Frage von ichPapaBaer, 20

Ist alter, historischer original Tabak "Edelperle von Amsterdam" etwas für Samler?

Ich habe aus einer Haushaltsauflösung meiner Großtante einen alten, originalverpakten Tabak der Marke "Edelperle von Amsterdam" Feinschnitt der Saarbrücker Tabakfabrik Acker Hüser gefunden. Laut Steuerbandarole aus der Zeit des dritte Reiches (Hakenkreuz-Siegel, 50g, 12 RM Steuer). Gibt es für solche Tabakschätzchen einen Sammlermarkt? Kann man den Tabak wo verkaufen?

Antwort
von peace1187, 11

Was den Tabak angeht bin ich nicht sicher. (Die Frage ist ob jemand wirklich Geld für so nen Alten Tabak zahlen würde. Und wenn dann hält sich das sicher in Grenzen. Vllt 10 - 20 Euro. - Ist ja nur ein Alter Tabak!)

Was das Hakenkreuz Siegel angeht. Das ist eine verbotene Symbolik. Sie überhaupt öffentlich zur Schau zu stellen ist schon eine Straftat. Deshalb würde ich es an deiner Stelle nicht irgendwo online stellen. 

Kommentar von peace1187 ,

Ps. Nochwas Allgemeines zum Sammlerwert. Allgemein kann man sagen, dass je weniger Sammler es für etwas gibt, desto weniger ist etwas wert. Der Name ist dabei auch entscheident.

Hast du zb ein historisches Buch was die Erstausgabe eines Buches von Jules Verne ist, dann bekommst du sicher meherere Tausend Euro dafür. (Denn es gibt viele Sammler dafür, es ist selten und die Nachfrage groß.)

Ob es aber allzuviele Sammler für alte Tabake gibt, die dazu noch so unschöne Eigenheiten wie ein Hakenkreuz aufweisen, bezweifel ich. Ich würd den Tabak wohl aus Neugier einfach rauchen.. 

Kommentar von peace1187 ,

Was ich sagen will, mach dir keine allzu großen Hoffnungen. Wir haben zb nach dem Tod meines Opas mehrere Ölgemälde aus der NS im Keller gefunden, wo auch Hitler selbst porträtiert war. Sicher hätte es irgendwelche Faschisten gegeben die dafür ne Stange Geld bezahlt hätten. Aber ich hab sie lieber zerstört und in den Müll geworfen! (Fande es moralisch nicht richtig, mich an soetwas zu bereichern!)

Kommentar von peace1187 ,

Mein Opa war im übrigen kein Nazi. Er war nur in dieser Zeit geboren. Bei den Nationalsozialisten gabs soetwas wie eine Patenschaft für Neugeborene. Deshalb hieß mein Opa auch Adolf. Ich denke er bekam die Bilder im Zuge dieser Patenschaft. Quasi wie ein propagandistisches Werbegeschenk der Nationalsozialisten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community