Frage von DerFuenfte, 139

Ist Bandscheibenvorfall gefährlich?

Mein Vater hat schmerzen seit ein paar Tage und er hält das nicht aus und er hat Angst vor einer OP denn er meint er könnte im Rollstuhl landen.
Jetzt habe ich echt sorgen stimmt das ? Kann man nicht einfach bisschen Trainieren und Rücken knacken lassen ?
Beim Arzt war er und es ging ihm bisschen besser aber jetzt sagt er
es tut noch mehr Weh  

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo DerFuenfte,

Schau mal bitte hier:
Krankheit Arzt

Antwort
von kerkdykhotmail, 82

Hallo DerFuenfte,

warum nimmt man immer gleich das Schlimmste an, man kann auch plötzlich

Tod umfallen. Natürlich kann man nach einer OP am Rücken auch im Rollie landen, aber wenn man immer gleich so denkt, kann man sich besser gleich begraben lassen. Man sollte Hoffnung haben und positiv darüber denken.

Vielleicht müssen die Schmerzen ja auch erst mehr werden bevor es dann

doch besser wird.

Rede Deinen Vater mal gut zu, er sollte nicht immer gleich das Schlimmste an

erster Stelle stellen. Ob zu dieser Zeit nun eine OP notwendig ist, kann man

von hier nicht entscheiden und liegt in den Händen von Fachärzten. LG.KH.

Antwort
von Negreira, 64

Als Rückenschmerzengeplagte kann ich Deinem Vater nur raten, einen Neurochirurgen aufzusuchen. Bandscheibenvorfälle können ziemlich gefährlich werden, mit Schmerzen zu leben ist eine miserable Lebensaussicht.

Der Körper hat ein Schmerzgedächtnis, daher besteht die Gefahr, daß die Schmerzen chronisch werden und Dein Vater nie mehr ohne sein wird. Ich kann verstehen, daß er Angst hat. Nach 2 Bandscheiben-OPs kann ich Dir nur sagen, es ist nicht einfach, aber immer noch besser, als immer Angst vor dem nächsten Bandscheibenvorfall zu haben und sich Pillen einzuwerfen.

Die Anst Deines Vaters kann ich verstehen, aber die Gefahr, auch so im Rollstuhl zu landen, ist tagtäglich gegeben. Die heutigen Narkosemittel sind allesamt ziemlich gut verträglich, und wenn man sich alle Risiken ausmalt, kann man sich auch den Finger in der Nase abbrechen.

Kommentar von DerFuenfte ,

Danke 👍🏻
Als ich das mein Vater erzählt habe ist er bisschen aufgemuntert !

Kommentar von Negreira ,

Das freut mich sehr. Solltest Du im Norden wohnen, gebe ich Dir gern die Anschrift des Neurochirurgen.

Nach meiner 2. OP sind jetzt meine Schmerzen auch ziemlich erträglich, ganz so, wie es der Arzt gesagt hat. Ich halte Deinem Vater alle Daumen. LG.

Antwort
von jakkily, 55

Viele Bandscheibenvorfälle können auch konservativ geheilt werden, sodass nicht jeder eine OP erforderlich macht.

Natürlich kommt es auch immer auf die Nervenschädigung und Symptome drauf an.

Natürlich besteht ein minimales Risiko im Rollstuhl zu landen, wenn die Op schief läuft oder gar Nerven zu sehr geschädigt sind bzw. es zu ungewollten Unfällen ohne Op kommt...

Man kann es natürlich versuchen durch eine Rückenschule und konsequentes Üben seinen BSV zu therapieren.

Du glaubst gar nicht, wie viele Menschen einen BSV haben und nix davon wissen, denn nicht jeder geht mit Schmerz und Symptomen einher...

Alles Gute deinem Vater!!!

lg, jakkily

Kommentar von DerFuenfte ,

Dankeschön 👍🏻

Antwort
von violatedsoul, 50

Bei jeder OP kann was passieren, ein Restrisiko besteht immer.

Hat dein Vater Normalgewicht? Bewegt er sich ausreichend?

Man kann es mit Physiotherapie versuchen, mit Tiefenbestrahlung, mit Wärme über Wärmflasche oder von mir bevorzugt Heizkissen, mit Rückengymnastik, auch über den Krankheitsfall hinaus und mit Schmerztabletten oder Salben.

Ein MRT sollte mal über den Zustand des Lendenwirbelbereichs Aufschluss geben.

Und auch wenn es schmerzt, sollte man sich bewegen. Nur liegen macht noch steifer.

Antwort
von 1995sa, 50

Ja ein Bandscheibenvorfall ist gefährlich und das muss man bei einem guten Arzt abklären lassen. Sonst wird dein Vater sein restliches Leben lang Probleme haben wie mein Schwager. Er hat's operieren lassen und jetzt drückt die innere narbe genau auf den nerv. Ohne Schmerzmittel geht gar nichts.

Antwort
von Akka2323, 46

Bandscheibenvorfall ist sehr schmerzhaft. Er kann auch konservativ ohne Operation behandelt werden, aber das dauert Monate und ohne Schmerzmittel geht es nicht.  

Antwort
von Miwalo, 48

Google mal Rückentrainer.
Dieses Gerät, bei dem man den Oberkörper auf und ab macht. Das hilft!

Kommentar von DerFuenfte ,

Ich versuche die ganze Zeit sowas zu machen
Aber mein Vater nur Angst

Er meint eine falsche Übung dann kann mein Rücken nicht mehr so wie früher sein und ab ins Rollstuhl

Antwort
von Xboythehidden, 44

Vielleicht sollte er es mal beim Physiotherapeuten versuchen

Antwort
von Xboythehidden, 46

Wenn die Ärzte mist bauen, dann kann sowas passieren

Kommentar von DerFuenfte ,

Und davor hat mein Vater Angst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community