Ist Asthma heilbar bzw ist jemand von euch irgendwie geheilt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich hatte als Kleinkind sehr starkes Asthma. Jetzt bin ich 16 Jahre und ich spüre davon fast garnichts mehr. Ich habe dagegen 5 Jahre eine Therapie gemacht. Ich hoffe bei dir kann es auch besser werden. Liebe Grüße Felix

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelfendeHand90
17.05.2016, 01:46

Hi,wie sah die Therapie aus? Lg

0

Asthma ist eine chronische Entzündung der Bronchien - solange du die Entzündung behandelst hast du Kontrolle darüber. 

Sobald die Behandlung abbricht kann auch die Entzündung wieder ausbrechen und dir ordentliche Atemnot bereiten, da dabei die kleinen Ästchen der Bronchien durch die Entzündung zuschwellen und damit deine Atmung fast unmöglich machen können.

Derartige Anfälle wünsche ich keinem "Feind" - Freunden schon gar nicht - also kann ich dir nur raten - ab zum Lungenfacharzt und ordentlich therapieren - und zwar dauernd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelfendeHand90
17.05.2016, 02:02

Naja so ein Spray hab ich

0

bei mir war es so ich musste eine Wechsel Therapie machen wo ich am Anfang täglich ein Spray nehmen musste ( frag nicht welches schon ziemlich lang her sorry !!) dann nach ner Weile hatte ich nur noch Cortison als Notfall Spray was ich aber auch nur im äußersten Notfall nehmen sollte ( also quasi kurz vorm Garnichts mehr atmen ) und ansonsten müsste ich immer ins Bad mit ganz viel heißem Wasser also heißer feuchter Luft dort musste ich dann bleiben bis ich wieder atmen konnte das ganze hab ich damals mit meiner mam zusammen so 2-3Jahre gemacht und heute hab ich eigentlich keine Probleme mehr !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Direkt heilbar ist es nicht meine mutter und oma haben es beide sie benötigen (wenn sie keine Luft bekommen) ein spray welches sie inhalieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihre Geschichte ist traurig und eindrucksvoll zugleich. Informieren Sie sich doch bitte über die Buteyko-Methode aus Russland. Es ist ein Atemtraining, das mit begeistendem Erfolg bei Asthmatikern eingesetzt wird. Es wirkt aber auch auf die Gesundheit insgesamt, weil es die Sauerstoffverhältnisse im Körper günstig verändert. In Deutschland gibt es auch das Atmosana Atemtraining, ein Abkömmling der Buteyko-Methode. Lesenswert: "wieder natürlich atmen" von Rakhimov und "Pneumobalance" von Zinatulin. Viel Erfolg plugi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wirklich heilbar ist es nicht. Asthma ist quasi eine allergische Reaktion der Lunge auf irgendetwas, dass eigentlich ungefährlich ist, wie z.b. Hausstaubmilben. Bäcker und Friseure haben auch oft mit Asthma zu kämpfen. 

Ziel muss es immer sein, das Allergen zu meiden. Wenn du also Z.b. Hausstauballergiker bist, musst du penibel auf Sauberkeit achten. 

Rauchen ist für alle Asthmatiker und Allergiker übrigens sehr schlecht.

Besteht das Asthma fort, versucht man es mit einem stufenschema mit mehreren Medikamenten zu kontrollieren, was eigentlich auch gut funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Regelmäßig kann man Astma nicht heilen. Aber:

Sind die Wände muffig? Egal ob zu Hause, oder in der Arbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?