Frage von Chizumy, 40

Ist bei mir ein Tromboserisiko?

Mit 14 nahm ich die Pille Valette,die ich aufgrund 2 wöchtiger Blutung abgesetzt habe. Danach nahm ich ein Jahr die Dreimonatsspritze. Da sie mir aber aufgrund der Knochen schaden würde,setzte ich sie ab und nahm Chariva 21+7 1 1/2 Monate genommen und bei Verdacht einer Schwangerschaft abgesetzt. Kann sich bei mir jetzt auch eine Trombose bilden? Das liegt jetzt ein Jahr her und ich nehme die Dreimonatsspritze wieder.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Pummelweib, 39

Eine Thrombose kann immer entstehen, aber nicht rückwirkend, du kannst auch mit deinem Arzt/Frauenarzt darüber reden.

Schau auch  bitte mal hier: http://www.medizinfo.de/venen/thrombose/entstehung.shtml

Manche Pillen haben ein höheres Thromboserisiko als andere, dies gibt sich aber wieder, wenn man diese nicht mehr nimmt.

LG Pummelweib :-)

Antwort
von beangato, 40

Lies Dich da mal ein:

http://www.stern.de/tv/live-chat-zur-sendung--ihre-fragen-zum-thema--thrombose-r...

Zufällig habe ich gesterb SternTV gesehen - das war das Thema.

Kommentar von Chizumy ,

da steht nix mehr :/ nur es heißt Trombosen bilden sich aanfangs schnell,ich hatte keine Anzeichen,also brauch ich mir da auch keine Sorgen zu machen nach einem Jahr? :/

Kommentar von beangato ,

Wenn ich den Link anklicke und etwas runterscrolle, kann ich die Fragen und Antworten lesen.

Der Chat ist abgeschlossen.

Ihre Fragen zum Thema:
Antwort
von putzfee1, 31

Weder bilden sich Thrombosen nachträglich noch wirken Thrombosespritzen über einen längeren Zeitraum. Wenn du durch die Pille eine Thrombose bekommen hättest, dann hättest du das bemerkt. Und wenn du die Pille jetzt nicht mehr nimmst, ist auch das erhöhte Thromboserisiko, was du dadurch hattest, nicht mehr da. Du kannst dich also beruhigen.

Kommentar von Chizumy ,

okey danke 😰☺

Antwort
von Giry1976, 27

Meistens kommen Trombosen nur am Anfang der Pilleneinnahme vor. Bei frühzeitiger Anzeichen, bekommt man eine Trombose aber schnell in den Griff.

Kommentar von Chizumy ,

Aber ich habe keine Anzeichen D: das liegt jetzt auch 5 Jahre her D: nur ich hab angst,das ich da jetzt auch eine ab. Allerdings wurde ich nach dem KS gegen Trombose geimpft,also wenn ich eine hätte,würde sie dann durch den Wirkstoff aufgelöst werden? :/

Antwort
von Verhueter, 17

Danach nahm ich ein Jahr die Dreimonatsspritze.

Bitte was?! An was für einen Arzt bist du denn da gekommen? In dem Alter ist die Drei-Monats-Spritze das reinste Gift.

Das liegt jetzt ein Jahr her und ich nehme die Dreimonatsspritze wieder.

Na Hilfe! Sofort Arzt wechseln!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community