IS Terroristen wurden in Deutschland erwischt?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hä? Es sind schon immer Terroristen hier in Deutschland gewesen, und es werden auch immer Terroristen hier sein. Mohammed Atta war z.B. einer der Terroristen die in das Word-Trade-Center geflogen sind, der hat vorher an der Hamburger Universität studiert, und war sicherlich kein Flüchtling.

Das hat einfach mal gar nichts mit Flüchtlingen zu tun. Das wäre vollkommen unverhältnismäßig deshalb die Grenzen für alle dicht zu machen, und würde die ganzen Terroristen ignorieren, die schon längst hier sind.

Wir bekommen so oder so Terroranschläge hier in Deutschland. Wir müssen uns damit abfinden, dass die Zeiten sich ändern. 

Die negativen Auswirkungen von Merkels Flüchtlingspolitik werden anders aussehen, aber sich wegen Terrorismus in die Hosen zu machen ist einfach nur lächerlich, es gibt kaum eine unwahrscheinlichere Todesursache.

Spielt denen doch nicht auch noch in die Hände, es geht nur darum Angst zu verbreiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben in der Klasse ausführlich darüber debattiert und sind alle der Meinung gewesen, dass nicht die Menschen das Problem sind, die Menschen in ihr Leben lassen, sondern diejenigen, die so egoistisch sind, nur sich selbst und ähnliche anzuerkennen. Wo wäre denn der IS, wenn alle Menschen sich gegenseitig unterstützen würden? Richtig, er KÖNNTE gar nicht existieren. Mich beunruhigt nur, dass das abgesehen von der "guten Frau Merkel" niemand wahrhaben will...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 4ssec67
04.06.2016, 00:07

btw ich bin auch kein CDU-Wähler, aber da bin ich ganz einer Meinung mit Merkel

0
Kommentar von JackpotJacks
04.06.2016, 00:12

Das Ergebnis eurer Diskussion ist aber irgendwo auch ziemlich realitätsfern.

0
Kommentar von 4ssec67
04.06.2016, 00:24

naja, es ist visionär, nur weil es nicht durchgesetzt werden kann ist es nicht falsch

0

Es gibt auch deutsche Dschihadisten und die waren schon vor der Flüchtlingspolitik im  Land. Die jetzt waren halt Syrer, war aber klar das solche mit rüber kommen, aber Schuld am Terror ist Merkel auch nicht. Wenn man vielleicht irgendwem an der gesamten Geschichte eine Teilschuld geben könnte ist es die amerikanisch Regierung zum größten Teil mitschuld und wir bügeln es nur aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daria700
27.08.2016, 19:22

Nun man hätte aber mal drüber nachdenken können ob solche die Wilkommen Botschaft von Merkel nutzen würden oder?Was die ja auch getan haben!Daher trägt Merkel sicher eine Teilschuld!

0

Hättest du deine Frage vor Paris & Brüssel gestellt, wären die Antworten wie folgt ausgefallen:

Gruppe A argumentiert, dass der Flüchtlingsstrom durchaus ein Gefahrenpotenzial mit sich bringt.

Gruppe B verweist darauf, dass die Flüchtlinge selbst vor den Terroristen fliehen und es viel einfachere Möglichkeiten gebe, für Terroristen nach Europa zu gelangen.

Mittlerweile hat es zweimal kräftig geknallt in Europa, verursacht durch Terroristen, die zum Teil nachweislich über die Flüchtlingsroute nach Europa gelangt sind.

Gruppe A argumentiert immer noch gleich und wurde de facto auch einfach bestätigt.

Gruppe B will von den früheren Äußerungen nun gar nichts mehr wissen und findet neue Argumente um die Problematik zu relativieren.

Ja, Frau Merkel und andere europäische Politiker haben sich diese Gefahr mit der Politik der offenen Grenzen und des "Durchwinkens" ins Haus geholt. Ob man diese Terroristen anders hätte abhalten können, steht natürlich auf einem anderen Blatt Papier.

Wer hier aber argumentiert, das hätte alles nichts miteinander zutun, betreibt schlicht Realitätsverweigerung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun so ganz unschuldig ist diese Flüchtlingspolitik nicht!

Und Merkel heisst weiterhin alles wilkommen oder???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich als Ausländer sage Merkel hat überhaupt keine schuld. Als EU müssten die restlichen EU länder auch mit helfen und das hat Merkel gedacht, aber wir wurden im Stich gelassen und jetzt sucht jeder die schuld an der Merkel. Wir wären auch froh wenn wir in so einer situation stecken und uns jemand helfen würde. Und IS anhänger oder so gab es bestimmt schon davor. Nicht an die Medien glauben und selber klar denken. Die Medien hätzen nur jeden gegen jeden und länder gegen länder und im Endeffekt sind wir alle Menschen die auf der selben Erde leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber sicher , wenn man die Grenze öffnet ohne Kontrollen, dann soll man sich nicht wunder was rüber Kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hauseltr
03.06.2016, 23:45

Sorry, aber waren die Grenzen nicht schon lange offen? So ca. 20 Jahre?

0
Kommentar von Tobihogh
03.06.2016, 23:53

wie stellst du dir die Prüfung vor?

0

Was denn, jetzt hat die Merkel auch noch Schuld daran, das IS Terroristen in Deutschland gefasst wurden? Donnerwetter aber auch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ratatoesk
03.06.2016, 23:44

*kreisch , genau,wenn es die nicht gebe,hätten sie sie nicht bekommen! LOL

1
Kommentar von Daria700
27.08.2016, 19:24

Nein das Terroristen in Deutschland sind passt wohl ehr!Und das der IS jetzt neue Soldaten bekommt.Wir schaffen das so war es doch oder???

0

Nein! Selbstverständlich kann es sein, dass sich Terroristen unter die Flüchtlinge gemengt haben, aber das liegt nicht an Merkels Flüchtlingspolitik. Jeder politisch Verfolgte hat laut Grundgesetz ein Recht auf Asyl in Deutschland. Und sollte man eine Million Flüchtlinge evtl. sterben lassen, nur damit Deutschland vor vielleicht 100 IS Kämpfern sicher ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oha jetzt werden die Anti-Nazis runtergevotet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung