Frage von Burition,

ist an dem Zitat "bellende hunde beissen nicht" was wahres dran ?

Hilfreichste Antwort von Atasco,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bellende Hunde beissen nicht, aber wenn sie aufhören zu bellen solltest du flitzen. ;)

Antwort von Entdeckung,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das ist eine Frage des Zeitablaufs ... beides ist, nur nicht genau zur selben Zeit ... zuerst bellen und dann beißen oder umgekehrt, beides ist möglich.

Womit bewiesen sein dürfte, dass die Redensart stimmt.

Antwort von Maro95,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das Sprichwort solltest du nicht wörtlich nehmen - ist an sich ein Umschreibung für große Klappe, nichts dahinter

Antwort von Sanja2,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Na ja, während sie bellen gehts ja nicht, aber sie können sehr schnell mit dem bellen aufhören und dann ....

Antwort von ParisKills616,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

meiner erfahrung nach nicht ._. aber es ist ja auch sinnbildlich gemeint xD

Antwort von Socat5,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das stimmt überwiegend, aber unberechenbar bleiben die 'Hunde' trotzdem.

Antwort von dragonheart1952,

Solange sie bellen können sie auch nicht beißen...zum beißen müssen sie aufhören zu bellen

Antwort von HasenMama87,

Natürlich können bellende Hunde nicht beissen, ist ja klar. Kannst du gleichzeitig essen und pfeiffen? :-)

Antwort von hansgertmeier,

Kommt drauf an ob es ein normaler "Familienhund" oder ein ausgebildeter Schutzhund ist. Familienhund hat sozusagen 2 Grenzen: 1. Warngrenze ( wird durch Bellen/Knurren) akustisch angezeigt, bei Ueberschreitung kommst Du an die "Beissgrenze", dann hilft auch keine Flucht,er wird Dich verfolgen.

Ausgebildeter Schutzhund: Bellen ist angelernt ( Uebung heisst: Stellen und verbellen); der Hund wird Dich stellen und anhaltend bellen. Du solltest ruhig stehen bleiben und vorallem die Arme ruhig halten. Wenn Du weglaufen/dich wehren willst, wird er Dich packen. Er laesst aber wieder los, sobald Du wieder ruhig stehst (sog. Einstellen). Bei einem ausgebildeten Schutzhund bist Du ,in puncto Beissen, auf jeden Fall besser dran, da es von Deinem Verhalten abhaengt, wie der Hund reagiert. Beim unausgebildeten Hund wirst Du einfach zum Opfer seines Triebes und kannst eigentlich dessen Verhalten weder voraussagen noch beeinflussen! Glaub nicht an solche Bauernregeln. Hunde die Bellen, machen eine klare Ansage, das kann auch schief gehen, wenn Du die Situation nicht richtig beurteilen kannst!

Antwort von Stoeckl,

Es stimmt auf jeden Fall für den Augenblick des Bellens.

Antwort von Dackelmann888,

Das kann ich wohl eher auf den Menschen beziehen.Vorsicht ist immer geboten bei 2 Rüden , genauso wie bei 2 Weibchen.

Antwort von Rosallia,

klar! wer sich verbal zu äussern versteht hat es nicht nötig weder zu beissen noch um sich zu schlagen....;-)

Antwort von lady62,

Das stimmt nicht.. auch die beissen.

Antwort von Micky1,

Das ist aber eher auf menschen bezogen :D

Antwort von kiramarie,

Ja, finde ich schon.Trifft meistens zu.Auf den Menschen bezogen: Diejenigen, die die größte Klappe haben, sind meistens total feige u. wenn´s drauf ankommt, sind sie verschwunden.

Antwort von hattu53,

Zumindest können sie BEIM bellen nicht beissen, den dann müssten sie das Bellen unterbrechen.

Antwort von Tonimama,

Nein.Meiner macht beides. Würde ich nie drauf vertrauen.

Kommentar von ClubmanGT,

Na, das will ich mal sehen, wie dein Hund mit vollem Maul noch bellt ;-)

Antwort von Qetan,

Naja, in dem Moment, in dem sie bellen jedenfalls können sie nicht beissen. Vorher oder nacher schon.

Du kennst die Antwort?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community