Frage von User59898, 60

Ist Charlie Chaplin ein moderner Prophet und was spricht dafür und was dagegen?

ich muss ein reli Referat halten und habe letztens von ihm eine Schlussrede in einem film gesehen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von oetschai, 33

Ich nehme mal an, du meinst die Schlussrede aus "Der Große Diktator".

Im "strengen" Verständnis von "prophetischer Rede" (...die sich auf Gott beruft) ist Chaplins Rede natürlich nicht "prophetisch", weil da dazugehört, dass der Redner (oder Schreiber) betont, dass seine Worte Gottes Wort sind, und nicht bloß seine Meinung bzw. Überzeugung - und somit für den gläubigen Hörer (Leser) viiiel mehr Gewicht haben.

Chaplins Rede hat aber nach meinem Dafürhalten durchaus prophetische Züge, weil er den Menschen, die die Unmenschlichkeit des NS-Regimes und des Krieges verurteil(t)en, aus den Herzen und aus der Seele gesprochen hat... Von den Gräuel der KZ wusste Chaplin zu der Zeit noch gar nichts; nach seinen eigenen Worten hätte er den Film in dem Fall gar nicht gemacht.

Informiere dich einfach mal über den Film und dessen Geschichte. Z.B. hier: http://www.der-grosse-diktator.de/start.html

...und schau dir den ganzen Film mal an... ;-)

Antwort
von 1988Ritter, 32

Chaplin hat nie behauptet er würde seine Äußerungen auf eine göttliche Eingebung stützen.

Zudem war Chaplin ja nun ein Schauspieler. Dies bedeutet, er gab das wieder, was im Drehbuch der Regie gestanden hat. So gesehen wäre er ja dann ein instrumentalisierter Prophet gewesen.

Als Mitbegründer der "United Artist" (Filmgesellschaft) ist er zudem an Filmen beteiligt die fern eines Prophetentums sind.

Zusätzlich gab es einen begründeten Verdacht, dass Chaplin Kommunist gewesen sei. Ein Kommunist lehnt Religion und Glauben an Gott ab.

Kommentar von oetschai ,

"Zudem war Chaplin ja nun ein Schauspieler. Dies bedeutet, er gab das wieder, was im Drehbuch der Regie gestanden hat. So gesehen wäre er ja dann ein instrumentalisierter Prophet gewesen."

Chaplin war in "Der Große Diktator" nicht nur Hauptdarsteller, sondern er hat auch das Drehbuch geschrieben UND Regie geführt. Statt dieser Schlussrede war ursprünglich ein anderer Schluss (ausgelassen tanzende Soldaten) vorgesehen (sogar schon gedreht). Die Ausweitung des Krieges 1940 ließ Chaplin schließlich das Drehbuch ändern...

UA, an der Chaplin zu 25% beteiligt war, war auch skeptisch, was die Aufführung des Streifens betraf, da die USA zu der Zeit noch keine Anti-NAZI-Politik betrieb... und 2 Millionen Dollar Produktionskosten wollen ja auch wieder hereingespielt werden...

Mehr Hintergründe siehe bspw. unter: http://www.der-grosse-diktator.de/start.html

Aus einem "begründeten Verdacht" und dem Postulat, Kommunismus und Religion/Gott seien unvereinbar, zu schließen, diese Person könne deshalb kein Prophet sein, halte ich für etwas zu simpel. Zudem sei Wikipedia zum Thema "Charlie Chaplin - Kommunist?" zitiert:

"Erst im Jahr 1996, detaillierter 2003, wurde bekannt, dass George Orwell einer Bekannten zuliebe dem Information Research Department (IRD), einer 1948 gegründeten Sonderabteilung des Britischen Außenministeriums zur Bekämpfung kommunistischer Infiltration, 1949 eine Liste mit den Namen von 38 Schriftstellern und Künstlern, die er prokommunistischer Tendenzen bezichtigte, übergeben hatte. Hauptsächlich enthielt diese Liste die Namen von Journalisten, jedoch stand unter anderem auch Chaplin darauf.[30]

Philipp Bühler[31] bescheinigt 2005 Chaplins Film Moderne Zeiten, der „das ganze 20. Jahrhundert in einem Bild zusammenzufassen scheint“, „unverkennbar marxistische Vorzeichen“. Allerdings sei, so Bühler, Chaplin keinesfalls Kommunist gewesen. „Eher schon wollte Chaplin wissen, wie es in diesen Zeiten möglich ist, kein Kommunist zu werden.“ Bereits im Dezember 1935 meinte der Motion Picture Herald: „Er [Chaplin] ist sicher auch ein Philosoph, ein nicht allzu optimistischer, aber er ist zuallererst ein Showman – wie sein großes bürgerliches Vermögen beweist.“"

Antwort
von ES1956, 32

Ein Film ist ein Film und ein Schauspieler ist ein Schauspieler.
Mr Chaplin war wohl eine eher schwierige Person.

Antwort
von Meatwad, 22

Ein Prophet ist ein Lügner, der behauptet, er würde Botschaften eines göttlichen Wesens verbreiten. Dies trifft auf Charlie Chaplin in kleinster Weise zu.

Antwort
von Gambler2000, 13

Nichts dafür, alles dagegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten