Ist Aktienanlage denn nicht ein Glücksspiel, da man nicht weiss welche Meldung morgen noch kommt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ein bißchen Risiko gibt es, aber durch bestimmte Strategien bzw. Vorgehensweisen kann man es in überschaubarem Rahmen halten. Eine der wichtigsten Regeln ist es zB. weitgestreut Aktien zu kaufen, da aus der Erfahrung die Gesamtheit der Aktien langfristg stieg. Stürzt mal eine ab gleicht der Gewinn der anderen das wieder aus. Auch nach "Börsencrash´s" wo alle Aktien Verlust erleiden, haben sich historisch die meisten nach einigen Jahren immer Gewinn erzielt. Dazu braucht man aber dann echt Nerven.

Aktien kaufen ist zumindest nicht das Teufelswerk für das es manche halten. Natürlich kann es mit der Sicherheit eines Sparbuchs nicht mithalten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Glücksspiel ist es für jene nicht, die sich mit den Unternehmen fundamental und in der Sache näher befassen.

Hieraus lassen sich langfristig hohe Wahrscheinlichkeiten ableiten.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Aktienanlage ist ein langfristiges Geschäft. Siemens gibt es beispielsweise seit 1847. Die Aktie hat zwei Weltkriege, Inflationen, Währungsreformen, Wirtschafts- und Unternehmenskrisen überlebt. Eine Sparbuch ist in der Zeit mehrfach wertlos geworden. Die Siemens Aktie war in 169 Jahre eine sichere Anlage, als jede Anleihe und Versicherung.

Du kannst ja auch erstmal mit einem Aktienfonds starten, dann wird das Risiko für dich auf viele verschiedene Aktien gestreut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mignon5
26.10.2016, 22:11

Das absolute Gegenbeispiel ist die Deutsche Bank, von der vor einigen Jahren niemand auch nur geträumt hätte, dass sie derartig abstürzen würde. VW mit dem Abgasskandal ist ein weiteres Gegenbeispiel. :-)

1

Ist Leben nicht ein Glücksspiel weil man nicht weiß was morgen kommt?

Nöh - in beiden Fällen kann etwas dazwischen kommen aber man hat Informationen und Pläne, Erwartungen und handelt danach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ein Glücksspiel ist etwas übertrieben.

Aber eine Investition in Aktien ist mit hohen Risiken behaftet, derer man sich bewußt sein muß, wenn man Geld in Aktien anlegt. Man braucht vor allem einen langen Atem und darf nicht gleich verzweifeln, wenn der Aktienkurs mal fällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein Spielen mit Wahrscheinlichkeiten. Was langfristig zumeist für den Anleger aufgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im engsten Sinne ist eine Aktienanlage, insbesondere bei kurzfristigen Zeiträumen, wie alles in der Finanzwelt ( Zinsen, Edelmetalle, Wechselkurse !! , usw usw ) so wie das ganze Leben - ein für den Einzelnen rein auf Zufällen basierendes Ding.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist es auch Glück, aber als Glücksspiel würde ich es nicht bezeichnen.

Mit Erfahrung und Hintergrundwissen kannst Du eben höhere Gewinne erzielen als konventionell.

Je höher das Risiko, desto höher der (mögliche) Gewinn (oder Verlust) , das gilt für alle Arten von Anlagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mignon5
26.10.2016, 22:14

Mit Erfahrung und Hintergrundwissen ...

Das war leider einmal. Schaue dir mal die Deutsche Bank und VW an. Deren "Schurkereien" konnte kein Anleger voraussehen. :-)

1