Frage von hanudi2014, 63

ist alles grammatikalisch richtig?

Sehr geehrte Damen und Herren,

um mein Berufziel Arzt zu verfolgen und erste Berufserfahrung im medizinischen Bereich zu sammeln, möchte ich gern ein Pflegepraktikum in Ihrem Klinikum absolvieren.

Ich bin 19 Jahre alt und habe im Juni 2014 sehr erfolgreich mein Abitur bestanden.

Ich bin ein kontaktfreudiger und kommunikativer Mensch. Außerdem arbeite ich sehr gern im Team.

Mein Ziel ist es, Einblick in meinen möglichen zukünftigen Arbeitsbereich zu erlangen und Einsicht in den Klinikalltag zu nehmen. Ich wünsche mir zu erfahren, welchen spezifischen Aufgaben man im Pflegebereich nachkommen und welche Anforderungen man erfüllen muss. So möchte ich viele neue Kenntnisse erwerben, die mich als Mensch und auch im Hinblick auf mein Studium und meinen späteren Beruf, bereichern werden.

Ich bin überzeugt, mich während des Praktikums sehr gut in das Pflegepersonal eingliedern und viele Aufgaben übernehmen sowie selbstständig durchführen zu können.

Die Durchführung des Praktikums wäre mir in der Zeit vom 01.06.2016 bis zum 01.11.2016 möglich. Über eine Zusage oder Einladung zum Bewerbungsgespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ASRvw, 43

Moin.

Das sieht schon ganz gut aus. Aber: Zwei aufeinander folgende Sätze mit "Ich" zu beginnen, ist ebenso suboptimal, wie aus einem einzelnen Satz einen eigenständigen Absatz zu machen.

Eine mögliche Alternative könnte hier zum Bleistift sein:

Im Juni 2014 habe ich [sehr] erfolgreich mein Abitur bestanden und bin derzeit 19 Jahre alt. Als kommunikativer und kontaktfreudiger Mensch liegt mir besonders die Arbeit im Team.

Das "sehr" würde ich persönlich weg lassenda man "erfolgreich" nicht unbedingt steigern muss. Und "eine Zusage" im letzten Satz, kannst Du ersatzlos streichen. Kein Klinikum wird Dir eine Zusage geben, ohne Dich persönlich kennengelernt zu haben.

- -
ASRvw de André

Antwort
von rotreginak02, 9

Hallo,

bei deinem Vorhaben, ein freiwilliges Praktikum in einer Klinik - das also nicht Bestandteil einer pflegerischen Ausbildung oder eines Medizinstudiums ist-  zu leisten, kann ich dir nur raten, dich ans Telefon zu begeben und in der Klinik anzurufen. Es fühlt sich für solche "allgemeine Bewerbung" per Post meist niemand zuständig.....
Wenn du tatsächlich ein Pflegepraktikum machen möchtest, so ist entweder die Personalabteilung zuständig oder die Pflegedienstleitung.Es kann auch gut sein, dass du dich erst mal mit deinem Anliegen durchfragen musst, bis du endlich eine Person am Apparat hast, die sich halbwegs zuständig fühlt. Oft kann man dann mit dieser auch einen persönlichen Gesprächstermin vereinbaren und benötigt dann gar keine Bewerbung mehr, sondern einen Lebenslauf mit Bild oder aber nur einen Personalbogen der Klinik, in dem man alle Angaben machen muss + Foto.........

Ansonsten finde ich deine Bewerbung nicht sehr gelungen, denn "Berufsziel Arzt" ist schon sehr kindlich formuliert... 
und ein Pflegepraktikum kaum geeignet, um Einblicke in den Berufsalltag eines Arztes/ Chirurgen zu erlangen, denn Pflege ist eine ganz andere Berufskategorie. 
[Ein Praktikum in der Chirurgie, bei dem man täglich bei Operationen anwesend ist, sowie bei den morgendlichen Team-Gesprächen und Visiten, ist da sinnvoll...und auch möglich, wenn man es richtig angeht]

Auch ist deine Bewerbung sehr allgemein gehalten, konkreter ist oft besser..es ist nicht einmal klar, welche Dauer das Praktikum haben soll, lediglich nennst du den Zeitrahmen....
Und man fragt sich, was du eigentlich seit 2014 gemacht hast, wenn das Abi doch so erfolgreich war.....bei 1,0 hättest du bereits mit dem Medizinstudium beginnen können.....und so weiter. 

Antwort
von Barbdoc, 20

"..um mein Berufsziel Arzt zu verfolgen," klingt furchtbar holprig. Versuch's mit, ich will Medizin studieren...

Antwort
von kleinewanduhr, 36

Passt. Alles Gute, Grüße.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community