Islam angenommen BITTE um Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also korrekt ist , du bist Moslem. wenn du jetzt erkannt hast das es wichtig ist, dann umso mehr - dann hat nach unserer Auffassung al rahman dich rechtgeleitet. zu dem was du tun sollst: Shahada aussprechen tue ich den ganzen tag lang eh als moslem und meine es auch immer. mehrmals in den gebeten und auch sonst immer , von daher daran hängt es nicht.

Was dir helfen wird ( auch dein Gewissen gegenüber Gott zu entlasten) ist Taubah!

Taubah bedeutet einfach, dass du zu gott sprichst, ihm sagst, dass du den Fehler als Fehler erkannt hast und es bereust (was du offenbar auch tust). Dann versprichst du es nicht wieder zu tun. Zweifel nicht an der Vergebung von Allah. das wird immer vergeben, solange du die Taubah ernst meinst...

Möge er dich weiter rechtleiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine kurze Google-Suche hat ergeben, dass man offenbar die sogenannte "Schahada" sprechen soll. Überall (4 verschiedene Quellen: islam-pedia.de, wikihow.com, islamreligion.com, muslimconverts.com) stand, dass man diese mit Überzeugung sprechen muss. Das hast du offenbar nicht gemacht, wenn du das nur wegen deines Freundes gesprochen hast, also hast du den Islam noch gar nicht angenommen (damit dürfte sich das Problem erledigen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du. Bereue bei Allah denn wir haben wahrlich gewaltige Sünden begangen Bruder/Schwester. Allah sagt sinngemäß das sogar wenn unsere Sünden bis zum Himmel reichen er sie vergeben kann (!) er muss aber nicht. Du musst gewisse Bedingungen erfüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muslimhelper
30.11.2016, 22:18

Nur shirk und kufr vergibt Allah nicht.

0

Nein, natürlich kannst du nicht einfach so zweimal den Islam annehmen. Denn dazu müsstest du den Islam ja wieder ablegen, was nach allgemeinem Einverständnis die schlimmste Sünde in dieser Religion ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allah wird dich rechtleiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angenommen ist angenommen. Allerdings würde ich behaupten, dass Du den Islam niemals angenommen hast. Du hast lediglich - so nehme ich an - die shahada gesprochen, OHNE die daran geknüpften Bedingungen zu erfüllen.

Wenn Du den Islam wieder jeden Tag vernachlässigen willst, solltest Du das Konvertieren besser sein lassen. Deshalb solltest Du für Dich klären, warum Du damals die shahada gesprochen hattest bzw. Du konvertieren wolltest und warum es Dir in der Folgezeit so egal war.

Solltest Du jetzt immer noch ernsthaft daran interessiert sein, zum Islam zu konvertieren, dann informiere Dich über die 8 Bedingungen, sprich dementsprechend die shahada und richte Dich dann nach den Regeln Deines Glaubens.

Wenn Du Dein Wort entehrst, entehrst Du Dich selbst - völlig unabhängig von jedweder Religionszugehörigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sagt Allah verzheit jeden..Und immer..gehe zur Moschee und rede mit ho ja:) klar kannst du wleder den Islam aufnehmen ..mach es auch!! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Halalorharam
29.11.2016, 23:39

Bruder also könnte ich den Islam noch mal annehmen ohne bedenken ?

0
Kommentar von Kazem
30.11.2016, 07:36

klar kanst du es anehmen mach das auch..:)

0

Wenn DU dir verzeihst, wird dir Allah sicher auch verzeihen.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als wäre einmal schon nicht zuviel..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?