Frage von xBlackMass, 44

Ist "Behindert sein" eine chronische krankheit?

Antwort
von Roquetas, 24

Chronische Krankheiten können länger andauernde Krankheiten oder solche mit episodischem Verlauf sein, wie z.B. chronische Darmerkrankungen oder Epilepsie.

 Wenn sie zu einer wesentlichen Beeinträchtigung der gesellschaftlichen Teilhabe führen, handelt es sich um Behinderungen, auch wenn sich viele der Betroffenen selbst nicht als „behindert“ bezeichnen.“ 

(Quelle: Studium und Behinderung, Deutsches Studentenwerk, 2013).

Antwort
von Kapodaster, 16

Behindert ist man, wenn man einen Behinderungsgrad hat (wird in Prozent angegeben). Je nach Ursache kann dieser Behinderungsgrad auch wieder verschwinden.

So bekommen bei den allermeisten Krebsformen die Patienten einen Behinderungsgrad von 50 Prozent. Trotzdem werden einige von ihnen wieder ganz gesund und verlieren dann den Behinderten-Status.

Antwort
von Lindab0507, 24

Ja wenn die Behinderung 60% + beträgt.

Antwort
von Geschenkiden, 11

Ja ab 60% außerdem ist Behindert auch ein Schimpfwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten