Frage von Cloud013, 49

Ist als Azubi ein Anspruch auf Geld für eine Erstausstattung für die erste eigene Mietwohnung möglich?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Ausbildung, 14

Es kommt darauf an um was für eine Ausbildung es sich handelt,also ob es deine Erstausbildung ist und ob es eine schulische oder betriebliche Ausbildung ist !

Dann käme es darauf an ob deine Eltern leistungsfähig sind,denn in der Erstausbildung / Studium sind dir deine Eltern vorrangig zum Unterhalt verpflichtet und ob dein Auszug aus wichtigem Grund erfolgen muss,also z.B. wegen der Ausbildung notwendig wäre,oder ein anderer wichtiger Grund vorliegen würde z.B. häusliche Gewalt.

Wenn deine Eltern also nicht leistungsfähig wären und du angenommen wegen der Ausbildung ausziehen müsstest,dann könntest du vorher beim Jobcenter einen Antrag auf ALG - 2 und die Kostenübernahme auf eigenen angemessenen Wohnraum stellen.

Würde dem Antrag dann stattgegeben könntest du dir eine angemessene Unterkunft suchen und vor dem unterschreiben des Mietvertrages die Zusicherung vom Jobcenter einholen und dann kannst du auch einen Antrag auf eine Erstausstattung stellen.

Sobald du dann in der Wohnung bist und da gemeldet wärst,müsstest du bei der Agentur für Arbeit BAB - ( Berufsausbildungsbeihilfe ) beantragen,dazu gibt es im Internet kostenlose Rechner,denn das wären dann vorrangige Leistungen und dein Kindergeld würde dir nach dem Auszug auch zustehen,solange du noch keine 25 bist und von deinen Eltern nicht min. Unterhalt in Höhe des Kindergeldes bekommen würdest.

Antwort
von Lumpazi77, 32

Erst wenn Du 25 bist, solange müssen die Eltern das übernehmen

Kommentar von Cloud013 ,

Sicher? Ok, vielen Dank

Kommentar von Lumpazi77 ,

Ja sicher

Kommentar von DocAusbildung ,

Sorry, dass ist nicht richtig. Du kannst einen Antrag beim JobCenter stellen, wenn Du ausbildungsbedingt umziehen musst. Dann werden die Kosten für eine Erstausstattung übernommen. 

Die Infos von Isomatte (siehe oben) sind dabei zu beachten. Das Einkommen Deiner Eltern etc. 

Antwort
von Rockuser, 34

Nein, wer soll die den bezahlen? Wenn Du Glück hast, schmeißen deine Eltern was dazu.

Kommentar von Cloud013 ,

Ich dachte mir, dass es eventuell staatlich gefördert oder über diverse Fördervereine ganz oder teilweise übernommen werden kann. Einmalig im Leben versteht sich

Kommentar von Rockuser ,

Das gibt es nur für Sozialfälle. Da Du das nicht bist, wirst du wohl auf 2. Hand Möbel ausweichen müssen.

Antwort
von OnkelSchorsch, 37

Nein, natürlich nicht. Warum sollte es?

Kommentar von Cloud013 ,

Die Anschaffung für die erste Ausstattung ist sehr kostenintensiv und mit dem Ausbildungsgehalt ist es schwer, alles sofort aufbringen zu können. Sonst bin ich gezwungen, einen Bankkredit aufzunehmen. Aber ich frage erstmal hier

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Bleib halt bei den Eltern wohnen.

Oder sei sparsam.

Ich bin mit zwanzig ausgezogen, mit 280 DM pro Monat. Zimmer in einer WG, erstes Bett waren zwei Matratzen, Einrichtung waren Schrank und Sessel aus meinem alten Kinderzimmer. Und fertig,.

Kommentar von Cloud013 ,

Es gibt keine Möglichkeit, bei den Eltern zu wohnen. Aber danke für deinen Ratschlag

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten