Frage von Zuckerwattemaus, 112

Ist das am flughafen nicht ungerecht?

Wenn man bei dem durchleuchtungsdings da durch geht und was mithat was pipst, dùrfen die das dann einfach wegwerfen? Zb mein nachbar hatte seine frisórschere mit (im handgepeck) und die haben sie einfach weggeschmissen! Er hat gesagt di war voll teuer... Ist das nicht echt unfair?

Antwort
von peterobm, 64

dann ist der Kollege selbst Schuld, sowas gehört in das aufzugebende Gepäck. ER muss sich informieren. Sowas geht in den Abfall; Koffer sind schon weg. 

Es gibt aber eine gesicherte Mitnahme Zettel ausfüllen und abgeben, am Ziel bekommt er die Schere wieder.

Kommentar von Anita1211 ,

Das ist abhängig vom Piloten, die meisten Airlines bieten das daher gar nicht erst an. Es steht in keiner Verordnung, dass er das tun muss.

Antwort
von Hardware02, 23

Man kann teure Messer und Scheren kostenpflichtig aufbewahren lassen und sie später wieder abholen. So viel ich weiß, kostet das 10 Euro. 

Allerdings kann man doch wohl von jedem erwachsenen Menschen verlangen, dass er vor dem Flug noch einmal überlegt, ob er irgendwelche Messer oder Scheren ins Handgepäck gepackt hat. 

Ich wüsste nicht, was daran ungerecht sein sollte. Wenn man etwas vergessen hat, ist man halt selber schuld. Daran ist nichts "ungerecht", und das ist auch sicher kein Grund, jetzt im Internet zu lamentieren.

Und wenn der Bekannte seinen Mund nicht aufmachen kann und sagt, dass das eine sehr teure Schere war, kann man ihm nicht helfen.

Antwort
von priesterlein, 46

Nein, sie werfen es nicht weg, es sei denn, dass er es selber wegwirft oder dem zustimmt. Falls es ein teurer Gegnstand ist, darf er ihn hinterlegen und später wieder abholen.

Wenn das spätere abholen nicht geht -> entsorgen.

Wenn der "richtig teure" Gegenstand weggeschmissen wird -> er kann auf Schadensersatz klagen.

In jedem Fall ist es besser, sich als denkender Mensch vorher solche unsicheren Gegnstände nicht ins Handgepäck zu legen.

Antwort
von Jewi14, 34

Seit über einem Jahrzehnt ist bekannt, dass man solche Dinge nicht ins Handgepäck mitnehmen darf. Man kann so etwas aber im Koffer im Flugzeugbauch mitführen, da kommt während des Fluges ja nicht ran.

Außerdem hat man die Möglichkeit, je nach Flughafen, die Schere usw. aufzubewahren oder nach Hause senden zu lassen.

Unfair ist das also nicht

Antwort
von ThommyHilfiger, 46

Alles aus Metall piepst und ist VORHER in einen Plastikcontainer zu legen. Jedes Kind weiß, daß man eine Schere als Waffe einsetzen kann und deshalb an Bord verboten ist. Dafür gibts ja aufzugebende Koffer. Dort kann man die reintun. Auch wenn sie vergoldet wäre: Sie gehört beim Sicherheitscheck in die Tonne!

Antwort
von Elayla, 19

Man lese sich die EUVO 2015/1998 Anlage 4c (Sicherheitsvorschriften fürs Handgepäck durch da steht das drin. Scheren mit einer Länge (ab Scharnier gemessen) von 6 cm sind verboten. Wenn der Fluggast weder die Schere einchecken, noch in die Gepäckaufbewahrung geben, noch diese jemanden draußen der nicht fliegt geben will, muss diese entsorgen. Da führt kein Weg dran vorbei. Ja wir dürfen die Schere wegnehmen. Nach Paragraf 5 LuftSiG sind wir von der Bundespolizei hoheitlich Beliehen und dürfen so im Dienst in die Grundrechte (zb. Recht auf Eigentum) eingreifen.

LG von einer Luftsicherheitsassistentin nach Paragraf 5 LuftSiG

Antwort
von BigLittle, 3

Jeder der mit dem Flugzeug reisen will, weis mittlerweile, daß es bestimmte Verhaltensmaßnamen gibt und man im Handgepäck nicht mehr Alles mitnehmen darf. Das kann man im Rahmen der Reisevorbereitung in Erfahrung bringen. Die Sachen, die nicht mitgenommen werden können, muß man nicht wegwerfen, die kann man auch nach Hause schicken. Allerdings hat man dazu am Flugsteig nicht mehr so viel Zeit dazu!

Antwort
von JennyNimmerlein, 26

Es ist doch weithin bekannt, dass man im Flugzeug im Handgepäck keine Scheren haben darf. Und das steht auch bei den Sicherheitsinfos, die man beim Ticketkauf bestätigt. Wenn dein Nachbar die nicht gelesen hat, ist er selbst Schuld.

Und wegwerfen tun die gar nichts. Man kann, soweit ich weiß, sogar vereinbaren, dass man seine konfiszierten Sachen wieder mitnimmt, wenn man zurück kommt.

Antwort
von Anita1211, 29

Das ist nicht ungerecht, sondern nur konsequent. Die Fluggesellschaften wollen keine Gegenstände an Bord mit denen andere schwer verletzt werden können. Das Bordpersonal darf sowas auch nicht mitnehmen. Mit jedem Ticketkauf bestätigt man, dass man die AGB gelesen hat. Und darin steht, dass solche Gegenstände gemäß EU-Verordnung 2015/1998 Anlage 4C solche Gegenstände nicht im Handgepäck mitgeführt werden dürfen! Im eingecheckten Gepäck welches unzugänglich für die Fluggäste während des Fluges ist, darf so eine Schere mitgenommen werden. 

Hätte dein Freund lesen sollen, dann müsste er sich jetzt nicht so ärgern :-)

Antwort
von hammsen, 44

Nein, das sollte mittlerweile hinlänglich bekannt sein.

Und wenn man sich nicht sicher ist, was ins Handgepäck darf und was nicht, sollte man sich vorher informieren. Diese Informationen sind ja nicht geheim.

Schöne Grüße

Antwort
von lukas0820, 32

Sie werfen es nicht ohne Zustimmung weg. Ausserdem stehen überall Schilder wo drauf steht was man nicht mitnehmen darf. Wenn man das dann trotzdem macht hat man einfach selber schuld

Antwort
von Steffile, 22

Entweder wegwerfen oder nicht fliegen. 

Antwort
von meini77, 3

verbotene Gegenstände sind - oh Wunder - verboten.

Man muss sich halt selbst vorher informierten, was man mitnehmen darf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten