Frage von Saya69, 324

Ist Alkohol Haram?

Ein Freund meinte man darf Alkohol zu sich nehmen so lang es nicht Betrunken macht und man durch das Betrunken sein Mist baut. Stimmt das?

Antwort
von 1988Ritter, 117

Alkohol ist nach diversen Überlieferungen erst als sündig/verboten eingestuft worden, als Mohammed mit einigen seiner Soldaten alkoholbedingte Unzuverlässigkeiten feststellen musste.

Was dann daraus wurde, ist tatsächlich in diversen Glaubensrichtungen des Islam kontrovers diskutiert. Das fängt an bei der Nutzung, zum Beispiel als Duftträger, bis hin zum tatsächlichen Genuss.

Ich persönlich nehme mal an, dass es das Alkoholverbot wie es Heute propagiert wird, nicht gegeben hat. Ich vermute es deshalb, weil Alkohol in der damaligen Zeit schon als Desinfektionsmittel bekannt war, und auch bei der Wundversorgung genutzt wurde.

Antwort
von Mervey38, 47

Alkohol schadet deiner Leber. Alles was deinem Körper schadet ist verboten. Sobald du einen Schluck zu dir nimmst werden deine Gebete 40 Tage lang nicht angenommen, du darfst nicht mal in die Moschee weil du unreines Blut hast.

Antwort
von saidJ, 166

Nein Alkohol ist immer verboten .
Grundsätzlich gilt : Was in großen Mengen betrunken macht ist auch in kleinen Mengen verboten .
Das heißt jedes Produkt egal ob Nahrung oder Getränke von denen du soviel trinken oder soviel essen kannst das du betrunken wirst ist verboten und nicht erlaubt .
Deswegen dürfen wir beispielsweise Äpfel essen obwohl ein kleiner Anteil an Alkohol drinnen enthalten ist , du wirst aber niemals soviele Äpfel essen können das du betrunken bist .

Kommentar von ichweisnix ,

Deswegen dürfen wir beispielsweise Äpfel essen obwohl ein kleiner Anteil an Alkohol drinnen enthalten ist ,

Alkohol ist in geringen Mengen in nahezu allen Lebensmitteln. Es entsteht, wenn Kohlenhydrate vorhanden sind durch sponane Gärung.

Kommentar von saidJ ,

ja es war ein beispiel und diese regel beinhaltet nicht nur äpfel .

Antwort
von clemensw, 56

Alkohol gilt in allen islamischen Rechtsschulen als "haram", wobei die renzen aber unterschiedlich definiert werden.

Zuerst einmal gibt es im Qu'ran kein durchgängiges Alkoholverbot:

„Und (wir geben euch) von den Früchten der Palmen und Weinstöcke (zu trinken), woraus ihr euch einen Rauschtrank macht, und (außerdem) schönen Unterhalt. Darin liegt ein Zeichen für Leute, die Verstand haben.“ - Sure 16, Vers 67

„Ihr Gläubigen! Kommt nicht betrunken zum Gebet, ohne vorher (wieder zu euch gekommen zu sein und) zu wissen, was ihr sagt!“ - Sure 4, Vers 43

„Man fragt dich nach dem Wein und dem Losspiel. Sag: In ihnen liegt eine schwere Sünde. Und dabei sind sie für die Menschen (auch manchmal) von Nutzen. Die Sünde, die in ihnen liegt, ist aber größer als ihr Nutzen. Und man fragt dich, was man spenden soll. Sag: Den Überschuss (von dem, was ihr besitzt)! So macht Gott euch die Verse klar. Vielleicht würdet ihr nachdenken.“ -  Sure 2, Vers 219

„Ihr Gläubigen! Wein, das Losspiel, Opfersteine und Lospfeile sind (ein wahrer) Greuel und Teufelswerk. Meidet es! Vielleicht wird es euch (dann) wohl ergehen.“ - Sure 5, Vers 90

Die Spannweite reicht also von "erlaubt" über "nicht besoffen zum Gebet" und "Nachteile größer als Vorteile" bis zu "verboten!!!"

(Und da sage noch einer, der Qu'ran wäre immer eindeutig)

Auch in den Ahadithen steht einiges zu dem Thema, der wichtigste Hadith lautet:

"Was in großen Mengen berauscht, ist auch in kleinen Mengen haram" (Abu Dawud)

wobei dieser Hadith in 2 komplett unterschiedliche Richtungen interpretiert wird:

a) Wenn eine Substanz in großen Mengen berauscht, darf sie auch nicht in kleinen Mengen konsumiert werden.

Diese Auslegung birgt aber viele Probleme, da z.B. reife Früchte, Fruchtsäfte, Essig, viele Aromen und Gewürze, ja sogar Brot auf Grund natürlicher Gärung oder Herstellung IMMER einen kleinen Teil Alkohol enthalten und somit haram wären.

Kurz: Diese Auslegung ist mit einer gesunden Ernährung (die ja auch im Qu'ran vorgeschrieben ist: "Und tötet (schadet) euch nicht selbst!" - Sure 4 Vers 29) nicht zu vereinbaren.

b) Nur wenn man genug konsumieren kann, um berauscht zu werden, sind auch kleine Mengen haram

Nach dieser Auslegung sind alle o.g. Dinge halal, da man keine 20 kg Äpfel oder 20l Fruchtsaft oder 2l Essig etc. konsumieren kann und sich somit nicht daran berauschen kann.

Die alkoholischen Getränke, die dein Freund aber konsumiert, sind IMMER haram, auch wenn er so wenig trinkt, daß er nicht betrunken ist.

Kommentar von DottorePsycho ,

"Meidet den Alkohol" wäre zumindest im Deutschen noch nicht mal ein klares Verbot.

Leider ist mein Arabisch nicht gut genug, um das Original zu bewerten.

http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure5.html

Diese vier Übersetzer nutzen alle das Wort "meiden", so dass angenommen werden darf, dass auch das Arabische kein absolutes Verbot ausdrückt. "Meiden" drückt eher aus, dass man versuchen soll, ihm aus dem Weg zu gehen.

Wenn ich jemandem mein Auto leihe, bitte ich ihn, einen Unfall zu vermeiden. Mit einem Verbot hat das nichts zu tun.

Wenn ich ihm sage, er soll nicht schneller fahren als 200 km/h, dann ist das ein Verbot. Hier würde aber niemand sagen "Vermeide es schneller als 200 zu fahren!"

Antwort
von aliumei13, 45

Alkohol ist haram.
Allah hat uns im quran gesagt es ist haram, wir müssen es akzeptieren und nicht bei jedem verbot ein aber setzen

Antwort
von NoRegret, 50

Alles berauschende, also alles, was den Verstand "benebelt" und die Handlungsfähigkeit einschränkt, ist Haram, wie es unter anderem in Sura Maida (5. Sura) Vers 90-91 beschrieben wird (es gibt noch andere Verse, in denen berauschendes ganz klar verboten wird).

In einem Hadith heißt es: Vieles, was in großen Mengen berauscht, das ist auch in kleinen Mengen verboten. 

Heißt also auch wenn man so wenig trinken, dass es nicht berauscht, ist es Haram.

Antwort
von niqabi, 150

Alkohol ist Haram aus dem Grund weil Alkohol nichts positives für den Körper hat und man keinen Nutzen daraus zieht !

Kommentar von 35turk35 ,

Klar durch Alkohol wird der Herz kreislauf gestärkt.

Kommentar von niqabi ,

Aber das Gehirn kann nicht richtig arbeiten

Kommentar von 35turk35 ,

Man darf Alkohol halt nicht missbrauchen. Aber wenn man in der Woche 3 Gläser Wein trinkt ist nichts vorzuwerfen.

Kommentar von Muslimm47 ,

Ich verstehe diese dummen Kommentare nicht Alkohol ist nicht verboten weil dein Gehirn nicht richtig arbeiten kann oder immer diese anderen Antworten es ist als einen ganz simplen Grund Haram undzwar weil es einfach im Quran verboten wurde ganz einfach das reicht doch

Kommentar von DottorePsycho ,

@Muslimm

Warum postest Du uns nicht Sure und Vers, um die Diskussion abzukürzen?

Kommentar von NoRegret ,

Sura Maida Vers 90-91 (5:90-91), Sura Bakara 219 (2:219).

Und in vielen Hadithen auch noch ausdrücklich verboten. 

Kommentar von DottorePsycho ,

Danke @NoRegret .... auch wenn Du (wahrscheinlich) nicht der Muslimm bist, den ich um die Suren gebeten hatte.

Was aber ist mit 4:43 oder 16:67 ?

Kennst Du diese nicht oder willst Du sie "unter den Tisch fallen lassen", weil sie nicht in Dein Konzept des Islams passen?

Kommentar von NoRegret ,

Was soll mit dem Vers (Sura Nisâ 4 Vers 43) sein ? Ich lasse keinen Vers "unter den Tisch fallen".

In dem Vers steht, dass man sich betrunken nicht dem Gebet nähern darf. Wie folgert du daraus, dass man sich berauschen darf ? Sollte ein Muslim betrunken sein (kann ja vorkommen, dass er Fehler begeht, jeder begeht Sünden), so darf er nicht beten. Oder was verstehst du darunter ?

Kommentar von DottorePsycho ,

"O Ihr Gläubigen! Geht nicht zum Gebet, wenn ihr betrunken seid, bis ihr wieder (nüchtern seid und) wißt, was ihr sagt!" (4:43)

"Geht nicht zum Gebet, wenn Ihr betrunken seid" würde keiner besondere Erwähnung bedürfen, wenn Alkohol grundsätzlich verboten wäre. Hier sagt der Quran also nur, dass es haram ist, betrunken zu beten. Er sagt nicht, dass es haram ist zu trinken.

"Aus den Früchten der Dattelpalmen und der Weinreben gewinnt ihr ein berauschendes Getränk und gute Nahrung. Darin ist ein Zeichen für Menschen, die sich ihres Verstandes bedienen." (16:67)

Wie Du diese Sure/Vers wohl widerlegen willst?! Ich dachte, ich schreib sie mal aus, bevor sie doch - versehentlich - unter den Tisch fällt.

Kommentar von DottorePsycho ,

Nur dass wir uns richtig verstehen: Weder bin ich ein Freund des Saufens noch finde ich es erstrebenswert oder toll, wenn das andere machen.

Mein einziges Interesse hier ist es, dass nichts als haram erklärt wird, das gar nicht haram ist. Zumal dies zu tun, ja haram wäre. :-)

Kommentar von 35turk35 ,

War ja klar blind dem Islam folgen das ist euer Motto :D

Kommentar von GFBen ,

Als kleiner Gratis-Service hier noch die Erklärung, warum Christen das Haram/Halal-Prinzip nicht anwenden und Alkohol trinken.

Mt 15,10-11
10 Und er [Jesus] rief die Leute zu sich und sagte: Hört und begreift: 11 Nicht das, was durch den Mund in den Menschen hineinkommt, macht ihn unrein, sondern was aus dem Mund des Menschen herauskommt, das macht ihn unrein.

Mt 15,17-19
17 [Jesus:] Begreift ihr nicht, dass alles, was durch den Mund (in den Menschen) hineinkommt, in den Magen gelangt und dann wieder ausgeschieden wird? 18 Was aber aus dem Mund herauskommt, das kommt aus dem Herzen, und das macht den Menschen unrein. 19 Denn aus dem Herzen kommen böse Gedanken, Mord, Ehebruch, Unzucht, Diebstahl, falsche Zeugenaussagen und Verleumdungen.

Jh 2,1-11:
1 Am dritten Tag fand in Kana in Galiläa eine Hochzeit statt und die Mutter Jesu war dabei. 2 Auch Jesus und seine Jünger waren zur Hochzeit eingeladen. 3 Als der Wein ausging, sagte die Mutter Jesu zu ihm: Sie haben keinen Wein mehr. 4 Jesus erwiderte ihr: Was willst du von mir, Frau? Meine Stunde ist noch nicht gekommen. 5 Seine Mutter sagte zu den Dienern: Was er euch sagt, das tut! 6 Es standen dort sechs steinerne Wasserkrüge, wie es der Reinigungsvorschrift der Juden entsprach; jeder fasste ungefähr hundert Liter. 7 Jesus sagte zu den Dienern: Füllt die Krüge mit Wasser! Und sie füllten sie bis zum Rand. 8 Er sagte zu ihnen: Schöpft jetzt und bringt es dem, der für das Festmahl verantwortlich ist. Sie brachten es ihm. 9 Er kostete das Wasser, das zu Wein geworden war. Er wusste nicht, woher der Wein kam; die Diener aber, die das Wasser geschöpft hatten, wussten es. Da ließ er den Bräutigam rufen 10 und sagte zu ihm: Jeder setzt zuerst den guten Wein vor und erst, wenn die Gäste zu viel getrunken haben, den weniger guten. Du jedoch hast den guten Wein bis jetzt zurückgehalten. 11 So tat Jesus sein erstes Zeichen, in Kana in Galiläa, und offenbarte seine Herrlichkeit und seine Jünger glaubten an ihn.

Antwort
von schelm1, 19

Nur reiner Alkohol, so ab 96 % ist haram, besser noch 99 %-iger!

Antwort
von telesphorus, 22

Leider dürfen Muslime ja nicht so richtig eigenständig denken, denn sie müssen sich ja Regeln unterwerfen, die für einen das Denken übernehmen. Von dem her ist Alkohol wohl grundsätzlich verboten. 

Antwort
von tryanswer, 134

Um es kurz zusammenzufassen: Dazu gibt es unterschiedliche Lehrmeinungen.

Antwort
von Agha18, 93

Guten Abend,
Was dein Freund dir erzählt hat ist purer Blödsinn. Alles was deinem Körper schadet ist Haram. Alkohol,Zigaretten,Drogen usw
LG
Agha

Antwort
von PapaSchlumpf20, 120

Du darfst keinen tropfen alkohol trinken

Antwort
von nowka20, 10

absolut haram

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten