Ist bei der Dotierung die p-schicht n-dn-dotiert und die n-schicht p-dotiert und wenn ja warum?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nee...

Die n-Schicht ist n-dotiert, das n steht für die freibeweglichen negativen Ladungsträger (Elektronen). Analog dazu ist die p-Schicht p-dotiert, das p steht für die freibeweglichen positiven Ladungsträger (Lücken, Löcher oder Defektelektronen genannt).

Wodurch gerne Verwirrung entsteht ist, der pn-Übergang. Wenn man eine p- und eine n-Schicht aneinanderklatscht, dann rekombinieren die freien Elektronen aus der n-Schicht mit den Lücken in der p-Schicht. Dadurch entsteht am Übergang in der p-Schicht eine negativ geladene Zone und in der n-Schicht eine positiv geladene Zone, dieser Bereich wird auch Raumladungszone genannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder ist eine Schicht p-Dotiert oder sie ist n-Dotiert.

Wenn man in einen Halbleiter Fremdatome einbringt, die mehr Valenzlektronen haben als der Halbleiter selbst, dann hat man durch das mehr an Valenzelektronen eine n-Dotierung da Elektronen ja negativ geladen sind.

Bringt man dagegen Fremdatome ein die weniger Valenzelektronen haben so hat man einen p-Dotierung, da einige Valenzelektronen des Halbleiters keine Bindung eingehen können. Das sie die so gegannten "Löcher"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OceanSpirit
08.06.2016, 18:17

Okay... aber wir haben iwie aufgrschrieben dass die n-dotierte positiv ist oder so?

0

n-dn-dotierung sagt mir nix. Aber wie kommst du drauf, dass es so ist?

Die p-Schicht ist p-dotiert und die n-Schicht ist n-dotiert. Warum sollte es umgekehrt sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OceanSpirit
08.06.2016, 18:16

Weil wir haben iwie aufgeschrieben dass die n-schicht positiv ist oder so...

Und das mit dn war ein Tippfehler, sorry :/

0