Frage von healey, 104

Ist Autos tunen Angeberei?

Antwort
von TechnikSpezi, 49

Autos tunen muss keine Angeberei sein, kann es aber.

Für mich beginnt die Angeberei erst dan, wenn man das ganze nur macht um Aufmerksamkeit zu bekommen und dafür dann eben noch Geld ausgibt.

Beispielsweise irgendwelche Spielereien die den Sound noch so fett machen, dass man an jeder Kreuzung bis zum Ende der Straße zu hören ist, was einem aber nichts bringt.

Das richtige Angeben kommt aber auf jeden Fall dann, wenn man es nötig hat, damit immer zu prahlen. Sprich, wenn man an jeder Ampel nochmal auf das Gaspedal drückt und es nur wegen dem Sound und der Aufmerksamkeit ist und man bei jedem Mädchen am Straßenrand nochmal extra draufdrückt.

Sowas kann ich zu tode nicht leiden und ist für mich einfach nur die Suche nach Aufmerksamkeit.

Man sieht immer wieder genau wie sie nichts machen und genau dann wenn sie an dir vorbeifahren drücken sie für 1-2 Sekunden auf's Gaspedal und bremsen dann eh wieder wegen Ampeln oder sowas ab. Total unnötig und nur für die Blicke.

Man kann auch einfach tunen, weil es einem gefällt. Anderes Licht, was in Deutschland aber ziemlich schwer ist, weil da gefühlt alles verboten ist. Aber solange man selbst stolz drauf ist und es macht, weil es einem gefällt, und nicht, weil man nur Blicke bekommen möchte, finde ich das auch voll okay.

Aber das ganze Sound Tuning ist fast immer nur für die Blicke und das Angeben. Nicht mehr, weil es geil klingt für einen selbst.


Kommentar von MisterMH ,

Tunen kann man eigentlich nicht generell verurteilen, vor allem, da das Frisieren, wie es früher gern hieß, schon fast so alt ist wie das Auto selbst.
Ob Tuning nun schlecht oder gut ist, ist subjektiv, jedoch kamen durch das Tunen die mannigfaltigsten Formen hervo, die mal, schön, mal schräg, mal hässlich, nun mal die Geschichte und die Kultur des Autos ausmachen.
Ohne das Tunen gäbe es schließlich so wunderbare Fahrzeuge wie der Lotus Cortina, der Shelby Mustang oder ähnliches nie zustande.

Selbst das Climax-Aggregats des Weltmeisterteams von Sir Jack Brabham war einfach nur ein getunter Buick-Motor.

Kommentar von TechnikSpezi ,

Ich habe nie das Tuning generell verurteilt?!

Mich nervt es einfach nur, wenn Leute ihr Auto tunen nur um Aufmerksamkeit zu bekommen und an jeder Stelle unnötig auf's Gaspedal drücken um noch mehr Aufmerksamkeit zu bekommen.

Wäre ich ein Mädchen würde ich genau diese Typen niemals cool finden.

Das hat absolut gar nichts mit nem Mustang und der ganzen Kultur oder sowas zu tun. Davon redet hier ja niemand.

Die Frage war immer noch, ob das Angeberei ist. Ich empfinde es eben sehr oft so, es muss aber natürlich nicht so sein.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 13

Hallo :)

Wenn man einen für 999 Euro gekauften eig. ziemlich fertigen 60 PS Polo mit Tuningteilen "Marke Obi" bespoilert. die Scheiben semiprofessionell mit FOlie verdunkelt, 'ne Kaufhausanlage reinfrickelt, die Brülltüte drunter macht & dann mit lauter Technomucke durch die Innenstadt prügelt, ist das echt Angeberei und auch ziemlich peinlich.

Es kommt diesbezüglich auch stark auf den Vorführeffekt an. Wer sowas mit Imponiergehabe vorführt, betreibt m.E. tatsächlich Angeberei und Selbstdarstellung. Und auch vom Auto und dem Tuning an sich hängt es ab.

Wenn man statt dem ollen Polo zum Beispiel einen dezent getunten 5er BMW oder Ähnliches hat, mit passendem Werkskit, hochwertigen Tuningteilen und den nicht vorführt, ist das schon ganz was anderes.

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 22

Das Tunen selbst ist eine Arbeit, ein Hobby oder Sowas. Das Verhalten drumrum kann schnell eine Angeberei sein. Das Allermeiste an Tunig verfolgt nur den Zweck Aufmerksamkeit zu erziehlen und das würde ich Angeberei nennen.

Schon angefangen bei Leichtmetallfelgen, wenn ich ein Auto fahre sitze ich drin und sehe die Felgen ohnehin nicht, also warum soll ich Welche dran haben?

Ein Sportauspuff verändert hauptsächlich das Fahrgeräusch, eine bessere Beschleunigung oÄ ist dank Kat ohnehin kaum möglich, warum also baut man sich das dran?

Leistungssteigerung (zB Chiptuning) macht man doch nur um bei kleinen Privatrennen von der Ampel weg öfter der Sieger zu sein, ist dann vielleicht keine Angeberei sondern natürlicher Herdentrieb.

Also das Tunen selbst ist eigentlich keine Angeberei, sie dient aber hauptsächlich dazu um Anzugeben.

Antwort
von takeshikuamori, 56

An sich tuned ein gesunder mensch sein auto weil er damit mehr spaß haben will also ist es keine angenerei, in der Praxis ist es aber so dass die meisten geisteig schwächeren ihre autos tunen weil sie glauben dass sie das cooler macht was erstens ziemlich dumm und zweitens natürlich Angeberei ist

Antwort
von OnkelTheodor, 48

Natuerlich ist man stolz auf sein Auto,ob man ein Angeber ist,haengt von seiner Person ab.

Fuer mich selber ist wichtig,dass ich Freude am Auto und am Motorrad habe,ich bin nicht eitel

Antwort
von MagicalMonday, 46

Autos tunen ist ein Hobby. Mit getunten Autos angeben ist Angeberei.

Antwort
von Gym80951996, 27

Kommt drauf an. Gibt Unterschiede zwischen nem "getunten" Golf und nem getunten 5er BMW. Manches ist kitschig, billig und hässlich, anderes ist vielleicht mit Originalteilen von der Sportmarke des Herstellers (BMW M) und eher dezent (weniger ist mehr).
Einige machen es hauptsächlich für Aufmerksamkeit, andere weil sie es einfach schön finden,ein schickes Auto zu fahren, selber daran Freude haben und/oder es Spaß macht...

Antwort
von Legend22, 54

kommt drauf an was du unter tunen verstehst

Antwort
von luiidii, 16

Kommt drauf an wies getunt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten