Frage von ChloeBloom, 56

Ist 5 Monate vor dem Abitur mit dem lernen anzufangen zu kurzfristig?

Wenn man einen 1,0 Durchschnitt anstrebt?

Danke.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Windlicht2015, 37

Du kennst am Besten deine Lernfähigkeit, dein Tempo, deine Motivation und Ausdauer und vor allem die Menge des Lehrstoffs!
Lieber früh anfangen und zum Schluss ganz ruhig wiederholen, statt in Panik zu geraten, wegen dem, was noch ansteht! Wenn du dir gezielt die Themen abarbeitest und hartnäckig dran bleibst, wäre das zu schaffen! Ob es für die 1 reicht, das hängt nicht nur von dir ab, sondern auch von dem Schwierigkeitsgrad der Aufgaben und deiner Tagesverfassung!

Antwort
von Phagel, 24

5 Monate finde ich perfekt ;) Ich selbst habe letztes Jahr auch ca. 5 Monate angefangen, also alle Unterlagen in Lernzettel zusammenfassen usw..
Wenn deine Vornoten entsprechend sind, denke ich, dass du 1,0 schaffen kannst :)

Antwort
von karinili, 56

Hängt sehr davon ab, wie gut du jetzt bist und wie leicht und schnell du lernst.

Es gibt Leute, die schaffen das mit 2 Tagen lernen (war selbst so eine, war aber auch viorher schon so ziemlich überall auf 1 bzw max 2) und es gibt Leute, die 3-4 Wochen vorher lernen anfangen, um möglichst gut durchzukommen und es trotzdem nicht schaffen.

5 Monate finde ich aber übertrieben viel Zeit. Je nachdem, wo du jetzt stehst würde ich sagen 1-2 Monate vorher sollten reichen,

Kommentar von ChloeBloom ,

Das Problem ist einfach, dass ich ziemlich schwierige LK Fächer habe (Mathe, Bio und Chemie) und eher langsam lerne

Kommentar von Flupp66 ,

Bio ist im Abi nicht wirklich schwer. :)

Kommentar von haribolady ,

Das kommt aber sehr stark darauf an, in welchem Bundesland man Abi macht. Verallgemeinern lässt sich das (leider) nicht. :/

Antwort
von me2312la, 47

du brauchst ja dafür auch schon eine besonders gute vornote, solltest also eigentlich clever genug sein- ich würde sagen, das dann 5 monate reichen

Antwort
von tuedelbuex, 28

Ich denke schon.....selbst bei sehr hoher Intelligenz ist es doch eine Menge "Stoff", der "abrufbar" im Gehirn gespeichert sein sollte. Wobei es ganz sicher große (IQ-unabhängige) Unterschiede bei der Lernfähigkeit und dem Lerntempo gibt......

Antwort
von Rums777, 36

Das kommt darauf an, wie viel du davor schon kannst. Also wenn du davor schon so ein zweier Schüler warst, sollte das ausreichen. Wenn du schlechter warst, würde ich dir empfehlen noch früher anzufangen, ein 1,0 Abitur ist nicht geschenkt, sondern eine Menge Arbeit.

Antwort
von Amyrilla, 22

Das kommt ganz darauf an, wie dein aktueller Wissensstand in den Prüfungsfächern ist und wie hoch dein Lerntempo ist. Es gibt Leute, die schon zu Beginn des letzten Schuljahres für's Abitur lernen und andere erst ein, zwei Monate davor. Beide Schülertypen können dabei das gleichen Ergebnis erhalten.

Schau dir einfach mal den Stoff an, den du können musst und schreibe dir Oberbegriffe dazu heraus. So kannst du dir die Zeit für verschiedene Themengebiete besser einplanen.

Antwort
von TashaLiebDich, 29

Kommt dabei ganz auf dein Lerntempo an .

Antwort
von justjokingtoday, 10

ich denke, wenn du wirklich einern 1.0 durchschnitt schaffen könntest, sollte die zeit aufjedenfall ausreichen!

Antwort
von angy2001, 15

Naja, was willst du machen, mehr Zeit ist halt jetzt nicht mehr.... oder du strebst gleich die Wiederholung der Klasse an.

Antwort
von Schocileo, 11

Kommt auf den Schnitt an den du bereits hattest

Antwort
von abjetztPauker, 15

Ich hab 1 Woche davor angefangen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community