Frage von fuel77, 35

Ist das Autogas tanken in Schweden genauso wie in deutschlanf?

Hallo,
Ich fahre demnächst nach Schweden und mich würde interessieren ob das Autogas tanken da genauso abläuft wie hier bei uns. Also, Adapter rauf, Tankzapfen ran schrauben, feststellen und den Grünen Knopf gedrückt halten bis es voll ist.

Antwort
von David56, 26

Prinzipiell läuft es genauso. Du solltest jedoch dabei beachten einen sogenannten Italien-Adapter dabei zu haben. Auch gibt es in Schweden lediglich ein dünnes Tankstellennetz und die üblichen Öffnungszeiten sind von 7 - 22 Uhr. Du solltest also darauf achten, dass Dir nicht gerade in der Nacht das Gas und/oder der Sprit ausgeht. Bedenke ferner, dass in Schweden viel häufiger als in Deutschland mit Kreditkarten bezahlt wird. Bargeld ist in Schweden langsam verpönt. Wird dennoch mit Barem bezahlt ist es üblich aufzurunden.

Kommentar von fuel77 ,

Ok. Im Internet gab es eine Abbildung von einem "Dish" Adapter. Dieser wird in D , DK und S genutzt. Der sollte also passen. Kreditkarte habe ich auch. Das mit den Öffnungszeiten wusste ich nicht, danke dafür.

Kommentar von fuel77 ,

Ist denn der Italien Adapter der selbe wie der Dish?

Kommentar von David56 ,

Der Dish-Anschluß ist der Italienadapter.

Kommentar von ferrum ,

Die Öffnungszeiten der normalen Tankstellen sind vollkommen nebensächlich. Die haben alle auch Automatensäulen und die Zahl der reinen Automatenstationen ist sehr groß. An den normalen Tankstellen wirst du in Schweden aber so gut wie nie LPG finden! LPG wird überwiegend an separaten Stationen verkauft,oft in Verbindung mit Campinggas. Diese Stationen liegen außerhalb von Ortschaften, irgendwo in der Pampa, weil die wegen Explosionsgefahr keine Genehmigungen in den Städten bekommen. Das LPG-Netz ist extrem dünn, in Südschweden gibt es max. 50 Stationen. Auch ist das Gas deutlich teurer als in D, während Sprit in etwa das gleiche wie bei uns kostet. Ich bin selber LPG- Fahrer und fahre regelmäßig nach Schweden, aber ich fahre dort auf Sprit, weil es sich nicht lohnt, ewig weit zu fahren, nur um LPG zu tanken.

Kommentar von David56 ,

Ich käme nie auf die Idee in Scweden mit Sprit zu fahren. Mit entsprechenden Apps findest Du auch in Schweden ausreichend LPG-Tankstellen, vorausgesetzt Du bereist das Land und bleibst nicht während des gesamten Urlaubs an einem Ort. Und wenn der LPG-Tank wirklich mal nicht reicht, kann man bis zur nächsten Gastanke immer noch auf Sprit umstellen.

Kommentar von ferrum ,

Das Land zu bereisen trifft im der Regel auf die Camper zu und da ist die Chance tatsächlich größer auf eine der seltenen Gastanken im Streckenverlauf zu treffen. Die überwiegende Teil der Urlauber bucht aber Ferienhäuser und ist damit mehr oder weniger stationär gebunden. Sei doch bitte so nett und nenne mal die Apps, mit denen du in Schweden die Gastanken findest - ich kenne nur eine, und da ist die Ausbeute leider sehr mäßig.

Kommentar von David56 ,

Tja, ich bin halt einer jener "Verrückten", die mit Camper und/oder Wohnwagen kreuz und quer durch Europa reisen. Aber mit Apps kann ich Dir leider nicht helfen, da ich die jeweils neueste Form einer experimentellen App eines renommierten Europäischen Navi-Herstellers benutze, für den ich auch auf Mini-Job-Basis arbeite, da ich frühpensioniert bin.
Früher, als das noch nicht der Fall war suchte und fand ich entsprechende Apps aber im Google-Play-Store, oder Du gehst auf www.mylpg.eu/stations/sweden und benutzt die dortige Liste, bzw. Karte. Da sind allerdings derzeit nur 44 LPG-Stationen aufgeführt. In der App auf die ich Zugriff habe werden allerdings auch nur 52 Stationen geführt.

Kommentar von ferrum ,

Mehr als etwa 50 LPG-Tanken gibt es in Schweden auch nicht! LPG ist in Schweden politisch nicht gewollt, daher ist die Versorgung mit LPG so schlecht. Man hat sich halt für den Weg mit Äthanol entschieden. E85 gibt's mittlerweile an jeder Tanke. 

In Anbetracht der Größe des Landes kann man bei rund 50 LPG-Stationen wohl kaum von einer ausreichenden Versorgung reden. 

Kommentar von David56 ,

Es hat auch keiner von einer ausreichenden Versorgung mit LPG gesprochen. Wenn man, so wie ich, möglichst nicht mit Benzin fahren will, muss man seine Routen eben gut planen. Aber mit dem entsprechenden Tank geht es schon. Und wenn man sich doch mal verrechnet, ist hoffentlich ein gut gefüllter Benzintank vorhanden. :-)

Antwort
von akkurat01, 30

Ja, genau so.

Kommentar von fuel77 ,

Aber man zahlt vorher mit Karte an der Säule oder?

Kommentar von David56 ,

Ja. Karte rein und freischalten. Allerdings haben die Zapfsäulen gern einen Maximalbetrag von 400 oder 500SK.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community