Frage von Schneekorn93, 41

Ist das Abschmelzen der Polkappen sinnvoll?

Wenn alle Gletscher abschmelzen würden, (Grönland. Antarktis...) würde man dann neuen Lebensraum gewinnen. Nach Abzug aller im Meer versunkener Gebiete durch das Ansteigen des Meeresspiegels

Antwort
von Udsch, 41

Gleichzeitig verwüsten aber auch die Regionen in Äquatornähe, da ist nicht viel Land gewonnen.

Kommentar von schelm1 ,

...oder werden Wüsten, wie die Sahel etc. wieder fruchtbar? Wer will das schon so genau sagen, bevor man die Umkehr des Golfstromes in seiner ganzen Wirkung  verfolgen kann!?! Wir sprechen uns in ca. 40.000 Jahren mal wieder! - versprochen! -

Kommentar von Udsch ,

hehe, jau, wir haben ein Date ;o)   Tatsächlich können wir nicht behaupten, Klima und Klimaentwicklung konkret verstanden zu haben und vorhersehen zu können, es ist halt ein chaotisches System. Wir können ja nicht mal genau sagen, wie das Wetter in ein paar Tagen wird.

Antwort
von zahlenguide, 34

der Meeresspiegel soll dann angeblich bis zu 55 Meter ansteigen können - also würden auch die Flächen von Grönland usw. verloren gehen; die Landfläche würde in so einem Fall also sehr viel geringer werden, denn viele Randgebiete der Kontinente, die heute am Meer liegen, wären unter Wasser, Nahrungsmittel wären eingeschränkter usw.

Ich nehme allerdings an, dass der Mensch auch damit überleben würde, denn 40 Prozent aller Pflanzen dieser Welt sind essbar, es gibt genug Insekten, Würmer usw. die wir essen können - ein Problem wäre allerdings die Hitze auf der Welt - allerdings glaube ich an Technologien - ich denke, dass der Mensch gar nicht so weit weg ist, das Klima zu kontrollieren, wie viele glauben. Vielleicht können wir das sogar für größere Gebiete schon in 70 Jahren.

Antwort
von dermitdemball, 19

Es ist für uns und unsere Nachkommen eine Katastrophe! 

Durch das Abschmelzen der Polkappen und der Gletscher nimmt die Klimaerwärmung noch stärker zu! 

 Weil das Meerwasser die Sonnenwärme sehr gut aufnimmt - hingegen wird das Sonnenlicht vom weißen Eis reflektiert!

Durch die Klimaerwärmung tauen auch die Permafrostböden (rund ums Jahr gefroren) auf und Methangas entweicht - das viel schädlicher ist als CO 2!

Antwort
von Shiftclick, 37

Nun, ein bisschen Land im kalten Süden wäre dann womöglich besiedelbar, aber sehr viel Land, z.B. bei uns vor der Haustür, Köln, Berlin, Hamburg, Hannover, Bremen etc. wäre dann weg.

http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article119425284/Wenn-der-Meeresspiegel-u...

Kommentar von schelm1 ,

Dann wird man wohl oder übel umziehen müssen; dorthin, wo es besser läuft.

Kommentar von Shiftclick ,

So sieht's aus. Vielleicht können wir dann in Syrien betteln oder in Afrika, die freuen sich bestimmt, 80 Millionen verarmte Deutsche aufzunehmen. Wenn nicht die Italiener und Griechen vor uns dort anklopfen.

Kommentar von Pilgrim112 ,

Welch Ironie.... 

Kommentar von Shiftclick ,

Ja, alles schon vorgekommen (so oder ähnlich). Und wie schon zahlenguide sagte, deswegen werden die Menschen nicht aussterben (sofern es dann keinen Kim Jong-un in den betroffenen Staaten gibt, der Atomwaffen einsetzt). Die Welt wird dann nur anders aussehen, ich schätze eher so à la Mad Max.

Antwort
von Wedlich, 11

Nein. Kein mensch wird je auf der antarktis leben. Da ist es Arschkalt.

Antwort
von schelm1, 32

Ob sinnvoll oder nicht, wird die weitere Veränderung des Klimas zeigen. So in ca. 40.000 Jahren wissen wir dann Genauerers!

Antwort
von EmperorWilhelm, 41

Hahahahahahahahahahahahahahahaha...nein! Hast du schonmal einen Gletscher gesehen? Solange wir unsere Häuser nicht auf senkrechten Wänden bauen können nein.

Aber wenigstens...ist eins meiner größeren Probleme dann erledigt: Holland!

Kommentar von Schneekorn93 ,

Warum Holland,?

Kommentar von EmperorWilhelm ,

...Holzschule...so viele Blasen an den Füßen...nein das war ein Witz recht verbreitet bei Leuten die sich mit sowas beschäftigen...

Kommentar von Shiftclick ,

Ein großer Teil von Holland liegt schon jetzt unterhalb des Meeresspiegels und kann nur besiedelt werden, weil die ganze Küste mit Dämmen abgeschottet ist. Es ist kaum vorstellbar, dass die Dämme um 70 Meter erhöht werden können, zumal das Wasser dann auch von hinten aus Richtung Deutschland käme.

Kommentar von EmperorWilhelm ,

Ich weiss. Es war ein Witz mein Freund. Trotzdem, schön, dass du mit Fakten antwortest.

Einen schönen Tag noch...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten