquallität? ich sehe da keinen Zusammenhang. Es sei denn, deine Aufnahmen sind vom Sound eher eher Schrott. Z.B.: Die Musik mit einem Mikrofon und Kassettenrekorder aufgenommen.

Ich gehe mal davon aus, das sie ganz was anders meinte und nur nicht wusste wie sich das nennt. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chronozis
25.05.2016, 18:14

Ne das is von ner cd aufs handy geladen. Von daher...

Aber was könnte sie denn gemeint haben?

0

hmm, viele hören die charts und ganz normale Popsongs. da die modernen Songs alle sehr gute Qualität haben, ist man dann eben "geschockt" wegen diesem dumpfen und unreinen klang alter Musik. solche leute hören alte Musik einfach nie und sind dann eben überrascht, wie jemand sowas hören kann hahah :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chronozis
25.05.2016, 18:16

Klingt plausibel.

Meinst du dass ihr die Lieder besser gefallen wenn ich ihr dasselbe Lied von ner aktuellen Coverband gespielt zeige?

0
Kommentar von markthegraves
28.05.2016, 17:35

vielleicht..ein Versuch wäre es wert :D

0

Ha ha, du bist ja lustig.

Nicht jeder mag Rockmusik. Wie würdest du reagieren, wenn dir einer Helene Fischer oder Andrea Berg vorspielt ?

Musikgeschmack ist wie Mode. Für die Einen ist es "in" Schlaghosen zu tragen, für andere ein No Go.

Leider haben es viele verpasst, die gute , alte Vinyl mit ein paar Kratzern zu hören. Dabei entgeht ihnen der dumpfe, fette Sound. Heute wird alles über Computer gemacht. So hört es sich auch an : blechernd wie 2 Topfdeckel, die man zusammen schlägt.

Noch schlimmer sind die angeblichen "Livekonzerte", die über Vollplayback laufen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Milli_Vanilli

Kann mich nicht erinnern, daß es zu den alten, originalen Rockbands jemals solch einen Skandal gab.

Sei stolz und nicht deprimiert, wenn du diese alten Songs hörst. Es gibt nichts besseres.

Allerdings denke ich persönlich, daß es auch an den Eltern liegt, mit welcher Musik man groß wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chronozis
25.05.2016, 18:25

Ja, aber mir geht es hiergar nicht groß darum dass ich andere Musik komisch finde, sondern darum dass ichs komisch finde Musik nach der Aufnahmequalität zu beurteilen.

Du kommst hier auch mit dem Eltern-Kind Argument, dass für mich (sofern ich dasrichtig interpretiere) wenig sinn ergibt. Musik, gerade Popularmusik (ab 50er Jahre), ist doch genau entstanden weil die Jugend was anderes wie ihre Eltern machn wollte, sie wollte neues (was immernoch so ist). Und das würde bedeuten dass ein großteil meiner Freunde inkl. Mir kein typischer Jugendlicher ist, der das neue will, sondern eben das "alte" (ich versteh auch immer nicht warum Rock alt sein soll... ist doch gerade ein halbes Jahrhundert alt, das is doch noch gar nix, verglichen mit Latin oder Klassik...)

Aber sonst hast du vollkommen Recht ;)

0

Ich weiß zwar nicht wie viel Jahre alt du bist aber da du noch zur Schule gehst musst du 13 - 17 Jahre alt sein und deine Freundin auch. Die meisten Kinder und Jugendliche heutzutage sind mit Musik aufgewachsen, die viel bessere Soundqualität aufweisen als in den 50er, 60er Jahren, da die Umstände damals anders waren. Und wenn man sein ganzes Leben lang moderne Chartsmusik hört und plötzlich dann was "retrohaftes" von früher, dann ist das schon ein großer Unterschied. Natürlich gibt es Ausnahmen wie dich z.B die offen gegenüber Musik aller Art sind, ob Modern oder Alt, hauptsache guter Song aber das ist halt nicht der Großteil. So sehe ich das persönlich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chronozis
26.05.2016, 14:04

Bin 15;)

Steht in meinem Profil

0

Die meisten Leute haben überhaupt keine Ahnung von guter Musik.

Ich fürchte, was du mit der jungen Dame erlebt hast, ist leider weit verbreitet. Für mich gibt es nichts schlimmeres, als aufnahmetechnisch perfekte Musik. Die ist steril. Gemixt. Nicht authentisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nussbecher
25.05.2016, 17:30

In dem Sinne stimmt das schon, ich erlebe das oft bei LIVE Konzerten, dass manche erschrocken sind über Gitarren-Griffgeräusche oder das leise Ziepen einer Fußanlage des Drummers. Ja so isset halt...das ist eben echt. :-)

1

Nein. Musik ist Geschmackssache und nicht jeder mag alles. Um welche Genres es dann dabei geht ist völlig unerheblich. Es gibt für jeden eben auch Musikstile, die nervtötend für die Ohren sind.

Lass ihr ihre Meinung und bleib Du bei Deiner und alles ist gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chronozis
25.05.2016, 17:33

Ja das is mir klar das manche Musik für manche Leute tödlich endet.

Aber das macht man doch nicht an der Aufnahmequalität fest?

Du antwortest gerade, als hätte ich gefragt ob es komisch ist pop zu hören.

Ich frage aber ob es verbreitet ist, musik nach der AufnahmeQualität zu urteilen.

0