Frage von BVBDortmund, 317

Ist die Milch, die ich trinke, von einer schwangeren Kuh?

Antwort
von frank394, 150

Kühe hören nicht einfach auf mit der Milch Produktion auf, nur weil sie tragend sind. 

Die letzten zwei Monate der Trächtigkeit werden Kühe nicht mehr gemolken und können sich auf die bevorstehende Kalbung vorbereiten. Nachdem sie gekalbt hat, fängt die Kuh wieder an, Milch zu geben und kann wieder gemolken werden. Solange bis sie wieder ca. zwei Monate vor der Kalbung ist.

Kommentar von VeggiGirl92 ,

Endlich mal einer, der die richtige Antwort gibt, anstatt so einen Unsinn wie die anderen zu schreiben.

Antwort
von KuhPferdeFreak, 124

Höchstwahrscheinlich ist deine Milch die du trinkst von einer tragenden Kuh. Da die Tiere auch werden der Trächtigkeit gemolken werden.

Sie werden erst 2-4 Monate vor der abkalbung in Mutterschutz gestellt. Dass heißt: Eine Kuh ist  9 Monate und 9 Tage tragend, dann werden sie vom 5-7 Schwangerschaftsmonat gemolken bevor sie in den Mutterschutz gehen. Also bedeutet dass du und auch viele andere Milch von einer tragenden Kuh trinkst.

Eine Kuh die ein Kalb erwartet muss 2-4 Monate vorm erwarteten abkalben in den Mutterschutz gehen, da sie eine sehr wertvolle Milch für den Nachwuchs produzieren muss. Die Biestmilch ist die Milch, diese Milch wird während des Mutterschutz produziert, die an das Kalb verfüttert wird da sie sehr viele Stoffe enthält die das Kalb brauch um zu überleben. Die Biestmilch fällt durch ihre Gelbe Farbe auf. Sie ist auch fettiger als normale Milch. 4-7 Tagen nach der Kalbung wird auch wieder die schneeweiße Milch produziert wie sie wir kennen.

Frag doch mal einen Landwirten er wird dir dass bestimmt erklären, ich hoffe ich konnte helfen.

LG KuhPferdeFreak

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Sorry, aber das Wort "Mutterschutz" in diesem Zusammenhang ist an Zynismus kaum zu überbieten - auch wenn ich mir sicher bin, dass du das nicht in diesem Sinne gemeint hast...

Wann und in welcher Form  bzw. wie lange darf eine Milchkuh denn "Mutter" sein ?

Antwort
von Kisaki, 107

Bei Kühen verhält es sich ähnlich wie beim Menschen: Milch geben tut sie nur, wenn die Kuh ein Kalb hat, aber die Milchproduktion wird schon angeregt, während die Kuh trächtig ist.

Ob es sich zu dem Zeitpunkt für die Milchbauern schon lohnt zu melken und ob die das überhaupt dürfen, weis ich allerdings nicht genau. Fakt ist, die Kuh kann theoretisch schon während der Schwangerschaft Milch geben und damit theoretisch auch gemolken werden. 

Antwort
von Sunnycat, 200

Wahrscheinlich eher von einer Kuh, die schon gekalbt hat..

Kommentar von VeggiGirl92 ,

das eine schließt ja das andere nicht aus

Kommentar von Omnivore10 ,

Das eine impliziert sogar das andere: Wenn es nämlich sich um eine Kuh handelt, dann hat sie IMMER schon mindestens einmal gekalbt. Das ist schon per Definition so!

Kommentar von VeggiGirl92 ,

Ja natürlich, aber trotzdem kann sie während der (erneuten) Trächtigkeit Milch geben

Kommentar von Omnivore10 ,

Hab ich nicht abgestritten! Ist sogar die regel bei Laktationsphasen von ca. 300 Tagen

Antwort
von Cougar99, 188

Kaum anzunehmen: während der Trächtigkeit hat eine Kuh keine Milch, erst wenn das Kalb geboren ist, beginnt die Milchproduktion asl Nahrung für das aufwachsende Kalb!

Kommentar von VeggiGirl92 ,

falsch. auch während der trächtigkeit gibt sie weiter milch, sofern sie weiter gemolken wird. erst kurz vor der nächsten geburt wird aufgehört zu melken

Antwort
von VeggiGirl92, 142

Sehr gut möglich.

Antwort
von schmaeke, 126

Eher von einer Kuh die zur Milchproduktion gezwungen wird.

Antwort
von Omnivore10, 95

Teils teils. Normalerweise von einer gekalbten Kuh. Auch trächtige Kühe werden gemolken. Dauert ja immerhin 9 Monate. Sie wird aber ca. 6 Wochen vor dem Kalben "trockengelegt". Sprich: Da wird sie nicht mehr gemolken!

Antwort
von esaeraha2, 68

99% von einer künstlich befruchteten Kuh!

Antwort
von ASmellOfRoses, 79

In erster Linie ist die Milch von einer durch künstliche Besamung dauerträchtig gehaltenen ausgebeuteten Milch- und Gebärmaschine !

Sog. Hochleistungskühe geben heute ein vielfaches mehr an Milch als die Kuh es für ihr Kalb bräuchte...

Mittels Zucht, unnatürlichem Futter, Antibiotika = milchsteigernd, Medikamenten und Hormongaben wurden Kühe zu traurigen Abbildern ihrer selbst !

Kurz nach der Geburt werden die Kälber weggenommen, was für beide ein tiefgreifendes Trauma darstellt...

Nach spätestens 4 -5 Trächtigkeiten mit beinahe permanentem Melken ist die Kuh verbraucht und an Leib und Seele derangiert - die meisten werden zu Hamburgern verarbeitet...

Leider grassiert immer noch der Irrglaube, artfremde Muttermilch wäre gesund für uns Menschen - gespeist wird diese Propaganda von der Milchlobby.

Hochleistungskühe erkranken oft an Lahmheiten, Mastitis (schmerzhafte Euterentzündung), Klauenkrankheiten durch ständiges Stehen auf Spaltenböden ohne jegliche Bewegungsfreiheit usw...

Blut und Eiter werden aus der Milch gefiltert, sie wird pasteurisiert und homogenisiert = weißes Wasser voller Antibiotika, Wachstumshormone (auf das schnelle Wachstum von Kälbern ausgelegt) und Medikamentenrückständen...

Milch gilt auch als "weißes Blut", weil soviel Leid dahintersteht.

Milch schützt entgegen der Propaganda nicht vor Osteoporose, sondern fördert diese Im Gegenteil, weiterhin ist sie ein Indikator für bestimmte Krebsarten, Diabetes und Allergien etc...

Nichtsdestotrotz versucht die Milchindustrie nach wie vor alles, um diese Tatsachen zu verheimlichen und propagiert emsig und mit einfallsreicher Werbung, immer mehr Milch zu trinken - ein Teufelskreis !

Den Preis dafür zahlen neben den armen Kühen und ihren Kälbern auch die Verbraucher, nämlich mit ihrer Gesundheit und ihrer Mündigkeit...

Es liegt mir fern, dir den Appetit zu schmälern, aber manche Dinge müssen ans Licht. :)  

Kommentar von frank394 ,

Bei so viel Unwissenheit bleibt mir glatt die Luft weg.

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Dann arbeite an deiner eigenen Unwissenheit und dem Verleugnen von Tatsachen - das könnte helfen...:) 

Kommentar von frank394 ,

Bezeichnest du die Lüge, dass Antibiotika als Leistungsförderer in der Milchviehhaltung eingesetzt wird als Tatsache? 

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Ich habe nicht behauptet, dass Antibiotika ausschließlich zur Milchsteigerung eingesetzt werden - es ist sozusagen ein Nebeneffekt...

Willst du etwa die Tatsache verleugnen, dass weit mehr als die Hälfte der gesamten Antibiotikaproduktion in die Tiermast fließen und nur der kleine Teil im Humanbereich zur Anwendung kommt ? 

Kommentar von frank394 ,

Nur dadurch, dass ich einer Kuh Antibiotika geben würde, gibt sie nicht mehr Milch. Antibiotika wird nur zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt.

Das mag sein, dass Tiere in Deutschland mehr Antibiotika bekommen als die Menschen. Jedoch gibt es in Deutschland auch mehr Tiere als Menschen. Außerdem ist z.B. eine Kuh wesentlich schwerer als ein Mensch. Je Kilogramm Lebendmasse bekommt der Mensch mehr Antibiotika.

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Nochmal: Ich habe nicht behautet, dass AB ausschließlich der Milchleistungssteigerung wegen gegeben werden - dafür sorgen in der Hauptsache die anderen von mir genannten Faktoren...

AB wird in der "Nutztierhaltung" sehr wohl prophylaktisch verabreicht und ich glaube, das ist dir auch bewusst !

Darf ich fragen, ob du in irgendeiner Form mit Milch"vieh"haltung zu tun hast ? Ich hab so den Eindruck...

Musst aber nicht antworten, wenn es dir zu persönlich wird...

Kommentar von AppleTea ,

Wunderbar auf den Punkt gebracht, danke dir ;)

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Immer wieder gerne - und gleichfalls...:)

Kommentar von schmaeke ,

Amen! Sehr sehr schön geschrieben!

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Danke dir, allerdings ohne das "Amen" am Anfang - das ist mir an dieser Stelle ein wenig suspekt...:)

Kommentar von beglo1705 ,

Hast du überhaupt annähernd Ahnung von Milch- u. Mutterkuhhaltung oder hast einfach nur zu viel PETAmist angeschaut?

Normal gehörst du nach so einem geistigen Diarrhoe, der absolut nicht der Wahrheit entspricht, sondern an veganer Idiotie grenzt, gesperrt!

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Getroffene Hunde bellen...

Deine Beleidigungsversuche fallen nur auf dich selbst zurück - mich triffst du nicht damit !

Deine "Wahrheit" soll rechtfertigen, dass du Tieren bewusst - wenn auch ungewollt - Leid antust, auch wenn du es noch so schönredest...

Also kümmere dich lieber um die Auslegung deiner "Wahrheit" - Letztere kannst du natürlich drehen und wenden, wie du willst, wenn du damit Geld verdienst !

Wenn du das nicht schaffst, ohne andere zu beschimpfen - bitteschön, tu dir keinen Zwang an...

Antwort
von martinzuhause, 124

sicher nicht. aber ich hoffe mal sie war von einer kuh. und nicht von einem bullen

Kommentar von VeggiGirl92 ,

Sicher doch! Warum sollte der Bauer warten, bis das nächste Kalb da ist? Die Kuh wird während ihrer trächtigkeit weiter gemolken

Antwort
von hauseltr, 149

Geben schwangere Frauen Milch?

Kommentar von VeggiGirl92 ,

natürlich geht das. :) Musst nur nach der Geburt schnell genug wieder schwanger werden

Kommentar von eostre ,

Das muss nicht schnell sein, man muss nur dasvorherige Kind lang genug stillen.

Kommentar von eostre ,

Wenn sie während der stillzeit schwanger werden durchaus!

Kommentar von VeggiGirl92 ,

Ja ich meine bevor man schon wieder abgestillt hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community