Frage von Zownn, 353

Ist Allah laut dem Islam zu allem fähig?

Ist Allah laut dem Islam zu allem fähig?

Also kann Allah alles machen oder gibt es Einschränkungen?

Ich werde eure Antworten kommentieren.

Bitte keine antwort wie Allah existiert gar nicht usw.

Ich bedanke mich im vorraus

Antwort
von Maarduck, 50

Ist Allah laut dem Islam zu allem fähig?

Ja, siehe hierzu folgende Ayats:

8, 10: Allah machte es nur zu einer frohen Botschaft und damit eure Herzen dadurch Ruhe fänden. Der Sieg kommt ja nur von Allah. Gewiss, Allah ist allmächtig und allweise.

39, 1: (Dies ist) die Offenbarung des Buches von Allah, dem Allmächtigen und Allweisen.

57, 1: Es preist Allah (alles), was in den Himmeln und auf der Erde ist. Und Er ist der Allmächtige und Allweise.

59, 1: Es preist Allah (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Und Er ist der Allmächtige und Allweise.

60, 7: Vielleicht setzt Allah zwischen euch und denjenigen von ihnen, mit denen ihr verfeindet seid, Zuneigung! Und Allah ist allmächtig. Und Allah ist allvergebend und barmherzig.

Dass in unserem Universum ein allmächtiges Wesen (egal ob Gott, Kraft oder sonstiges) weder existieren noch agieren kann, hatte ich dir schon bei meiner ersten Antwort erklärt.

Antwort
von Gerste94, 139

Die drei monotheistischen Religion Islam, Judentum und Christentum sprechen dem einen Gott an den sie glauben viele Eigenschaften zu, darunter auch die Allmacht.
Der Islam geht darüber hinaus weiter und kennt eine sogenannte "Prädestionationslehre". Das heißt, das Allah sogar schon den Weltlauf vorher bestimmt hat und das was auf Erden passiert durch ihn so gewollt ist.

Antwort
von YassineB87, 39

Ja nach der Islamischen, aber auch allen anderen Religionen soweit ich weiß, ist er uneingeschränkt allmächtig

Antwort
von dictdict, 48

Sry das die Antwort so kurz ist aber ja wir glauben es natürlich Allah ist ALLMÄCHTIG. 

Antwort
von Giustolisi, 179

Auch ein Allah kommt nicht am Allmachtsparadoxon vorbei. Außerdem kann es nicht mehrere allmächtige Götter geben, aber gleich mehrere Religionen reklamieren Allmacht als Attribut ihrer Götter.

Kommentar von YassineB87 ,

naja, da immer der gleiche gemeint ist ist es ja nur einer, die reigionen sind wie verschiedene wege wobei alle am ende zum gleichen führen...

Kommentar von Giustolisi ,

Es sind durchaus verschiedene gemeint, aber wenn man nur die abrahamitischen Religionen betrachtet, hast du Recht. Es gab und gibt aber auch andere Götter, die allmächtig sein sollen. Letzten Endes ist es aber egal welcher Religion man angehört und welchen Gott man anbetet, sie sind alle gleichermaßen falsch.

Kommentar von YassineB87 ,

naja das paradoxon wird ja weiter oben diskutiert und ja entschuldigung - ich bin fälschlicherweise nur von abrahemitischen und monotheismus ausgegangen. Das andere an mehrere glauben oder oder,- hat damit trotzdem nicht viel zu tun. das eine ist die frage "welche ist die richtige religion" das andere ist die frage nach der allmacht. über die existenz lässt sich bis zum tode diskutieren....

Kommentar von Giustolisi ,

Das fliegende Spaghettimonster ist die Gottheit einer nicht abrahamitischen, nicht polytheistischen Religion.
Das Allmachtsparadoxon hat noch keiner geknackt.

Kommentar von YassineB87 ,

wird auch keiner endgültig.... aber dennoch kann man sich ja dazu austauschen. aber weiter oben bei einer anderen antwort steht mehr dazu....

Nur verstehe ich irgendwie nicht die Message hinter deinem kommentar - wwas möchtest du damit sagen???

Kommentar von Giustolisi ,

Die Message ist einfach. Man kann sich zwar über die Allmacht von Göttern den Kopf zerbrechen, aber man kann ebenso gut darüber nachdenken wie es die Rentiere vom Weihnachtsmann schaffen zu fliegen, oder warum Spongebob unter Wasser Feuer machen kann.

Kommentar von YassineB87 ,

hahaha sehr gut erklärt!

Antwort
von aliumei13, 45

Ja, Er hat 99 namen, kannst ja mal die übersetzungen lesen damit beantwortet sich deine frage:)

Antwort
von SibTiger, 130

Du wirst auf einer öffentlichen Seite, wo alle möglichen, auch junge, leicht beeinflussbare Menschen mitlesen können, akzeptieren müssen, dass auch (nach Deiner Einschätzung) negative Antworten kommen, die erklären, dass es Deinen Gott Allah nicht gibt.

Schon um wenigsten teilweise zu verhindern, dass sich im 21. Jahrhundert immer noch Leute von religiösen Scheinweisheiten beeinflussen lassen.

Antwort
von Succcer, 123

Allah ist allmächtig, zwar ist der Weltlauf vorhergesagt, jedoch kann er ändern was er will und tun was er will

Kommentar von Zownn ,
Allah ist allmächtig

Diese Aussage stimmt.

zwar ist der Weltlauf vorhergesagt

Dies Stimmt nicht ganz, Allah weiß wie unsere Geschichte und die Geschichte der Geschöpfe ausgeht, nur hat er uns sie nicht bekannt gegeben, sonst wäre das Diesseits ja keine Prüfung mehr.

Die Aussage war entweder falsch ausgedrückt, oder du musst dir noch viel wissen aneignen was der Religion angeht.

jedoch kann er ändern was er will und tun was er will

Ich teile deine Meinung. ^^

Kommentar von Succcer ,

das mit dem weltlauf, war s gemeint, dass er weiß, wie es wird, ich habe mich falsch ausgedrückt

Kommentar von Zownn ,

Kein Problem ich wusste worauf du hinaus wolltest ^^

Antwort
von Maarduck, 110

Es ist mathematisch-logisch beweisbar, dass in unserem Universum kein Gott (oder sonstiges Wesen) existieren oder agieren kann, der allmächtig ist. Diese Aussage musst du mit dem Verstand erfassen. 

Kommentar von Maarduck ,

Es gibt einen Sinnspruch über Allah, den du mit deiner Intuition erfassen musst:


Allah ist groß, Allah ist mächtig,


wenn er auf´m Stuhl steht einen Meter siebenundsechzig. 



Kommentar von ArbeitsFreude ,

Herrlich, dann wäre er zumindest aufM Stuhl größer als ich:)!

Kommentar von YassineB87 ,

das stimmt nicht, im gegenteil. es gibt einen mathematischen beweis von einem der größten Mathematiker Kurt Gödel ( auch ein bekannter von albert einstein soweit ich weiß)

http://blog.zeit.de/mathe/allgemein/gott-existenz-mathe/

Kommentar von Maarduck ,

Gödel wusste selbst um die Schwächen seines "Beweises", deshalb ließ er ihn Zeit seines Lebens unter Verschluss und versuchte die Schwächen zu beseitigen. Z.B. konnte Gödel keine einzige "gute Eigenschaft" angeben, außer den beiden Gott zu sein und zu existieren. Aber selbst wenn der Beweis von Gödel korrekt wäre, so hätte er damit nur die Existenz eines höchsten Gottes bewiesen, aber nicht dass dieser allmächtig ist.

Die Vorstellung einer Allmacht widerlegt man schlicht mit dem Hinweis, dass es in unserem Universum unlösbare Aufgaben gibt. Z.B. kann ein zukünftiger Mensch, kein Alien mit einer ganz anderen Mathematik und kein Gott einen beliebig großen Winkel 3-teilen, unter der der ausschließlichen Verwendung der klassischen Mittel. 2-teilen geht, 4-teilen geht auch, aber 3-teilen geht nicht - mathematisch beweisbar.

Kommentar von YassineB87 ,

"Gödel wusste selbst um die Schwächen seines "Beweises", deshalb ließ er ihn Zeit seines Lebens unter Verschluss"

-  Das ist eine Behauptung maarduck... für viele dinge in der theorie hätte man ihn definitiv gebraucht für die gedankengänge.

bzgl der winkel... naja schule ist bei mir schon 12 jahre her aber wieso geht das nicht??? steh da grad voll auf dem schlauch sorry :)
wenn ich 2 linien zieh sehe ich 3 winkel ....naja is auch egal ob ichs verstanden hab, ich weiß jedenfalls was du meinst und sehe das ein bisschen anders. 

auch wie oben beim paradoxon beschrieben kann keiner von uns menschen über den tellerrand schauen. deshalb können wir gewisse dinge nicht lösen - das belegt aber in keiner art und weise das gott es nicht kann finde ich... 

Sogesehen können wir auch 1000 oder 3000 Jahre zurückdenken und uns vorstellen wir stellen uns die frage ob jemand fliegen kann. wäre auch eine unlösbare aufgabe damals gewesen...

Kommentar von Maarduck ,

Über den Gödelschen Gottes“beweis“ kannst du hier nachlesen.

https://manglaubtesnicht.wordpress.com/2015/04/11/der-gottesbeweis-von-godel/

>Er [Gödel] wollte damit zeigen, so erinnern sich seine Freunde und Kollegen, dass man mit der von ihm geschaffenen Sprache der Logik durch geschickte Wahl der Annahmen so gut wie jede Behauptung beweisen kann. Gödel hatte die Formulierung schon 1941 niedergeschrieben, dann aber 30 Jahre lang wohlweislich nicht publiziert. … Haltbar sind weder die Annahme, dass von allen Aussage/Negation-Paaren genau eins „positiv“ sein soll, noch die implizite Annahme, dass das Göttliche existiere und komplett „positiv“ besetzt sei.

Bzgl. der 3-Teilung des Winkels kannst du hier nachlesen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dreiteilung_des_Winkels

>Unter der Dreiteilung des Winkels (auch: Trisektion des Winkels) versteht man in der Geometrie das Problem, ob man einen beliebigen Winkel nur mit Hilfe von Zirkel und Lineal (den euklidischen Werkzeugen) konstruktiv und präzise in drei gleich große Winkel unterteilen kann. … Den ersten Beweis der Unmöglichkeit veröffentlichte Pierre Wantzel 1837 (unabhängig von Methoden der Galoistheorie).

Es ist also bewiesen dass kein Mensch (oder anderes Wesen) jemals eine Methode finden wird, nicht in 1000 Jahren, nicht in 1 Mrd. Jahren. Dies liegt im Wesen eines Beweises. (Mit einem Paradoxon hat dies nichts zu tun.)

Natürlich kann ein Mensch in seinen Träumen z.B. ohne Hilfsmittel fliegen, oder unter Wasser atmen, oder einen beliebigen Winkel 3-teilen… Warum geht das im Traum, aber nicht in Wirklichkeit? Weil dies eben nur in unserer Vorstellung möglich ist und das Traumbewusstsein nicht nach Wahrheit fragt. Natürlich kann sich ein Mensch auch einen allmächtigen Gott vorstellen und mal von diesem träumen. Aber in der Wirklichkeit gibt es so etwas nicht. Nur wer nicht an der Wahrheit interessiert ist, d.h. die Lüge liebt, der kann an diesem Glauben festhalten es könne ein allmächtiges Wesen geben. Für diejenigen die die Wahrheit lieben ist dies ein Aberglaube, d.h. ein Glaube wider besseres Wissen.

Antwort
von Viktor1, 109
Ich werde eure Antworten kommentieren.

ein ziemlich bescheuertes und überhebliches Vorhaben, vor allem weil deine "Kommentare" teils aus wiederholten Text-Kopien der 99 Namen Allahs bestehen. Ansonsten eine grausige Schlaumeierei mit der du deine  "Frage" selbst beantworten willst und nur dazu eingebracht hast um andere zu belehren.
Ich finde dies ziemlich peinlich.

Ich bedanke mich im vorraus

Da warst du wohl etwas voreilig.

Antwort
von Nunuhueper, 94

Wenn der Muslim tötet, sagt er, es sei Allahs Wille gewesen. Mit dieser Rechtfertigung, nämlich, dass Allah zu allem fähig ist, gibt es keine eigene Verantwortung für alle menschliche Schandtaten.

Antwort
von Nunuhueper, 98

Wenn der Muslim tötet, sagt er, es sei Allahs Wille gewesen. 

Mit dieser Rechtfertigung, nämlich, dass Allah zu allem fähig ist, gibt es keine eigene Verantwortung für die Schandtaten der Menschen.

Kommentar von YassineB87 ,

nun ja, das ist ersten nicht richtig. wenn überhaupt jemand soetwas behaupten sollte sind es terroristen / Psychos/ zukünftige Höllenbewohner nach meiner meinung und nicht moslems. Ich möchte mit denen bitte nicht in einen Topf geworfen werden . danke.

zweitens hat das nichts mit der frage zu tun

Kommentar von Nunuhueper ,

"Inshallah!

Nichts anderes habe ich gesagt. Ob Du das nun für richtig hältst, ist Dein Problem.

Kommentar von YassineB87 ,

ah ok, dann werde ich deine antwort wohl falsch verstanden haben, aber hab sie jetzt umso weniger verstanden sorry! :)

Kommentar von Nunuhueper ,

Im Klartext soll das heißen, alles, was Du als gläubige Muslima tust und was Dir passiert, ist von Allah bestimmt.

Kommentar von YassineB87 ,

das ist leider so falsch.... (aber gott weiß es besser) . denn das würde bedeuten, dass die entscheidung über uns ob himmel oder hölle schon im vorfeld definiert ist. das ist gegen unsere überzeugung.... bedeutet geburt kinder heirat tod... soetwas ist voherbestimmt. aber für jede unserer handlungen in dieser zeit sind wir verantwortlich. das bestätigt sich aus vielen stellen und überlieferungen. 

kleine Anekdote dazu aus dem Mittelalter  - nicht wahr soweit ich weiß:
Ein Dieb wurde im Mittelalter im alten "arabien" bei der Tat erwischt. als er dem Sultan zur bestrafung/richten vorgeführt wurde sagte er zu seiner entschuldigung "das ist nicht meine Schuld - es war mir vorbestimmt". der sultan antwortete "für wahr, dir war vorbestimmt heute deine hand zu verlieren"...

ich hoffe das macht es klar :)

Kommentar von Nunuhueper ,

Sehr gut hast Du die Vorbestimmung erklärt.

Nichts ist daran falsch.

Antwort
von ArbeitsFreude, 55

Wenn Du Muslim bist: Klar: JA!

Wenn nicht, dann nicht!

ABer: Wozu stellst Du diese Frage?

Es ist doch offensichtlich, dass Du (sinngemäß) genau die Antworten kriegen wirst, die ich Dir hier geschrieben habe! - Vielleicht begründet... vielleicht sogar AUSFÜHRLICHST begründet - aber im Kern ist es das - und das ist doch bei Deiner Frage vorhersehbar.

Findest Du das gut?

Antwort
von Bebish05, 138

Ja, Allah ist Allmächtig. Einer Seiner 99 Namen ist Al-Aziz (Der Allmächtige). Ohne ihn wären wir nicht. Er sagt: 'Sei' und es ist. Er lenkt und steuert alles was auf der Erde und den Himmeln ist. :)

Kommentar von Zownn ,

Die Antwort ist möglich hier eine alternative:

Ja, Allah swt. ist zu allem fähig, was ihn in seiner Rolle als:

(1) Der Barmherzige, (2) Der Erbarmer, (3) Der König, (4) Der Heilige, (5) Der Frieden, (6) Der Sicherheit Gebende, (7) Der Beschützer, (8) Der Würdige, (9) Der Allmächtige, (10) Der Stolze, (11) Der Schöpfer, (12) Der Urheber, (13) Der Gestalter, (14) Der Verzeihende, (15) Der Bezwinger, (16) Der Schenkende, (17) Der Versorger, (18) Der Eroberer, (19) Der Wissende, (20) Der Zupackende, (21) Der Ausbreitende, (22) Der Erniedrigende, (23) Der Emporhebende, (24) Der stark Machende, (25) Der Demütigende, (26) Der Hörende, (27) Der Sehende, (28) Der Richter, (29) Die Gerechtigkeit, (30) Der Freundliche, (31) Der Kundige, (32) Der Sanftmütige, (33) Der Gewaltige, (34) Der Vergebende, (35) Der Dankbare, (36) Der Hohe, (37) Der Große, (38) Der Bewahrer, (39) Der Ernährer, (40) Der Berechnende, (41) Der Majestätische, (42) Der Würdevolle, (43) Der Überwacher, (44) Der Antwortende, (45) Der Umfassende, (46) Der Weise, (47) Der Liebende, (48) Der Prächtige, (49) Der (ins Leben) Sendende, (50) Der Zeuge, (51) Die Wahrheit, (52) Der Anwalt, (53) Der Starke, (54) Der Feste, (55) Der Schutzherr, (56) Der Preiswürdige, (57) Der Rechner, (58) Der Hervorbringende, (59) Der Zurückbringer, (60) Der Lebendigmacher, (61) Der Tötende, (62) Der Lebendige, (63) Der Beständige, (64) Der Finder, (65) Der Ruhmreiche, (66) Der Eine, (67) Der Ewige, (68) Der Mächtige, (69) Der Fähige, (70) Der Vorwärtsbringer, (71) Der Aufhaltende, (72) Der Erste, (73) Der Letzte, (74) Der Äußere, (75) Der Innere, (76) Der Herrscher, (77) Der (hoch) Erhabene, (78) Der Fromme, (79) Der Umkehr Verursachende, (80) Der Rächer, (81) Der Begnadigende, (82) Der Nachsichtige, (83) Der Inhaber der Herrschaft, (84) Der Inhaber von Majestät und Ehre, (85) Der das Rechte Zuteilende, (86) Der (alles) Zusammenfassende, (87) Der Reiche, (88) Der reich Machende, (89) Der Geber, (90) Der Verwehrende, (91) Der Schädigende, (92) Der Nützende, (93) Das Licht, (94) Der (recht) Leitende, (95) Der (neues) Hervorbringende, (96) Der (ewig) Bleibende, (97) Der Erbende, (98) Der Vernünftige und (99) Der Geduldige.

Solange Allah swt nicht mehr diese Eigenschaften erfüllt ist Allah nicht mehr Allah swt.

Als beispiel: Kann Allah ein Stein erschaffen, welcher nicht von Allah swt getragen werden kann ? (Also zu schwer ist)

Nein, da Allah der Allmächtige ist.

Ich hoffe das klärt das Thema.

Ich danke dir für deine Antwort, denn die Verse aus dem Koran waren auch eine gute Antwort.

Kommentar von Bebish05 ,

Ich danke dir auch für deine schöne Antwort. Das hat es auf den Punkt gebracht. Na dann ist die Frage jetzt geklärt :))

Kommentar von Zownn ,

Ja, ich bedanke mich auch du scheinst einer/eine der wenigen zu sein, die Wissen haben, welche sie aus den Büchern der Religionen haben.

Falls du Muslim/Muslima bist deine Religion ist sehr schön und informativ.

Beste Grüße

Kommentar von Bebish05 ,

Ja ich bin Muslima :)
Und ich finde es ziemlich cool, dass es noch Menschen gibt, die sich eigenständig und gerne mit anderen Religionen beschäftigen und ihren Horizont erweitern 👍🏼

Kommentar von SibTiger ,

Er lenkt und steuert alles was auf der Erde und den Himmeln ist. :)

Da lenkt und steuert Dein Allah aber nicht besonders gut. ;-)

So lenkt und steuert er hier im Sternbild Canis Major (Großer Hund) in gut 130 Millionen Lichtjahren Entfernung gerade die Galaxie IC 2163 in NGC 2207 hinein. 

 Auch unsere Milchstaße wird in ein paar Milliarden Jahren mit der Andromeda-Galaxie kollidieren, und nichts kann das aufhalten, auch nicht ein zweifelhafter Gott.

 
http://www.scinexx.de/redaktion/galerie/bild/spiralentreffg.jpg

Kommentar von Bebish05 ,

Dass du wenig wissen über den Islam hast ist ja okay, aber so zu tun als wüsste man alles besser... Naja.

Wenn Allah das Ziel hätte, dass dieses Universum und die Welt für immer bestehen sollte, hätte Er das sicherlich verhindert ;)
Unser Leben, die Welt, das Universum.. alles ist vergänglich.
Wir werden im diesem Leben auf das nächste Leben vorbereitet. Und dieses Leben beginnt erst nach dem Tag des Weltuntergangs.

Außerdem kann ein Mensch nicht darüber urteilen, ob Gott das gut steuert oder nicht. Denn Er ist der Allwissende und wir Menschen können nicht begreifen wieviel Weisheit in Seinen Absichten steckt.

Kommentar von SibTiger ,

Dass du wenig wissen über den Islam hast ist ja okay, aber so zu tun als wüsste man alles besser... Naja.

Ich habe mit hoher Wahrscheinlichkeit mindestens ebenso viel Wissen über den Islam, wie so mancher Muslim.

Sonst würde ich mir nicht erlauben, die Religion zu kritisieren oder mich gar darüber lustig zu machen.

Kommentar von Bebish05 ,

Du wusstest nicht einmal, dass die Welt und das Universum dafür bestimmt wurden zusammenzustürzen und somit das Leben im Jenseits beginnt. Ein Muslim sollte über weit mehr Wissen besitzen..

Abgesehen davon gibt es einem Menschen meiner Meinung nach nicht das Recht sich lustig über eine Religion zu machen, nur weil man 'genug' Wissen über sie hat. Mag ja sein, dass der Islam dir sinnlos erscheint, aber allein aus Respekt würde ich das nicht machen.

Kommentar von SibTiger ,

Du wusstest nicht einmal, dass die Welt und das Universum dafür bestimmt 

Ich kenne die Grundlagen des Islams, aber ich glaube sie nicht.

Und warum sollte ich eine Religion respektieren, nach deren Offenbarungsbuch Koran (zumindest wenn man ihn fundamentalistisch auslegt) ich mit höllischen Qualen bedroht werde? Die Religion respektiert mich doch auch nicht.

Einen Islam, der nicht fundamentalistisch herüber-kommt, wie beispielsweise von Khorchide oder Nasr Hamid Abu Zaid vertreten, akzeptiere ich übrigens durchaus.

Kommentar von Bebish05 ,

Die Menschen interpretieren den Islam oft falsch.. Ich frage mich wie anders die Beiden die Religion vermitteln.. Das interessiert mich jetzt und ich werde mich wieder bei dir melden, sobald ich mich über sie schlau gemacht habe.

Kommentar von SibTiger ,

Eine recht gute Idee.

Antwort
von hummel3, 123

Wenn der islamische "Allah" tatsächlich Gott und Schöpfer allen Lebens sowie Urheber von Erde und Universum ist, dann ist er tatsächlich "zu allem fähig". - Ich meine damit ausschließlich "im positiven Sinne fähig".

Kommentar von Aktzeptieren ,

Ist die Antwort mal gut oder hab ich sie falsch verstanden :D

Kommentar von cherami ,

Hängt, wo würde ich sagen, ganz davon ab, was du "Allah" zutraust.

Antwort
von Muslimhelper, 16

Natürlich ! Allah kann einfach ALLES alles was du dir vorstellst, egal was es auch sein mag :D er kann Dein Haus in Wasser verwandeln lassen, dir erlauben zu fliegen, Alles sofort verschwinden lassen und und und völlig egal was, ALLAH ist dazu fähig

Antwort
von furkansel, 124

Ja, da Er unter anderem auch den Namen "der Allmächtige" innehat.

Kommentar von sambasack ,

Islam ist Dreck

Kommentar von furkansel ,

Wie schön für dich. Falls du von mir eine Hasstirade gegen dich und einen Wutanfall erwartet hast, so muss ich dich leider enttäuschen. Glück für dich, dass ich gerade am Handy sitze. Ansonsten würde ich deine, ich betone, Beleidigung (und nicht Kritik) sofort melden.

Antwort
von clemensw, 96

Du gibst in einem Kommentar ja sogar selbst zu, daß Allah nicht allmächtig ist:

"Als beispiel: Kann Allah ein Stein erschaffen, welcher nicht von Allah swt getragen werden kann ? (Also zu schwer ist)

Nein, da Allah der Allmächtige ist."

Allah kann also KEINEN Stein erschaffen, den er NICHT tragen kann.

Also kann Allah nicht allmächtig sein.

Dieses Problem wird bereits seit Jahrhunderten unter dem Begriff "Allmachtsparadoxon" diskutiert.

Ähnlich verhält es sich mit der Prädestinationslehre, also der "Allwissenheit" eines göttlichen Wesens, die gleichfalls einen logischen Widerspruch zum freien Willen darstellt. 

Kommentar von muhamedba ,

Hahahaha :D Der ist richtig gut und ein Paradebeispiel für Realitätsverlust.

Kommentar von YassineB87 ,

das allmachtsparadoxon kannte ich ehrlich gesagt noch nicht. danke dafür, ist sehr interessant. meine meinung "ad hoc"  ohne ausführlich darüber nachzudenken.... (was ich definit noch tun werde)

Diese aussage unterliegt der menschlichen logik und findet keine anwendung auf gott, den himmel und religionen insgesamt. Wie schon mal von Philosophen gesagt wurde ist der mensch das maß aller dinge und deshalb kann er auch nicht und niemals über seinen Tellerrand schauen um soetwas oder viele andere Fragen zu beantworten...

Kommentar von clemensw ,

Die Idee, daß Gott / Allah / "göttliches Wesen' nicht an die Gesetze der Logik gebunden ist, wäre eine mögliche Lösung des Paradoxons.

ABER: Ohne Logik ist auch keine Kausalität möglich!

Wenn nämlich "A und Nicht-A wahr" ist, dann ist auch die Kausalkette "Wenn A wahr, dann B" und "Wenn Nicht-A wahr, dann C" nicht mehr sinnvoll definierbar.

Auf die Religion übertragen, wären damit alle Regeln, Ge- und Verbote, die kausal mit einer Belohnung oder Bestrafung verbunden sind, auf einen Schlag sinnlos. 

Gratuliere! Du hast gerade bewiesen, daß ein göttliches Wesen existieren könnte - und gleichzeitig sämtliche Religionen ad absurdum geführt! 

Kommentar von YassineB87 ,

Danke! auch dir gratulation, seit langem eine Diskussion die mal spaß macht und nicht nur anstregend ist. nur musst du mir kurz helfen bezogen auf deinen Kommentar. ich verstehe nicht warum ich die religionen damit ad absurdum geführt hab...

die Kausalität bestätigt eigentlich eine übernatürliche (gottes) Macht. Denn etwas kann Nicht von sich selbst verursacht werden. Jede Wirkung hat eine vorausgehende Ursache, und wir landen in der Regression. Diese muss durch eine erste Ursache beendet werden.....Gott...

wenn du meinst das die gebote und belohnungen auf logik basieren, klar im grunde schon - aber durch die tatsache, dass diese logik von gott kommt, der nicht (nach unserem aktuellen Diskussionsstand ) an logik gebunden ist, kann also nicht davon ausgegangen werden, dass im umkehrschluss allein diese auf ihn zutrifft....oder?

Kommentar von Maarduck ,

Wie es der Mitforist Muhamedba schon ausdrückte: Das Paradoxon mit dem hebbaren/unhebbaren Stein zeugt von Realitätsverlust (und ist eigentlich Kinderlogik).

Zunächst sollte man den "Stein" gedanklich durch "Naturgesetz" ersetzen. Kann Gott ein Naturgesetz erschaffen das derart elementar ist, dass selbst Gott dieses Naturgesetz nicht mehr außer Kraft setzen könnte?

SO sieht dieses Paradoxon schon deutlich besser aus. Leidet aber immer noch unter einem prinzipiell nicht behebbarem Mangel: Es sind im Grunde zwei Forderungen zugleich, wovon die eine die Negation der anderen ist. 1. Aufforderung an Gott: Erschaffe ein unauflösbares Naturgesetz. 2. Aufforderung an Gott: Löse ein unauflösbares Naturgesetz auf. Wir haben hier also einen Fehler in der Forderung. Aber selbst dieser Fehler macht die Forderung nicht unlösbar. 

Natürlich könnte ein allmächtiges Wesen ein unauflösbares Naturgesetz erschaffen. Blupp - unauflösbares Naturgesetz erschaffen. Probe: Gott versucht es aufzulösen - Anstrengung - mehr Anstrengung - es entfährt Gott ein Furz. Beweis erbracht, kann Gott nicht wieder auflösen. 1. Forderung erfüllt.

Und jetzt? Nirgendwo wird behauptet, dass Gott sich nicht ändern dürfe. Dieses unauflösbare Naturgesetz hat den alten Mann doch bei seiner Ehre gepackt und er fängt wieder an zu trainieren. ... Und siehe da, nach ein paar Milliarden Jahren hat er es geschafft. Jetzt kann er auch dieses Naturgesetz wieder auflösen. 2. Forderung ebenfalls erfüllt. ;-))

Der Beweis der Unmöglichkeit von Allmacht läuft in Wahrheit über den Beweis einer unmöglichen Aufgabe. Z.B. kann kein Wesen, kein zukünftiger Mensch, kein Alien und kein Gott aus einem gegebenen Kreis nur unter Hilfe der klassischen Mittel ein gleichgroßes Quadrat konstruieren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Quadratur\_des\_Kreises

>Beschränkt man die Konstruktionsmittel auf Lineal und Zirkel, ist die Aufgabe unlösbar. Dies konnte im Jahr 1882 vom deutschen Mathematiker Ferdinand von Lindemann bewiesen werden.

Und schon sind wir fertig mit dem Beweis.


Kommentar von sambasack ,

Islam ist Dreck

Kommentar von YassineB87 ,

@samba SACK: was für eine philosophische, theologische glanzleistung die bemerkung - hut ab! 

Im Übrigen diskutieren wir gerade hier nicht über den islam sondern über gott konkret.... falls du es nicht gemerkt hast

Antwort
von josef050153, 41

Sowohl Allah als auch die Muslime sind zu allem fähig.

Antwort
von Bonez187erz, 108

Kann garnix, ist eine Gechichte

Kommentar von Zownn ,

Beantwortet die Frage nicht.

Lesen ist Macht, lies mal meine Frage und das dick gedruckte für dumme und blinde die es nicht schaffen zu denken und eine Antwort auch zu belegen.

Danke !

Kommentar von Bonez187erz ,

naja laut Islam alles laut Realität nix

Kommentar von Zownn ,

Falsch, daran erkennt man, das du kein Wissen hat.

Ich bitte dich egal um welche Religion es geht informiere dich bevor du anfängst zu reden. Wissen ist Macht.

Die Realität führt da hin, das es einen Schöpfer geben muss und das stimmt egal was du behauptest.

Allah ist laut Islam dieser Schöpfer.

Welcher uns erschaffen hat.

Der Islam behauptet nicht, das Allah alles kann er behauptet, das Allah allmächtig ist usw.

Allah kann sich zum Beispiel nicht in einen Menschen verwandeln, da er sonst nicht mehr Majestätisch wäre es würde ihn als Gottheit erniedrigen.

Kommentar von Bonez187erz ,

Allah ist ein Hund der gerne Schweinefleisch frisst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten