Frage von Juli898, 65

ISO zu hoch. Was tun?

Ich habe neulich mit meiner Kamera Fotos gemacht und muss dabei wohl die ISO von automatisch auf 800 eingestellt haben. Ich habe es jedoch nicht sofort bemerkt und diese Einstellung war offensichtlich viel zu hoch. Nun sind die Bilder leider ziemlich in die Hose gegangen.Die Linien sind nicht sehr klar, das Bild ist ziemlich weich und verrauscht. Was kann ich denn jetzt dagegen tun?

Antwort
von Hasibert, 35

Im Nachhinein kann man einen zu hohen ISO-Wert nicht korrigieren. Wahrscheinlich hat dann die Rauschunterdrückung eingegriffen, welche die Bilder etwas matschig und detailarm aussehen lässt. Eine Nachbearbeitung von fertigen JPEGs aus der Kamera wird da kaum Besserung bringen. Da hilft nur, es beim nächsten Mal besser zu machen.

Antwort
von floppydisk, 48

es gibt noise-filter und entsprechende programme, die sowas reduzieren. dxo optics pro kann ich da empfehlen.

ich versteh allerdings nicht, wie man sowas nicht merken kann. man schaut doch quasi bei jedem bild auf die eckdaten, wenn man nicht im grünen teufelsmodus (automatik) fotografiert :D



Antwort
von tactless, 30

Musst du halt entrauschen. Ich mache das zum Beispiel mit Denoise Projects. 

Kann man auch manuell mit Photoshop etc. pp. machen. Aber erwarte keine Wunder! 

Antwort
von althaus, 37

Auto Iso niedriger stellen, für die künftigen Bilder. Die mit ISO 800 gemachten Bilder kannst Du nicht mehr ändern. Wenn verrauscht, dann bleibt das auch so. Eigentlich sollten die Bilder mit ISO 800 kaum verrauschen. Was für eine Kamera und was für einen Sensor hast Du denn? Ich kann mit meiner Kamera bis ISO 3.200 gehen und bemerke kaum ein Rauschen. Ist jedoch Vollformat und eine 3.000€ Kamera von Canon. 

Antwort
von HDXFTGHF, 29

Bei den meisten Kameras gibt es eine Möglichkeit den maximalen ISO in der Automatik Funktion einzustellen. Du kannst den dann auf 200, 300, 400max Einstellen.
Hat aber das Problem das wenn du wirklich mal in einer Situation ein Foto machen willst wo du höheren ISO brauchst, erst wieder alles umstellen musst.
Deswegen würde ich dir empfehlen, sofern deine Kamera das hat, die ISO Automatik aus zuschalten.
Fotografiere dann halt in einen Modus wo die Blende und der Verschluss automatisch festgelegt wird, du den ISO aber selber einstellen musst.

Antwort
von archibaldesel, 46

Wenig. Die Bilder sind tendenziell überbelichtet. Das ist der Fehler, der am schwersten zu korrigieren ist. Du kannst es über Fotobearbeitungsprogramme mit Nachdunkeln versuchen. Aber wie gesagt, Überbelichtungen sind schwer zu korrigieren, weil im Weiß des Bildes Informationen verloren gehen. Dunkle Bilder aufzuhellen geht besser.

Kommentar von althaus ,

Nur weil die ISO höher ist, wird das Bild nicht automatisch überbelichtet!!! Die Kamera regelt die Belichtung automatisch so, daß es normal belichtet wird. Jedoch kann das Bild rauschen, wenn es eine Einstiegskamera ist. 

Kommentar von archibaldesel ,

Man beachte das kleine Wörtchen "tendenziell" wäre die Blende bzw. die Belichtungszeit entsprechend korrigiert worden, gäbe es keine Weichzeichzeichnung bzw. kein Rauschen.

Kommentar von Hasibert ,

Kommt drauf an, in welchem Modus man fotografiert. In A/Av wird die Zeit automatisch angepasst, in S/Tv die Blende und in P ggf. beides. Einzig in M kann es passieren, wenn man ISO manuell einstellt. Wenn die Kamera auch in M eine ISO-Automatik (sogenannte M-ISOmatik) unterstützt, passiert auch nichts.

Expertenantwort
von nextreme, Community-Experte für Kamera, 19

Kannst Du probieren, es gibts sicherlich noch andere, aber ich bin zu faul zum suchen. ;o)) http://www.chip.de/downloads/Noiseware-Community-Edition-Standalone_26623641.htm...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community