Frage von duzzh88, 361

Islam und Europa.. eure Meinungen?

Islam und Europa - wie passt das zusammen ?

Welche Gedanken habt ihr bei dieser Frage? Welche Probleme und Konflikte seht ihr ? Und wie begründet ihr eure Antworten ?

Antwort
von Rocker73, 239

Der Islam ist einer von fünf Weltreligionen. Es gibt viele Muslime in Europa, die das Recht haben, ihre Religion auszuführen, solange dies gesetzmäßig legitim ist. Mehr gibt´s da nicht zu sagen. Der Islam hat sich an Europa angepasst und ein friedliches Zusammenleben ist mit den meisten Muslimen möglich. Wobei die Religion da nicht wirklich was zu tun hat.

Gleiches gilt für Christentum, Hinduismus, Judentum und Buddhismus, gleiche Regeln für jeden.

LG

Kommentar von duzzh88 ,

Vielen Dank .. ich finde es interesant mal so die Meinung von anderen Menschen zu hören :)

Antwort
von EZZZAH, 154

Der Islam ist ja nicht seit Gestern hier, den gibts lange, noch in meiner Schulzeit hatte ich muslimische Mitschüler und Moscheen in meiner Stadt, es funktioniert solang es legitim abläuft, heißt; Glauben ausleben ohne Gewalt an Andersgläubige oder ähnliches, einfach miteinander, wie es in Syrien einst funktionierte.

Kommentar von duzzh88 ,

Danke für deine Meinung :)

Kommentar von Rocker73 ,

in Syrien hat aber dafür ein tyrannischer Diktator das Volk unterdrückt, bis heute, ob das besser ist, is ´ne andere Frage...

Antwort
von johannkuller, 74

Ich lebte 12 Jare in der Türkei und wurde als Christ meist ausgestossen und immer über den Tisch gezogen, wo immer es gieng. Meine 10-jährige Erfahrung hat mir gezeigt,: So lange ein Moslem finanziell profitieren konnte war ich gut Freund, aber wenn nicht, dann ist man schnell ganz unbeliebt. Im Moment wird es sogar langsam gefährlich und jedes Wort muss 3x überlegt sein, bevor man es ausspricht. Leider habe ich immer noch ein Haus dort unten, aber ich bin ja selber Schuld. Johann.k

Antwort
von einzigartigacc, 188

Jede Religion darf überall ausgelebt werden, so lange man andere toleriert und respektiert ist alles in Ordnung.

Antwort
von vogerlsalat, 148

Der Islam ist eine anerkannte Religion.

Ich sehe dabei keine Probleme und verstehe nicht, warum man sich jetzt so viele Gedanken darüber macht obwohl es z.B. in Ö seit 1912 eine anerkannte Religionsgemeinschaft ist.

Antwort
von SibTiger, 149

Der Islam hat natürlich eine große Bandbreite. Es gibt islamische Richtungen, die ich akzeptieren kann (oftlmals Aleviten) und es gibt religiösen Fundamentalismus (nicht nur im Islam, aber da noch sehr verbreitet) der in einer modernen Welt nichts mehr verloren hat.

Damit meine ich auch keineswegs nur Europa.

Antwort
von Muhammet63, 165

Das hier ist und bleibt das christliche Abendland. Liebe Muslimische Freunde steinigt mich jetzt nicht wegen der Aussage, aber ich finde solange sich ein die Muslime integrieren (die meisten sind schon integriert und teilweise auch hier geboren) , die Kultur und Sprache akzeptieren dann gibt's hier keine Probleme, auch das zusammenleben von Christen und Muslime wird dann klappen. Ich bin aber auch der Meinung, dass wenn man die Afd wählt die Sache nur noch verschlimmert. Sie fordern ja Einreise Verbot für Muslime. Sobald die Partei an der Macht kommt verbessert sich nichts, dann gibt's nur noch mehr Streit. Für mich ist die Partei Afd keine Alternative für deutsch da sie voller heißer Luft und Hass (für Muslime) ist.

Antwort
von marylinjackson, 161

Beides passt nicht zusammen. Einfach ausgedrückt: der Islam unterscheidet zwischen Gläubigen und Ungläubigen. Und in Europa leben beide.

Im islamischen Kulturraum bekämpfen sich verschiedene Richtungen des Islams um eine Vormachtstellung. 

 Der Islam hat ganz andere Vorstellungen von den europäischen Menschenrechten und besteht auf schariakonformen Gesetzen im Islam.

Google mal unter "Kairoer Erklärung" von 1990 und vergleiche sie mit der europäischen Menschenrechtskonvention.

Antwort
von DerKleineRacker, 192

Passt für mich in seiner jetzigen Form nicht gut zusammen. Solange sie in der Minderheit sind wäre es eigentlich kein allzu großes Problem, außer dass sich Parallelgesellschaften entwickeln. Bloß werden es langsam halt wirklich viele.

Antwort
von Margita1881, 134

für langwierige Unterhaltungen gibt es hier extra einen Chatraum

Antwort
von Succcer, 75

Gehört dazu wie du und ich, Religion hat nichts mit Herkunft zu tun.

Kommentar von DerKleineRacker ,

In der Praxis aber schon.

Antwort
von maxbakk22,

stop islam.

das ist ein aufruf zu alle niederlaender und deutscher.

waehlt PVV Geert Wilders

Antwort
von Jogi57L, 138

WER ist oberster Souverän in der EU, und wählt die Vertreter, die Gesetze, Regeln... und Ge/Verbote erlassen ?

DAS (wahlberechtigte)  VOLK !

Darüber steht nichts... 

_____________________________________________________________

...würde eine "Religion" etwas anderes behaupten, wäre sie in der EU wohl äußerst unpassend

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten