Frage von Ela1986x, 102

is das überhaupt ein richtiges wort?

hallo zusammen, ist das hier ein richtiges wort? duden hat da irgendwie nichts zu. danke euch schon mal. wort: "ehrgebietendes"

Antwort
von Failea, 84

Ich glaube nicht. Das Wort "Ehrerbietung" (und entsprechend "ehrerbietend" etc.)  gibt es aber, falls das weiterhilft. 

Antwort
von Paguangare, 37

Das Adjektiv "ehrgebietend" gibt es. Beispiele:

"Die Baumriesen des Bayerischen Waldes sind ehrgebietend."

"Das neue Justizzentrum besetzt mächtig und auch ein wenig ehrgebietend das Entree an der Bochumer Straße."

In diesem Zusammenhand bedeutet es: respekteinflößend.

Prag: "Ehrgebietend heben sich die Altstadt und die Statuen vor dem blitzblauen Himmel empor. "

Zur Johannes-Passion von J.S. Bach: "Tänzerische Elemente finden wir sogar in einer Komposition, die so ehrgebietend, so ernst und schmerzerfüllt ist wie die Johannes-Passion ..."

In letzterem Fall könnte man auch erhaben, feierlich als Synonyme verwenden.

Kommentar von PatrickLassan ,

Im Duden gibt es das Wort nicht.

http://www.duden.de/suchen/dudenonline/ehrgebietend

Kommentar von Paguangare ,

Zum einen kann der Duden dem Volk keine Wörter verbieten - jeder darf im Deutschen Wörter bilden, und wenn diese dann auch noch verstanden werden, ist es in Ordnung.

Zum anderen ist die Wortbildung "ehrgebietend" bisher nicht nur einem einzigen Menschen unterlaufen, so wie es auch meine Beispiele illustrieren.

Vermutlich kommt das Wort "ergebietend" zustande, wenn man die existierenden Ausdrücke "Ehrfurcht gebietend" und "Ehrerbietung" durcheinanderbringt.

Antwort
von Schattensucher, 22

Ja, das Wort gibt es, auch wenn es eine sehr alte, aber meiner Meinung nach schöne Formulierung ist.

Antwort
von Winkler123, 45

Es gibt ein sehr altes Wort " Ehrerbietung ". Es muß also meiner Ansicht nach in diesem Zusammenhang " ehrerbietendes " heißen.

" Ehrgebietung " bzw " ehrgebietend " ist meiner Meinung nach falsch.

( " Ehrerbietung " heißt Respekt ).

Antwort
von Schnoofy, 18

Wenn es dieses Wort gäbe, wäre es für mein Verständnis völlig Sinn entstellend.

Es gibt kein mir bekannres gebot, was mich in irgendeiner Weise verpflichtet einer anderen person oder Sache Ehre zu erweisen.

Ehre ist auch nichts, was man durch Gesetz oder fest definierte Moralvorstellungen anordnen kann. Ehre ist etwas, was man sich verdienen muss, und ob jemandem Ehre gebührt ist individuellen Einschätzungen unterworfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten