ist cyber mobbing nicht illegal?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kann fallen unter Beleidigung, üble Nachrede, und bei Nacktbildern als Verstoß gegen die höchst intime Privatsphäre und gegen dein Recht an Bild und Ton. Wenn du minderjährig bist zusätzlich noch Jugend- oder gar Kinderpornografie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kayo1548
13.04.2016, 23:34

"Wenn du minderjährig bist zusätzlich noch Jugend- oder gar Kinderpornografie."

was nur dann in Frage käme wenn es sich um pornographische Schriften handelt;

nicht jedes Nacktbild fällt darunter

0

nein ist illegal vorallem
im internet da es öffentlich ist! kannst du anzeige erstatten wegen erpressung, rufmord und evt sogar veröffentlichung von privaten bildern ( das recht am eigenem bild hat man!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kayo1548
13.04.2016, 23:29

"erpressung"

Erpressung erfordert neben dem Kern der Nötigung auch eine eine Vermögensschädigung eines anderen sowie (dadurch) eine Vermögensbereicherung

"rufmord"

Das stgb kennt keinen Rufmord sondern nur Verleumdung und Üble Nachrede

0
Kommentar von Valerie19
13.04.2016, 23:53

ist rufmord nicht das gleiche wie verleumdung

0
Kommentar von Valerie19
13.04.2016, 23:54

naja egal solange der fragende versteht was ich meine

0
Kommentar von Valerie19
14.04.2016, 11:16

wie ihr meint bin kein anwalt

0

Es ist illegal, da ein Angriff auf die psychische Gesundheit auch als Nötigung bzw Verletzung des Recht auf Unversehrtheit gesehen wird. Es gibt z.B. auch psychische Folter (illegal), was Mobbing ja ist, ob virtuell oder real.

Ich muss aber sagen, dass die Gesetzgebung in anderen Ländern anders aussieht.

In den USA (woher die Show wahrscheinlich kommt) z.B. gibt es solch ein Gesetz erst seit ein paar Jahren, weil eine Mutter dafür gekämpft hatte, da ihr Kind wegen Cybermobbing in den Selbstmord getrieben wurde. Vorher war es eine "Grauzone". Natürlich muss man auch bei so etwas mit handfetsen Beweisen kommne. Also immer schön Screenshoten und speichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kayo1548
13.04.2016, 23:33

"auch als Nötigung"

Nötigung setzt voraus, dass man eine andere Person rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt.

Ein reines "fertigmachen" dürfte das meist nicht erfüllen

"Es gibt z.B. auch psychische Folter (illegal)"

müsste man im Einzelfall schauen was dabei zusammenkommt.

Denkbar wären Nötigung, Freiheitsberaubung etc

"was Mobbing ja ist, ob virtuell oder real."

Mobbing an sich ist kein Straftatbestand; somit ist Mobbing an sich auch nicht stafbar.

man kann nur schauen welche Einzelhandlungen möglicherweise Straftaten darstellen (z.b. Beleidigung, Körperverletzung, Verleumdung usw)

1

Weder Mobbing noch Cybermobbing sind ein eigener Straftatbestand.

Man müsste also einzeln schauen was da in Frage käme (z.b. Beleidigung)

Ein "fertig machen" muss also nicht zwangsläufig strafbar sein; strafbar wäre es nur wenn es einen Straftatbestand wie Beleidigung, Üble Nachrede etc erfüllt.

Bei dem unerlaubten Verbreiten von Bildern könnte man dagegen mitunter angehen

Aber auch hier hängt es davon ab von wem das Foto gemacht wurde und wie und unter welchen Bedingungen es an die Person kam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist illegal, was auch immer du da gesehen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?