Frage von JakobBusch, 119

ist das wirklich so schlimm?

Also ich bin gerne draussen in der Natur und schlafe auch gerne draussen unter freiem Himmel, alles in allem bin ich sehr naturverbunden. Weil ich so outdoor -mäßig bin denken die Leue ich bin verückt. stimmt das oder eher nicht?

Antwort
von Imago8, 74

Schlimm finde ich eher die Existenz deiner Frage. Denn sie zeigt, dass es anscheinend überhaupt nicht mehr normal ist, naturverbunden zu sein und es zu mögen, draußen zu schlafen. Dabei ist das sowas schönes, bei dem man viel erleben kann und es dabei nie langweilig wird.

Du bist aus meiner Sicht keineswegs verrückt...aber ich kenne das Gefühl, wenn ich mit Leuten rede und ihnen mit Begeisterung z.B. von meiner Nacht allein im Wald in der Hängematte erzähle...die reagieren dann manchmal so, als wenn ich auf ner Luftmatratze den Atlantik überquert hätte...naja...

Antwort
von exxonvaldez, 63

Ganz im Gegenteil! Das ist eigentlich das normale und die Art, auf die die Menscheit die meiste Zeit gelebt hat.

In Hochhäusern und überfüllten Städten zu leben ist ziemlich unnatürlich.


Antwort
von abdu85, 1

Hallo!

Nö ich finde nicht das du verrückt bist, ich finde es ist eher unnormal sich nicht der Natur verbunden zu fühlen.

Leute die so reden, haben sich eben von der natürlichen Lebensweise komplett abgekoppelt.

Was eigentlich sehr Schade ist!

Wenn ich könnte würde ich am liebsten mehrere Wochen in der Natur verbringen ohne moderne Hilfsmittel und mit der Natur eins werden. ;-)

Aber in der heutigen Zeit ist sowas sehr schwer durchzuziehen, außer man kommt aus einem solchen Land, Gebiet etc. wo die Lebensweise schon so ist da ist es wieder was anderes.

Antwort
von Nijori, 48

Was solls?
Egal was du tust irgendwer wird dich immer für seltsam halten weil er genau das Gegenteil tut, die Meinung anderer ist das überbewertetste etwas das es überhaupt gibt.
Wenns dir Spaß macht, hab Spaß, ich kanns nachvollziehen ich fühl mich in der Natur auch wohl.

Antwort
von lebenaufInsel, 7

Nein , natürlich  ist es nicht schlimm, ich denke viel mehr, dass die Menschen heute krank sind. Die Verbundenheit mit der Natur ist etwas gutes. Ich rate dir damit aufzuhören auf andere zu hören und nicht mehr darauf zu schauen, was andere denken.  Mach weiter so. Es gibt immer Menschen die dir etwas nicht gönnen oder die es nicht gut finden, damit musst du leben, es ist ja nicht dein Problem.

Antwort
von RicSneaker, 19

Warum soll das verrückt sein? Ich bin regelmäßig auf Survivaltouren und da wird auch draußen geschlafen. Ist doch viel gesünder und cooler, als in einem kleinen Raum, mitten in der Stadt zu schlafen, wobei dann noch Auspuffgase und so reinkommen. Es kommt immer drauf an, mit welchen Leuten man darüber spricht. Die Leute, die nur Stadtleben gewöhnt sind, verstehen sowas nicht. Aber ich denke, genau das ist ihr Nachteil, weil sie abhängig sind.

Antwort
von freenet, 30

Nein, es ist toll und prima! Jeden Tag denke ich, eigentlich würde ich gern draußen im Garten schlafen. Geht aus verschiedenen Gründen nicht. Als "Ersatz" habe ich aber das Schlafzimmerfenster voll geöffnet, sodass ich morgens die Vögel zwitschern höre. Nachts rumoren die Igel und Fledermäuse piepen. Das Übernachten in freier Natur ist das Absolute. Weiterhin viel Spaß dabei.

Antwort
von SchakKlusoh, 22

"Verrückt" ist die Vorstellung alle Menschen müßten gleich sein.

Tue, was Du willst und was gut für Dich ist. Solange Du keinem Anderen schadest, ist das in Ordnung.

Antwort
von rudelmoinmoin, 33

Verrückt sind die, die das nicht Verstehen 

Kommentar von JakobBusch ,

Danke!!!


Antwort
von WillSpliff, 51

Ich finds lässig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community