(Islam) Macht die Position der Füße das Gebet gültig oder ungültig?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dein Gebet ist nicht ungültig!!!

Die Haltung der Füße im Gebet ist in den einzelnen Madhab unterschiedlich geregelt. ABER es gilt für alle, wenn Du Probleme mit den Füßen hast, dann halte sie so wie es geht. Wenn Dich jemand anspricht, dann erzähle von Deinen Fußproblemen.

Als ich vor vielen Jahren begann zu beten, hatte ich ähnliche Probleme. Deine Füße gewöhnen sich daran. Versuche einfach immer wieder diese Position zu probieren, wenn Du möchtest.

Ansonsten gilt immer, Allah will es Dir leicht machen. Man kann selbst im Sitzen oder auch nur im stehen beten, wenn man nicht kann, kann man auch im Bett lliegend beten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein allmächtiger Gott erschafft Kreaturen, die ihn anbeten sollen. Damit nicht genug, sie sollen es auch noch auf eine ganz bestimmte Art und Weise tun, warum weiß natürlich niemand. Und dann ist dieser allmächtige Gott auch noch sauer, weil die Füße seiner Anbeter nicht in die richtige Richtung zeigen ...

Hier unterstellen einige ihrem Gott eine Denkweise, die ausschließlich geeignet ist, ihren Gott lächerlich zu machen. Was sagt die Scharia dazu? ;-))

Gibt es einen noch sichereren Hinweis darauf, dass dieser Gott nicht die Menschen, sondern die Menschen diesen Gott geschaffen haben und dass sie dabei all ihre Engherzigkeit und all ihre Engstirnigkeit und all ihre anderen schlechte Eigenschaften auf diesen Gott projiziert haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Macht die Position der Füße das Gebet gültig oder ungültig?-

Ja, unbedingt!

Entschuldige bitte die Ironie meiner Aussage. - Aber kannst du dir ernsthaft vorstellen, dass unser aller Gott so menschlich "kleinkariert" denken soll, dass er bei Frauen die Stellung der Füße beim Gebet vorgeschrieben hat und diese auch noch kontrolliert? - Ich nicht! - Wenn es ihn gibt, dann ist Allah viel größer und setzt andere Maßstäbe und Anforderungen an seine Geschöpfe.

Solche Regeln können also nur den Köpfen menschlicher theologischer Kleingeister des Mittelalters entsprungen sein.

Bei Gott dagegen zählt nach meiner Überzeugung allein die Herzenshaltung seiner Geschöpfe, wenn sie ihn im Gebet ansprechen.

LG hummel3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend, Menschenschwester. 

Deine Frage suggeriert, daß Allah ein kleinkrämerischer Buchhalter ist, den die Position deiner Füße interessiert. 

Sie unterstellt dem allwissenden Allah, daß er deine körperlichen Begrenztheiten nicht erkennt.

Kommt es nicht darauf an, daß dein Gebet von Herzen kommt? Wie könnte Allah ein solches von Herzen kommendes Gebet als ungültig empfinden? 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist natürlich eine lebenswichtige Frage, von der abhängig ist, ob dir eines Tages von Allah das Paradies gewährt oder verwehrt wird. Daher ist die zentrale Frage: Was sagt denn Allah dazu?

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jaws71
03.02.2016, 16:29

Allah sagt in surat Al Imran

Sprich: «O Volk der Schrift (Bibel), kommt herbei zu einem Wort, das gleich ist zwischen uns und euch: daß wir keinen anbeten denn Allah und daß wir Ihm keinen Nebenbuhler zur Seite stellen und daß nicht die einen unter uns die anderen zu Herren nehmen statt Allah.» Doch wenn sie sich abkehren, dann sprecht: «Bezeugt, daß wir uns (Gott) ergeben haben.»

0
Kommentar von HPBS90
03.02.2016, 17:08

Allah hält nichts von Antworten die keinen Wert haben!

1

Hier kannst erfahren 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung