Frage von queenkaawaiii, 193

Islam. Auf Deutsch den Kuran lesen?

Also ich habe mal ein paar :DIch entschuldige mich schon mal im voraus, wenn irgendetwas unverständlich ist und wegen meinem Deutsch. :)

  1. Also ich bin 14 Jahre alt (Weiblich) und meine Mutter zwingt mich immer in die Moschee zu gehen, tu ich aber nicht. Und obwohl ich so gerne was über meine Religion lernen würde ist mir die Moschee langweilig weil ich einfach nichts versteh ._. Also als erstes lesen wir den Kuran ja auf arabisch, ist ja verständlich, aber ich würde so gern verstehen was ich da überhaupt lese. (Ich hab meine Mutter auch gefragt ob ich ein Kuran mit deutscher Übersetzung bekomme, aber sie meinte Nein. Ich versuche sie noch zu überreden). Aber warum müssen wir den Ilmihal (ich kenn das deutsche Wort nicht, tut mir leid) auf türkisch lesen ?!?!?!? ICH VERSTEH KEIN TÜRKISCH OMGICH MEIN ICH KANN ZWISCHEN MEINEN FAMILIEN UND FREUNDEN TÜRKISCH REDEN ABER ICH HAB ES NIE IN EINER SCHULE WIE DEUTSCH GELERNT ALSO VERSTEH ICH NIE WAS DA STEHT ok sorry (._.')

  2. Ich weiß nicht wie ich es sagen soll und ist auch nicht direkt eine Frage, aber ich kann sonst nirgends darüber reden. Also was wäre wenn genau der Islam nicht stimmen würde. Ich meine jeder glaubt an seine eigene Religion genau so stark wie wir an den Islam deswegen bin ich einfach so verwirrt und gestresst ._____. Ich versteh einfach nichts mehr. ICH HAB SO EIN MIND BLOW. (Hatte jemand auch mal solche Gedanken ? Und was habt ihr dann gemacht, würde mich interessieren ^-^)

Ich will meine Religion auch eigentlich nicht hinterfragen, aber ich bin Viel zu neugierig.

Und bitte Antwortet ehrlich und mit vielleicht einfach deutsh das ich es auch versteh xdd

Antwort
von ArchEnema, 76

1. Was zu lesen, das man nicht versteht, ist ja wohl absolut zwecklos. Solange du nicht Arabisch lesen kannst solltest du eine Koranübersetzung lesen. Egal ob türkisch oder deutsch... ist alles besser als ein Arabisch, das du nicht verstehst.

2. Einen Alleinvertretungsanspruch findet man in den meisten Religionen. D.h. jede Religion behauptet von sich, dass sie die einzig richtige bzw. die richtigste sei (denn sonst würden ihr die Anhänger ja davonlaufen). Problem ist nur, dass das natürlich nicht sein kann. Denn wenn nur eine Religion die richtige wäre, dann müssten alle anderen ja unrecht haben. Aber da das ja alle behaupten - welche ist die richtige? Du siehst, mit solchen Aussagen kommt man nicht weiter. Interessanter ist es da schon, die Gemeinsamkeiten der Religionen aufzugreifen.

Kommentar von queenkaawaiii ,

Ich versteh kein türkisch :D Also kann ich nur auf deutsch lol

Kommentar von ArchEnema ,

Ich bin sicher, dass es auch sehr gute deutsche Koranübersetzungen gibt. Das sollte also kein Hindernis sein.

Kommentar von ArchEnema ,

Übrigens bin ich durch genau solche Überlegungen zur Mystik gekommen: Wenn zwei religiöse Strömungen sich widersprechen, wie kann man da rauskriegen, welche recht hat?

Alle berufen sich auf ihre Bücher und Schriftgelehrten und letztlich auf Gott (meist sogar auf ein und den selben Gott). Wie können diese Strömungen sich also widersprechen? Doch offensichtlich nur, weil Schriftgelehrte auch nur Menschen sind, und weil heilige Schriften nunmal von Menschen überliefert werden und somit nicht unfehlbar sind.

Wenn ich Gott wäre... würde ich mich darauf verlassen, dass die Menschen meine Message korrekt überliefern, indem sie Bücher damit vollkritzeln und zwischen x Sprachen hinundherübersetzen? Echt nicht! Ich bin doch Gott, ich kann das besser. Es muss einen idiotensicheren Weg geben. Wo würde ich also die "Wahrheit" niederschreiben? Da, wo ausnahmslos jeder sie sehen kann! 

Es muss also offensichtlich unabhängig von Sprache und Ort sein, und keine Mittler benötigen. Denn nur dann ist es unverfälschbar und jedem immer und überall zugänglich.

Nunja. Da bleibt nicht mehr viel übrig. Du kann nur in die Welt als Ganzes hinausschauen, oder in dich selbst hinein. Beides ist von Gott gemacht, in beidem muss seine vollständige Wahrheit zu finden sein.

Antwort
von ItsJustMe38, 34

Ein tipp: wenn du das türkische İlmihal (islamischer kathechismus) nicht verstehst, gibt es zb. Das İlmihal von Ömer Nasuhi bilmen auf Deutsch (vermute jetzt mal grob, dass du als Türkin die Hanefiitische Rechtsschule befolgst), was relativ einfach aufgebaut ist.

Natürlich ist der Koran auch sehr wichtig, bzw. das wichtigste, aber das ist erst ein nächster Schritt.

In einem İlmihal wurden die Urteile aus dem Koran und der Sunnah extrahiert, es ist erstmal wichtiger deine Pflichten zu lernen, zb. Wie du betest, fastest, woran du glauben musst etc.

Wenn du versuchst alles selber aus dem Koran "herauszulesen" wirst du sehr schnell auf Schwierigkeiten stoßen.

Daher ist es Goldrichtig, erstmal ein İlmihal zu lesen.

Zur Moschee: ich kenne das auch von früher, dass ich nie in die Moschee wollte: aber glaube mir, du wirst später noch dankbar darüber sein. Wenn du jetzt nicht gehst (villeicht ist es sogar etwas zu spät :), wirst du es später noch viel schwerer haben...

Zu dem "hinterfragen" [Müslim, İman 209 (132); Ebu Dâvud, Edeb 118 (5110)]:

Der gesandte Allah's Muhammed saw wurde von seinen Gefährten gefragt:
"Einige unter uns haben einige schlechte Gedanken (im türkischen steht vesvese, also im Grunde genau wie dein hinterfragen), wir wissen, wenn wir diese sagen würden, wäre es eine Sünde."

Der gesandte Allah's Muhammed saw sagte daraufhin:
"Habt ihr wirklich solche Zweifel/Ängste (über diese Gedanken)? "

Die Gefährten: "Ja"

Der Gesandte: "Das ist ein Zeichen des Iman/Glaubens (und nicht schädlich)"

Kommentar von queenkaawaiii ,

Ja ich denke mir auch manchmal das meine Mutter mich früher in die Moschee schicken sollte :D aber ich konnte ohne meine Mutter nicht :') Und danke du hast mir echt geholfen :D Ich wollte auch noch erwähnen das ich schon zur Moschee gehe, aber nie regelmäßig.

Antwort
von OnkelSchorsch, 23

Zur ersten Frage: Lies den Koran halt auf Deutsch. Ist doch kein Problem.

https://www.google.de/search?q=koran+deutsch

Zur zweiten Frage: Niemand kann dir sagen, ob eine Religion "stimmt". Deshalb reden wir beim Thema Religion von Glaube, nicht von Wissen.
Meine persönliche Ansicht ist, dass im Grunde alle Religionen stimmen, auf irgendeine Weise. Islam stimmt, Judentum stimmt, Christentum stimmt, Buddhismus stimmt, Hunduismus stimmt, und so weiter und so fort. Selbst wenn sich Religionen widersprechen, stimmen sie immer noch, denn die Wahrheit in Religionen liegt anderswo als in einfachen Alltagswahrheiten.

Was hingegen oftmals nicht stimmt, ist das, was Menschen aus Religionen, genauer gesagt, aus Gottes Wort, machen.

Antwort
von halloschnuggi, 21

Sag ihr das es zum Islam gehört sein verstand zu nutzen und das man die sachen verstehen muss um es anzuwenden. Wenn du willst kann ich dir eins per post schicken je nach dem, ich finde deine mutter total ahnungslos

Antwort
von furkansel, 24

Mein schlechtes türkisch war da auch ein großes Problem weshalb ich so wenig verstand und den sinnvon Büchern lesen nicht sah weil ich nichts verstand. Hab einen kuran mit deutscher Übersetzung (auch wenn eine türkische genauet wäre) und lese deutschsprachige Bücher über den islam. Deine mutter sollte doch nichts dagegen haven wenn du den islam so besser verstehst. Geh auf nt kitap (google) die verkaufen zwar viele türkische aber auch paar deutsche Bücher.

Antwort
von DummesGelaber, 68

Du willst deine Religion nicht hinterfragen? JEDER sollte sein Religion hinterfragen....Christen, Muslime und auch alle anderen

Du also auch, das ist wichtig! Vielleicht wirst du dann auch zur Erkenntnis gelangen, dass Religionen einer der Hauptgründe für Kriege sind und dich von ihr abwenden.

Kommentar von gaege ,

volles ja zur ersten hälfte, genauso aber vollen NEIN zur zweiten

Kommentar von DummesGelaber ,

Du leugnest, dass Religion schon oft der Auslöser diverser Kriege war?... Das ist doch keine Ansichtssache?!?! Einfach mal im Geschichtsbuch nachblättern. (Oder die aktuellen Nachrichten verfolgen)

Kommentar von 329852u ,

Aber nicht der Hauptgrund, das ist Unsinn. 

Kommentar von queenkaawaiii ,

Mir wird immer gesagt ich soll nichts hinterfragen was im Kuran steht. :D

Kommentar von DummesGelaber ,

Ich kann mir denken, dass dir das gesagt wird. Tu es bitte trotzdem!

Kommentar von tachyonbaby ,

Dazu ein kleines Zitat von James Madison, 4. Präsident der USA

Der Sinn der Trennung von Staat und Kirche besteht darin, die Religionskriege fernzuhalten, die den Boden Europas mit Blut getränkt haben.

Antwort
von schlonko, 35

Also was wäre wenn genau der Islam nicht stimmen würde.

Glaubst Du, dass der Prophet es für klug hält, wenn Du sein Wort nicht hören darfst? Für wen ist sein Wort dann bestimmt? Etwa für die Menschen, die ihr Wissen jetzt gegen Dich verwenden, um Dich klein zu halten?

Es gibt nur einen Gott? Dann nenn ihn, wie Du willst. Sein Name spielt keine Rolle, wenn Du ihn erkennst und liebst. Dazu braucht man keine Geheimlehre.

Antwort
von FreundGottes, 38

Hier kannst du den Koran in vier Übersetzungen lesen. 

    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure1.html

    Einfach in der Kopfzeile die Zahl hinter "sure" ändern, um zu einer anderen Sure zu kommen.

    Also was wäre wenn genau der Islam nicht stimmen würde?

    Der Koran enthält so viele Weisheiten und so viele Fehler wie jedes andere "heilige" Buch auch. 

Kommentar von 329852u ,

Stimmt nicht, die Bibel hat mehr Fehler, dafür aber sehr viel mehr Weisheiten als der Koran. 

Kommentar von FreundGottes ,

Und die Arbeiten von Friedrich von Schiller haben noch mehr Weisheiten und noch weniger Fehler. Aber man muss ja nicht immer gleich mit der Tür ins Haus fallen. Man kann die Menschen immer nur da abholen, wo sie sind.

Kommentar von queenkaawaiii ,

Ich finde es nur so faszinierend ! Ich mein seid dem ich denken kann wird mir eingeredet das Islam die richtige Religion ist. Aber was wäre wenn das dann irgendwie doch nicht stimmt :D Keine Ahnung wie ich es formulieren soll. Aber ich finde es so einfach soooo krass :D und danke für den link ^--^

Kommentar von FreundGottes ,

Es könnte ja ein bisschen stimmen. Auf jeden Fall kann man seine Freunde frei von deren Glauben wählen.

Kommentar von 329852u ,

Der Koran enthält viele unwissenschaftliche Aussagen und kann daher gar nicht vom allmächtigen Gott sein, wenn es ihn denn gibt. Außerdem enthält er barbarische und unverhältnismäßige Strafen. 

Kommentar von FreundGottes ,

"Viele unwissenschaftliche Aussagen" finde ich nicht. Es sind einige wenige, aber Mohammed gibt sich eigentlich ordentlich Mühe auf das Wissen seiner Zeit zurückzugreifen. Und was die barbarischen und unverhältnismäßigen Strafen betrifft, so war das eben damals mit jedem, der zu Macht gekommen war. Das war in Amerika oder China damals auch noch nicht besser. Lediglich die Australier waren wohl schon immer vernünftig und moderat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten