Frage von Mickiemausi21, 133

Ist 1,68 m und 48 Kilo mit 14 Jahren in Ordnung?

Oder ist das im Untergewicht oder sowas?? Da ich total dünn bin, habe Größe 70A und ja

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Beauty, 51

Gib doch einfach  mal deine Werte hier ein und schau, wo der Pin landet. http://www.bzga-kinderuebergewicht.de/adipo_mtp/bmi/bmi-rechner/rechner.php

Du bist genau an der Grenze  zwischen Untergewicht und Normalgewicht. Also bitte nicht mehr abnehmen, und ein paar Kilo mehr können auch nicht schaden.

Wenn du älter wirst, solltest du natürlicherweise auch noch zunehmen.

Antwort
von Theshufflerin, 90

Hallo erstmal.

Also nur am Rande, der BMI ist totaler Quatsch und danach solltest du dich schon mal nicht richten (falls du das damit schon mal berechnet hast). Die Größe 70A als Oberweite ist doch okay. Das ist kein Untergewicht, solange du genug isst und dich wohlfühlst ist doch alles in bester Ordnung! Lass dir nichts einreden. Ich bin 1,72 groß, wiege 61 kg und habe eine Oberweite in der Größe 70F. Das ist ungewöhnlich für mich dünn zu sein, aber so eine große Brust zu haben, aber es ist nunmal so.
Mach dir keine Gedanken, es ist alles okay bei dir!

Lg

Kommentar von Pangaea ,

Ich wüsste jetzt doch gerne, wie du zu der Aussage kommst, der BMI sei "totaler Quatsch" - insbesondere da der BMI die wissenschaftlich akzeptierte Methode zur Berechnung ist, ob Gewicht und Größe zusammenpassen.

Auch die Aussage "solange du dich wohlfühlst, ist alles in bester Ordnung" widerspricht der Medizin. Magersüchtige zum Beispiel fühlen sich nur mit gesundheitsgefährdendem, teilweise lebensgefährlichem Untergewicht wohl, und da ist keineswegs alles in Ordnung.

Kommentar von Theshufflerin ,

Also meiner Meinung nach ist die Verwendung des BMI für die Diagnose von Untergewicht oder von Körperfett bedingtem Übergewicht anhand fest definierter Grenzwerte sehr umstritten. Denn ein relativ hohes Körpergewicht und damit ein hoher BMI können auch durch viel Muskelmasse, höhere Knochendichte, stärkere Knochen- und Gelenkdurchmesser, größere Schulterbreite (bei Personen mit gleicher Körpergröße durchaus im Dezimeterbereich) und viele andere Faktoren verursacht werden. Besonders stark trifft dies zum Beispiel bei Sportlern zu. Austrainierte Kraftsportler ohne viel Körperfett haben allein aufgrund ihrer Muskelmasse einen hohen BMI. Ausdauersportler, die an den olympischen Spielen 1960 in Rom teilnahmen, haben einen BMI von 20–21, Kraftsportler (Gewichtheber, Speer-, Hammer- und Diskuswerfer, Kugelstoßer) einen BMI von 26 bis 29. Daher wird für die medizinische Diagnose von Unter- und Übergewicht der Maßstab dessen, was als normalgewichtig gilt, gegebenenfalls angepasst. So wurde beispielsweise für Querschnittgelähmte eine Senkung der Grenze zwischen Normal- und Übergewicht von 30 kg/m² auf 22 kg/m² gefunden. 

Ist meine Meinung.


Antwort
von Angelinaatoni, 72

Also du bist schon etwas untergewichtig🙈 bin 1.62 und wiege 47kg und bin auch an der Grenze zum Untergewicht und finde mich persönlich auch zu dünn🙈

Antwort
von nisiMisi, 16

In ordnung

Antwort
von gucurlyhair, 22

ich hab genau die gleiche größe und wiege 50. Viele sagen das diese Figur Perfekt is also mach dir keine sorgen wegen Untergewicht du bist so schön wie du bist.

Antwort
von stellamia12love, 47

In ordnung

Antwort
von HalloRossi, 41

Untergewicht

Antwort
von Xaxoon, 59

Wärst Du erwachsen, würde ich die Frage mit: NEIN , nicht normal beantworten. Da Du aber erst 14 Jahre alt bist, und damit noch lange nicht ausgewachsen, ist die Antwort: JA, das ist in Ordnung. 


Dein Körper benötigt Zeit um sich fertig zu entwickeln. Oft stimmen bei heranwachsen auch die Proportionen überhaupt nicht. Da gibt es dann überlang aussehende oder dünne Arme oder Bein, oder eben die gesamte Struktur ist noch "dünn". Schneller als es Dir lieb ist, wird sich das aber ändern, und Du wirst mit Wehmut an diese Zeit zurückdenken, als Du noch essen konntest was Du willst, ohne dick zu werden ;-)

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community