Frage von deleila1, 27

ist das antike rom und die antike Grieche das eine und selbe?

sind das eig nur zwei begriffe für das grundsätzlich gleiche Thema?

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 12

Natürlich nicht, denn die Römer lebten in Italien, die Griechen in Griechenland - ursprünglich.

Nun ist die "Antike" ein sehr langer Zeitraum. Schon seit dem 8. Jahrhundert v. Chr. besiedelten die Griechen viele Küstengebiete rund um das Mittelmeer, u. a. auch in Italien, dessen Süden einschließlich Siziliens als "Magna Graecia" bezeichnet wurde. Alexander d. Gr. hat dann im 4. Jahrhundert v. Chr. ein griechisches Weltreich errichtet, das das östliche Mittelmeer und weite asiatische Gebiete bis nach Indien umfasste.

Die Römer haben sich in Italien ausgebreitet, ihr Herrschaftsgebiet dort immer weiter ausgedehnt. Seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. engagierten sich die Römer außer in Italien auch in der übrigen griechischen Welt, die sie allmählich politisch dominierten und nach und nach ihrer Herrschaft unterwarfen. Andererseits übernahmen sie viele Facetten der griechischen Kultur, verbreiteten aber auch Eigenarten der römischen Kultur in ihren Herrschaftsgebieten, die um Christi Geburt große Teile Europas und alle Länder rings um das Mittelmeer, also auch Griechenland umfassten.

In der römischen Kaiserzeit gehörten Römer und Griechen ein und demselben politischen Gebilde an, aber es hat noch bis zum Beginn des 3. Jahrhunderts n. Chr. gedauert, bis alle freien Menschen auch Bürger des römischen Reiches geworden sind. Seitdem waren alle Griechen nicht mehr nur Bürger ihrer jweiligen Gemeinde, sondern zugleich auch römische Bürger.

Nachdem im 5. Jahrhundert n. Chr. das weströmische Reich keinen eigenen Kaiser mehr hatte, gab es nur noch einen römischen Kaiser: in Byzanz/Konstantinopel. Das oströmische Reich war zweifellos geographisch und von der Bevölkerung her sehr griechisch geprägt, doch nannte und verstand sich die Bevölkerung als "Ῥωμαῖοι" (Rhomaioi), als "Römer"!

MfG

Arnold

Antwort
von x9flipper9, 7

Nun die beiden haben viele Gemeinsamkeiten, das antike Griechenland gibt es in seiner Bedeutung aber schon wesentlich länger, hat sich aber ab 146 v. Chr. in das römische Reich integriert, welches bis in die Spätantike reinragt.

Rom und Griechenland hatten mit einigen Ausnahmen sehr ähnliche Kulturen aufgebaut, was wohl an der Integration Griechenlands liegen mag. Griechenland gilt aber als Vorreiter. Setzt man sich mit dem Thema auseinander, erkennt man die Unterschiede.

Vielleicht helfen dir ein paar Schlagwörter, die beiden besser auseinander zu halten.

-Rom: Gladiatoren, Julius Ceasar, Kolosseum, römischer Kaiser, Britannien, Hadrianswall, Prinzipat, Sklaverei, Legionäre und Legaten, Spartacus

-Griechenland: Sparta, Hopliten, Phalanx, Sokrates, Demokratie, Aristoteles, Mathematik, olympische Spiele, Athen

Antwort
von Skibomor, 27

Was ist hier heute Abend bloß los? Sollten die nicht alle zu Halloween draußen sein?

Kommentar von deleila1 ,

ich meine das wirklich ernst.

Antwort
von Banzai247, 13

google mal rom und google mal griechenland

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community