Frage von kraftwerk1155, 207

Ist das Arbeitsleben wirklich so anstrengend?

Wenn ich arbeite stehe ich jeden tag um 5 uhr auf. Fahre um 6 mit dem bus zum bahnhof. Dann fahre ich fast 2 stunden mit dem zug zur arbeit. Komme um 8 uhr dort an. Habe um 17uhr feierabend und bin dann erst um 19 uhr zuhause, bei Überstunden erst um 20-21 Uhr Auto kann ich mir nicht leisten und eine wohnung in der nähe finde ich nicht. Fahrgemeinschaft gibt es auch nicht. Ist das wirklich das harte Arbeitsleben vom dem viele reden?

Antwort
von Annikarlchen, 143

Also mein Arbeitsweg beträgt 15 Minuten und ich kenne sehr vielen, denen es so geht. Ein 9 to 5 Job ist absolut normal, auch Überstunden gehören immer mal wieder zum Arbeitsalltag, aber die lange Pendelei ist nicht die Regel und auf Dauer auch nicht gut für die Gesundheit. Du kannst das ne Weile durchziehen, aber auf längere Frist hin wäre es sinnvoll, Du würdest eine Wohnung näher an der Arbeit finden oder eine Arbeit mehr in deiner Nähe. Ich weiß, dass das nicht immer einfach ist, aber ich empfehle Dir, Energie in diese Suche zu stecken, denn das würde Dich enorm entlasten.

Antwort
von johnnymcmuff, 123

Für den Einen oder Anderen ist das Arbeitsleben hart oder sogar noch härter als Du es beschrieben hast.

Manche haben das Glück, dass sie nicht so ein langen Tag haben.

Ich steh um 5 Uhr auf und muss von 6-14 Uhr arbeiten. Bin dann um halb drei zu Hause.

Aber ich habe z.B. Schichtdienst und das mag auch nicht jeder.

Antwort
von Marbuel, 116

Nicht zwingend. Es gibt auch Leute, die sich ein Auto leisten können und nur ne halbe Stunde zur Arbeit fahren. Und wiederum andere haben noch mehr Glück und können mit dem Fahrrad fahren. Du gehörst zu den nicht wenigen Menschen, die Pech hatten. Musst halt hoffen, dass du es irgendwie noch ändern kannst.

Antwort
von HeymM, 109

Du schreibst ja nur von den Zeitintervallen. Von der Art Deiner Arbeit schreibst Du nichts. Wenn Du 10h am Fließband stehen würdest, wäre es harte Arbeit.

Wenn Du aber einen abwechslungreichen, kreativen Job mit Spaß an der Arbeit hättest, wäre es ein Traum.

Antwort
von reifermann, 117

Nun, damit wirst du klar kommen müssen Junge/Mädchen. Das ist ganz normal wenn man arbeitet, bzw. Erwachsen wird.  Kommt aber auch immer auf die Umstände und den Job an.

Antwort
von achimjenisch, 131

Weiter PAUKEN PAUKEN PAUKEN :)

Keine Ahnung was du für einen Schulabschluss hast, aber in Deutschland geht es immer noch nach oben, selbst wenn man in der Hauptschule war, kann man noch alle möglichen Abschlüsse nachholen!

Wenn man zB studiert hat man sicher auch teilweise großen Stress, dennoch denke ich, dass es dann umso angenehmer wird, wenn man es erst einmal erfolgreich hinter sich gebracht hat. Gerade wenn man wie du merkt, dass dieses monotone Arbeitsleben - essen, arbeiten, schlafen, essen arbeiten, .... - nichts für einen selber ist...

Antwort
von Gerrit2013, 104

Jap das ist es. Das System der Politiker zerstört die Menschlichkeit (meines Erachtens).

Kommentar von Marbuel ,

Was haben denn damit die Politiker zu tun?

Kommentar von Gerrit2013 ,

die wollen dieses System ja aufrecht halten

Antwort
von flytepper2k3, 80

also ich arbeite in einer bekannten und sehr großen firma ich steh um 6 auf fahr um halb 7 mit nem buss der extra nur für mittarbeiter ist, zur arbeit dann arbeite ich von halb 8 bis 16 uhr und dann fahr ich wider mit dem buss heim

Antwort
von Karrrrrl, 2

KRASS WAS dU SCHREIBST, 2 Stunden auf stehen zur Arbeit finde Ich ok.

Was soll es ziehe die Arbeit durch. Denke einmal daran was wäre wenn Du keine Arbeit hättest ?

Ich bin überzeugt irgend wann kommt einmal eine Chance ffür Dich zum Besseren.

Gibt es keine Wohngemeinschaft an deinem Arbeitsort ?

Dir alles Gute, Kopf hoch !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten