Frage von Chris4998, 117

Ist Chiptuning legal?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bananensandwich, 84

Verboten ist das nicht.

Aber es ist Eintragungspflicht und man muss es auch der Versicherung anzeigen, wegen Leistungssteigerung und evtl. sogar größerer Höchstgeschwindigkeit wird dann der Tarif angepasst.

Bei Leasingfahrzeugen gilt dies allerdings als nicht vertragsgemäße Nutzung und kann dann zu Schwierigkeiten bei der Rückgabe des Wagens führen.

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Diese Antwort ist Unsinn.....

"Verboten ist es nicht "

Das ist zwar richtig,  aber für das Fahrzeug besteht fortan weder Versicherungsschutz noch Betriebserlaubnis,  also ist der Betrieb im öffentlichen Straßenverkehr eine Straftat. Erst die Eintragung durch tuv und Zulassungsstelle legalisiert den Umbau.

Der Leasingeber ist Eigentümer des Kfz und muß dementsprechend die Erlaubnis erteilen was aber in aller Regel problemlos möglich ist, da gleichzeitig eine willkommene Wertsteigerung des Kfz einhergeht.

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Ergänzung :

Die Versicherungsprämie wird sich erhöhen,  aber in derart geringer Höhe das es kaum erwähnenswert ist.

Bei Pkw betrifft das fast ausschließlich die Haftpflichtversicherung,  bei Motorrädern auch die Kaskoversicherung da "offene" Motorräder erfahrungsgemäß öfter gestohlen werden.

Kommentar von Bananensandwich ,

Es ist eben kein Unsinn.

Ich habe darauf hingewiesen, dass dies eine eintragungspflichtige Modifikation ist. Was Du ja auch wiederholt hast.

Was Du da schilderst, wäre ein Betrieb des Fahrzeuges nach der Modifikation ohne dies eintragen zu lassen.

Das macht aber nicht die Modifikation verboten sondern nur der Betrieb des Fahrzeuges weil es nicht abgenommen worden ist.

Wäre die Modifikation verboten könnte man sie auch garnicht eintragen lassen (Beispiel Unterbodenbeleuchtung).

Und zum Leasing:

Eben weil der Leasinggeber der Eigentümer ist handelt es sich ja um eine sogenannte nicht Vertragsgemäße Nutzung.

Natürlich kann man mal anfragen ob die damit einverstanden sind aber die werden eher nicht ja sagen wie Du es hier darstellst.

Es ist nämlich so das in aller Regel das Chiptuning den Motorverschleiss beschleunigt und somit die Lebensdauer des selbigen verringert. Die Leasinggeber betrachten ein derartiges Tuning daher als wertmindernd.

Du kannst ja mal ein bisschen rumgoogeln und es selbst sehen. Das ist ein Thema welches schon so manches Gericht beschäftigt hat.

Wer tunt sein Auto auch wegen einer Wertsteigerung? Meist ist das beim Verkauf ein Minusgeschäft.

Bitte nicht einfach irgend eine eigene Meinung schreiben und dann die Aussagen anderer Leute als Unsinn abtun. Obwohl man es selber falsch erzählt.

Kommentar von Bananensandwich ,

Und ja die Prämie für die Versicherung erhöht sich nur geringfügig. Trotzdem ist es relevant dies zu erwähnen weil eine Mitteilung an die Versicherung nunmal notwendig ist.

Im Falle eines Schadens drehen die sich doch gerne raus wenn sich eine Gelegenheit ergibt, soetwas könnte eine Gelegenheit dafür bieten.

Hast ja auch selber oben angegeben, dass ein Versicherungsschutz unter Umständen nicht mehr gegeben ist.

Das is also dann widersprüchlich zu sagen es sei nicht der Rede wert.

Kommentar von franneck1989 ,

@RudiRatlos Wertsteigerung durch Chiptuning? Wie kommt man denn darauf?

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Ein getuntes Auto verkauft sich nunmal leichter und zum höheren Preis.....  Das ist statisch nachweisbar

Antwort
von Nonameguzzi, 51

Legal ist es wenn du es eingetragen hast jetzt will ich aber noch aus der Technischen Seite was sagen! Chiptuning als diese Kästen die du zwischen Steckverbindungen machst schaden deinem Motor extrem! Die Geräte mogeln deinem Motorsteuergerät falsche Werte vor so das es die Einspritzmänge erhöht dadurch moderne Austos erkennen das und reduzieren durch die Mannipulation die Leistung oder gehen gar in den Notlauf (viel spaß beim mit 30ps zur werkstatt tuckern und sich dan noch die Kritische meinung der Angestwllten anzuhören)

Antwort
von RudiRatlos67, 55

Es ist illegal da die Leistung des Fahrzeug verändert wird und fortan weder Betriebsergebnis noch versicherungsschutz besteht.

Aber nach dem Umbau zum tuv,  zur Zulassungsstelle und zur Versicherung,  dann kann es eingetragen werden und ist anschließend legal.  Vor der Fahrt zum tuv unbedingt die Versicherung und die Zulassungsstelle informieren,  das die Fahrt zum tuv zwecks Eintragung unternommen wird,  dann übernimmt die Versicherung die Deckung für die Fahrt und die Zulassungsstelle genehmigt die Fahrt.

Kommentar von Bananensandwich ,

Den Hinweis die Fahrt von der Werkstatt zum TÜV anzumelden finde ich gut. Daran habe ich jetzt z.B. nicht gedacht : D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten