Frage von Leifstyle666, 83

Ist Cannabis mittlerweile schon eine von der gesellschaft akzeptierte droge?

was meint ihr?

Antwort
von SechsterAccount, 28

Wenn ich mich nicht täusche hat es bereits jeder 3. probiert , ich denke in den folgenden Jahren werden die Zahlen der Konsulaten stetig steigen. Das Gute ist , es ist eine Droge mit einer sehr geringen Abhängigkeit ( nur psychisch ) , die Leute werden es probieren , evtl. gut finden , es irgendwann lassen , aber immer ihre Erfahrung bewahren.

Antwort
von xoSarah, 37

Ich denke teilweise schon. Man könnte mit Cannabis sehr viel produzieren. Warum man nichts verkaufen oder besitzen darf aber es rauchen darf verstehe ich auch nicht.

Antwort
von Blackberry77777, 41

Es konsumieren zwar sehr viele aber nein, Sie ist immer noch Illegal. Also nicht in der Öffentlichkeit konsumieren oder Lass dich nicht erwischen ;) 

Antwort
von daniel187er, 36

Merkel ist dumm man darf graß rauchen aber nicht besitzen!?

Kommentar von Ololiuqui ,

Danke Merkel !1!drölf!!

Kommentar von Leonider ,

wie jeder weiß wurde diese Regel alleine von Merkel aufgestellt

Antwort
von Leonider, 24

ich würde sagen, bei den meisten schon.

Antwort
von Feliin, 16

Teilweise schon. Immer mehr Leute sehen nicht nur die schlechten Seiten von Cannabis.
Bis man einen Joint bedenkenlos rauchen kann, ohne dabei dumm angeguckt zu werden, vergeht glaube noch ein wenig Zeit.

Antwort
von john201050, 11

im studentenwohnheim sicher.

im rentnerviertel sicher nicht.

aber da die von propaganda geblendeten alten demnächst aussterben werden, wird der anteil der toleranten menschen immer größer. bis es dann ganz aktzeptiert und legalisiert wird.

Antwort
von lucieartes, 37

Leider nein.

Antwort
von Delveng, 32

Nein, das ist Cannabis nicht.

Antwort
von Tragosso, 37

Leider ja.

Kommentar von Leonider ,

wieso leider?

Kommentar von Tragosso ,

Weil ich nicht viel von Gras halte.

Kommentar von john201050 ,

zwingt dich ja auch niemand es zu rauchen.

ich halte auch nicht viel von SUVs oder vom rauchen. trotzdem soll doch jeder machen was er möchte.

Kommentar von Tragosso ,

Ich habe nichts gegenteiliges behauptet.

Antwort
von Hasininchen, 39

Cannabis wurde nur als Droge deklariert weil Sie heilende Kräfte hat.

Zucker ist viel schädlicher. Ist aber keine Droge da damit Geld gemacht werden kann (Lebensmittelverkauf und abschließende Behandlungen durch Pharmaindustrie und der Zahnärzte). Schließlich sind so viele süchtig nach Süßkram, Schokolade und Cola.

Kommentar von Kodringer ,

Gerade deswegen würde man es legal machen. Illegal wurde es auch aus wirtschaftlichen Gründen.

Kommentar von Hasininchen ,

Leider sind hier viele Heilkräuter Verboten da die Pharmaindustrie einige Substanzen aus diesen Kräutern extrahiert um daraus irgendwelche Pillen zum machen. Somit soll der Heileffekt intensiviert werden und die Pharmaindustrie soll dran verdienen. Leider werden dabei die anderen Stoffen die sonst noch in den Kräutern sind ausser acht gelassen sodass die Medikamente nicht annähernd so gesund sind wie die eigentlichen Kräuter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community