Frage von Mamaniekei, 46

Ist das Basteln in Kindergarten, darf mann mehr erwarten?

Hallo, ich habe eine Sohn von fast 6. Er besucht jeden Tag denn Kindergarten, mit sehr viel spass. Wir sind sehr zufrieden mit dem Kindergarten, das möchte ich erstmal klarstellen. Allerdings gibt es eine Sache was mich wündert, bzw ich gerne wissen möchte aus welchen Gedanke mann das macht. Mein Sohn bastelt und malt ganz gerne, auch zu Hause. Dann machen wir das zusammen oder er alleine, gib im zb. kleine anleitungen wie und was weiter usw. Also bastelt er auch im Kindergarten. Aber beim abhohlen ist das im Moment so das fast jeden Tag ´zig Kartons als gebasteltes angedeutet werden und es zahlreiche Bilder in seine Schublade gibt, wobei auf jedes Blatt nur ein kleines Teil bemahlt ist. Aus die meiste Kartons ist nicht gemacht, nur ein paar Locher reingesteckt, fertig. Ich weiss das freies Basteln wichtig ist, aber etwas begleiten muss man die Kinder doch wohl oder habe ich das Falsch. Klar bin ich dafur das die Kinder es selbst machen und schaffen aber manchmal muss mann die ein bisschen auf denn weg helfen oder? Oft sitzen die grosse Kinder alleine mit dem Basteln. Und die müssen doch auch lernen das mann sachen Fertig machen muss bevor mann mit ein neues Bild anfangt, das mann nicht nur 1 strich oder ein Locher irgendwo reinmacht, das kostet ja auch papier (bei Bilder). Es würde mir gesagt das manche Kinder gerne sammeln in die Schublade, spricht jedes Blatt ein strich drauf. Ich finde das nicht gut, ert soll mann aus das eine was machen, dan das neue anfangen. Ich nehme jetzt nur das mit was richt gebastelt und fertig ist. Und nicht das wo nur ein loch drin ist, das pack ich wieder im Bastelkorb rein. Aber ich frage mich wirklich, welche Leitgedanke steckt denn hierhinter, was soll mein Sohn hiervon lernen? Ich verstehe es nicht, möchte es aber gerne. Wer kann mich helfen, bzw. Antwort geben. Vielen dank und lg, Mama Nicky

Antwort
von Spockyle, 22

Zuerst mal: Mach dir keine Sorgen, das ist ganz normal. Kinder denken ein bisschen anders als wir Erwachsene und basteln eben auch so. Dein Kleiner entdeckt grad seine Kreativität für sich und hat halt Spaß, Kartons zu lochen oder Striche zu malen. Mit "das ist nicht fertig" kann er bisher noch nicht viel anfangen, für ihn ist es fertig, weil er vielleicht in dem Strich einen Baum sieht oder so.

Kinder müssen allein basteln dürfen, das ist wichtig, um kreativ werden zu können. Wenn immer nur alles vorgegeben wird, kann er später große Probleme haben, wenn er selbst sich etwas ausdenken muss. Kinder müssen einfach ungeleitet ausprobieren können.

Wenn du dir zu große Sorgen machst, red doch mal mit den Betreuern. Ich hab zwar wenig Ahnung von Kindergartenkindern, die Kinder, die ich betreue sind 10 aufwärts, aber auch die basteln mir zwischendrin einen zimlichen Schmarrn zusammen, weils ihnen grad Spaß macht. Dein Sohn ist sicher völlig normal :)

Antwort
von kaufi, 16

Hallo, das handhabt wohl jeder Kindergarten anderster. Bei meiner Tochter wird oft gebastelt.....meist der Jahreszet betreffend. Wie z.B. im November Laternen usw. Ein Betreuer nimmt täglich immer eine kleine Anzahl der Gruppe zu sich und bastelt mit denen. Am nächsten Tag kommen die Nächsten dran usw.......

Wenn also wirklch nichts überagendes mit den Kindern gebastelt wird, würde ich das mal ansprechen.....

Antwort
von robi187, 16

schaue mal diese seiten an w w w. ekp .de an

die machen mit eltern am wochenende oft eine anktion da lohnt sich auch eine weite anreise.

wir machten dies schon jahre lang.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community