Ist amerikanisch englisch?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

bei britischem Englisch und Amerikanischem Englisch handelt es sich um eine Sprache, nämlich Englisch.

Über die Entfernung und die Zeit hat sich die Sprache in den einzelnen Ländern aber leicht unterschiedlich entwickelt, eine eigene Färbung, Dialektik, einen eigenen Stallgeruch angenommen.

Bei englisch-hilfen.de, wikipedia.org, learnenglish.de und auf vielen anderen Webseiten findest du Vokabellisten (englisch-hilfen.de/words_list/british_american.htm), Übungen und Tipps zu den Unterschieden zwischen BE, AE und Australian English.

Oder du gibst bei Google einfach British English American English ein.

Von mir hier nur so viel:

British English (UK oder BE) und American English (US oder AE) unterscheiden sich

• in der Aussprache (Dialekte, etc.)

• im Vokabular

Beispiele :

Banknote UK note US bill, Aufzug UK lift US elevator, U-Bahn UK underground (in London tube) US subway u.v.m.

• in der Schreibweise:

• UK -our = US -or; Beispiele: humour, favour, etc.

• UK -ou... = US -o...; Beispiele: mould, moustache, etc.

• UK -au... = US -a...; Beispiele: gauntlet, staunch

• UK -ae/oe = US -e; Beispiele: medieval, manoeuvre, etc.

• UK -re = US -er; Beispiele: theatre, centre, etc.

• UK -ce = US -se; Beispiele: defence, licence, etc.

• UK -ll... = US = -l...; Beispiele: traveller, marvellous, etc.

• UK -l = US = -ll; Beispiele: fulfil, enrol, etc.

• UK -gramme = US -gram; Beispiele: programme

• <b>UK</b> axe, plough, cheque, abridgement, acknowledgement, judgement = <b>US</b> ax, plow, check, abridgment, acknowledgment, judgment

• in der Grammatik

- in der Verwendung der Zeiten (z.B. Past Simple vs. Present Perfect u.a.)

- bei der Zeitenfolge in den if-Sätzen

- bei den Präpositionen (on the weekend = AE; at the weekend = BE; u.a.)

- u.a.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AstridDerPu
10.12.2015, 08:57

PS: Es kann aber u.U. auch zu verfänglichen Missverständnissen kommen, wenn z.B. ein Amerikaner in England für sich suspenders (Hosenträger; BE = braces) kauft

und dafür Strapse (BE = suspenders) bekommt.

An deutschen Schulen wird i.d.R. britisches Englisch unterrichtet und leider amerikanisches Englisch (Grammatik, Rechtschreibung usw.) als Fehler angestrichen.

2
Kommentar von AstridDerPu
10.12.2015, 23:26

Schön, dass dir meine Antwort gefallen hat und danke für das Sternchen!

AstridDerPu

1
Kommentar von Ossichi
12.12.2015, 16:56

Nicht immer. Zumindest in unserer Schule lernen wir beide Sprachen. Von der 1. bis zur 7.Klasse war britisches Englisch angesagt.
Seit der 8.Klasse nutzen wir das amerikanische Englisch.

0

Sprachen "leben" - wie alles andere auch. Durch räumliche Trennung wachsen die Unterschiede, bis hin zu Entstehen einer neuen Sprache. Zwischen amerkanischem und britischem Englisch gibt es wohl Unterschiede, aber lange nicht so viele, dass man von  zwei verschiedenen Sprachen sprechen könnte. (Vielleicht wird irgendwann von "Amglish" gesprochen, wer weiß.)

Das sind zentrifugale Tendenzen. Es gibt aber auch Entwicklungen, die zum Zusammenwachsen von zwei (oder mehreren) Sprachen führen, so dass manchmal eine neue Sprache entsteht: Jiddisch z. B. oder, weniger bekannt: Urdu. Auch das geht langsam vor sich. Voraussetzung ist ein langdauernder intensiver Austausch.

Da Englisch heutzutage die lingua franca ist und die Kommunikation intensiv, sollte man nicht annehmen, dass die verschiedenen Varianten des Englischen sehr auseinanderdriften. Allerdings wird das amerikanische Englisch immer stärkeren Einfluss haben. Ein Indiz dafür wäre z. B. dass in den Schulen hierzulande die Option britisches/amerikanisches Englisch eingeführt wird.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich. Lebendige Sprachen entwickeln sich weiter nehmem andere Einflüsse auf. Es kommt auch auf die Gesellschaftsschicht an, die einwanderte. Australischem Englisch hört man immer noch die englische Strafkolonie an, da die englische Unterschicht dort über proportional vertreten war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du die Sprache meinst, welche von der großen Mehrheit in den USA gesprochen wird: Ja, das ist Englisch. 

Was soll es denn sonst sein? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hei, Llawliet33, ja, amerikanisch ist englisch mit amerikanischem Slang - man könnte es mit einem Dialekt vergleichen oder so etwas wie österreichisch- und norddeutsch. Ähnliche Unterscheidungen gibt´s ja auch spanisch (Mutterland ./. Südamerika), portugiesisch ./. brasilianisch. Und so. Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein im amerikanischen ist einiges anderst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Clarissant
09.12.2015, 17:55

Deshalb ist es trotzdem Englisch … 

0

Amerikanisch ist nur ein Teil von Englisch
Zum Beispiel gibts ja britisches Englisch und amerikanisches Englisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung