Frage von 321123456789, 254

Irgendwie verstehe ich das nicht (es geht um den islam)?

Wenn man im Islam keinen Freund haben darf (bin selbst muslimin) wie soll man sich dann kennenlernen für die Hochzeit ? Bitte nimmt euch Zeit und versucht es so zu erklären das es auch ein 13 jähriges Mädchen versteht (ich will keinen Freund es interessiert mich nur) und wenn ihr es nicht wisst braucht ihr nicht zu antworten Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von suziesext04, 62

der alte Islam war eine reine Männerreligion, das heisst Frauen müssen dem Mann gehorchen und Töchter müssen dem Vater gehorchen;

wenn man den Koran wortwörtlich liest, dann soll nicht die Frau oder das Mädchen sich einen Ehemann suchen, sondern die Eltern verheiraten ihre Tochter mit einem Mann ihrer Wahl.

Also das Mädchen hat nicht den geheiratet, den es liebt oder mit dem sie sich versteht.
Dass eine solche Sitte heute, vor allem in Europa, nicht mehr gut gefunden wird, ist klar.

Aber leider in sehr vielen Moslemfamilien wird das immer noch so gemacht - das Mädchen soll als Jungfrau in die Ehe gehen

und in sehr altmodischen Moslem-Familien bei Türken und Arabern wird dann nach der Hochzeitsnacht ein blutbefelcktes Laken den Leuten gezeigt.

Das alles ist, aus unserer modernen Sicht, eiene Unterdrückung der Frau, die mit wahrer Religion überhaupt nichts zu tun hat.

Aber es wird noch vieler Kämpfe bedürfen, bis der mittelalterliche Islam in der Neuzeit ankommt und auch nicht mehr Frauen vermummt und unterdrückt.


Kommentar von 321123456789 ,

oh mann endlich mal jemand den ich verstehen kann könnten sie mir bitte noch einige Fragen beantworten?

Kommentar von suziesext04 ,

gern. Frag ruhig, ich bemühe mich einfach aber korrekt zu antworten. Ich bin keine religiöse Fanatikerin :)

Kommentar von 321123456789 ,

Also meine Eltern kommen aus der Türkei ich bin hier geboren.Wir machen es nicht so mit dem Laken... aber wir achten schon SEHR SEHR streng darauf das wir als jungfrau in die Ehe gehen... und meine Eltern würden mir NIEMALS einen mann suchen das soll ich selbst tuhen bzw. soll er mich suchen (es ist für meine Eltern unwichtig wer wen sucht vt. finden wir beide uns) nur meine frage ist wenn ich keinen Freund haben darf aber früher oder später heiraten MUSS! wie finde ich denn raus das ich ihn liebe wenn wir nicht mal zusammen sind? ich meine man muss sich ja lieben und meine Eltern würden es nie erlauben das ich jemanden heirate den ich nicht liebe (das verstehe ich nicht)

Kommentar von suziesext04 ,

das Wort 'Freund' ist im Deutschen sehr vieldeutig. Wenn ein deutsches Mädchen heutzutage sagt, sie hat einen Freund, dann heisst das oft, dass sie auch miteinander was haben.

Aber Freund kann doch auch ganz was 'anständiges' bedeuten, und eine solche Beziehung würden deine Eltern sicher auch erlauben - vor allem, wenn du zB einen Jungen kennenlernst, und es funkt und funkelt zwischen euch, dass du dann deine Mama fragst, du hast einen Jungen kennengelernt, und ob du ihn mal mit nach hause bringen darfst. Du kannst ja auch deiner Mama sagen, dass du 'anständig' bleiben möchtest und nichts anstellst, was sie nicht gern sehen.

Es gibt eine Reihe türkischer Familien hier, die einen solchen Kompromiss schon ertragen, auch wenn sie strenge Muslime sind.

Kommentar von 321123456789 ,

ach ja danke! 😄

Kommentar von 321123456789 ,

Dankeschön du bekommst den Stern

Kommentar von suziesext04 ,

hi  321123456789 - danke dir fürs Sternchen und alles gute für dich, dass de mal n ganz guten liebevollen Mann für dich findest :)

Antwort
von mstrahm, 123

Im "modernen" Islam-Zeitalter ist es extrem wichtig, dass Dein Freund dieselbe Religion hat. Ansonsten darfst Du hoffentlich auch einen Teil der Entscheidung mittragen. Kommunikation mit Deinen Eltern ist da sehr, sehr wichtig. Dies BEVOR sie schon irgendeine Abmachung eingegangen sind.

Kommentar von 321123456789 ,

bei cheyene habe ich in den Kommentaren schon erklärt warum es mich beschäftigt könnten sie sich das bitte durchlesen um mir etwas entgegen zu kommen weil es mich schon etwas länger beschäftigt (Danke für Ihre Antwort)

Kommentar von mstrahm ,

Danke für den Hinweis, habe mich dort informiert. Es bleibt dabei: Die Kommunikation mit den Eltern ist sehr zentral. An ihnen hängt sehr viel, einiges ist für diejenigen, die eine andere Religion leben, nicht nachvollziehbar. Ich würde mit der Mutter so kommunizieren, dass Du auf keinen Fall auf der Suche nach einem Freund bist aber dass Du Dir in Zukunft eine Beziehung mit jemandem aus Deutschland, selbstverständlich auch angehöriger des Islam, vorstellen könntest. Aufgrund der Reaktion Deiner Mutter findest Du evtl. mehr Infos zum "Plan" Deiner Eltern. Habt ihr starke Wurzeln und viele Verwandte/Bekannte in Deutschland oder leben zum grossen alle in der Türkei?

Antwort
von furkansel, 29

Die Frage wurde schon mehrmals hier gestellt. Kannst bei diesen Fragen die beitrat durchlesen. Und man kann sich ja auch kennen lernen, ohne gleich eine Beziehung zu führen. Yagmur hats ja bereits kurz und knapp beschrieben.

Kommentar von 321123456789 ,

habe ich mir durchgelesen nur wie gesagt ich wollte es so erklärt haben das ich es besser verstehe weil mit den Erklärungen aus den anderen fragen bin ich nicht so klar gekommen... Danke für deine Antwort :D

Kommentar von furkansel ,

ach so...ja dann ists ja okay :-). ja hab mich halt gewundert warum fragen gestellt werden, wenn sie zuvor schon mal gestellt wurden.

Antwort
von resdaXallfVL, 62

Also in einigen Ländern lernen sich Braut und Bräutigam erst bei der Hochzeit kennen, die vorher von den Vätern oder dem Bräutigam ausgemacht wurde meist begleitet von einem Handel z.Bsp. 20 Kamele für die Braut.

 Dies hat aber eigentlich weniger mit der Religion zu tun sondern mit der Kultur und dem Entwicklungsstand dieser Länder. 

Ob man keinen Freund im Islam haben darf weiß ich nicht, aber wenn dies Verboten ist dann müsste das in irgendeiner Sure stehn.

Kommentar von 321123456789 ,

Dankeschön

Antwort
von meliglbc2, 25

Also ich erklär dir es mal so, wie ich es verstanden/interpretiert habe.

Im Islam ist es glaub nicht verboten sich zu "daten", sondern eher sexuelle Handlungen. Viele denken, dass Freund haben = Sex haben ist. Aber das ist natürlich bei jedem anders. 

Im Islam spielen auch die Eltern eine wichtige Rolle bei der Ehe. Das heißt jetzt nicht, dass die Eltern alles bestimmen zum Thema Hochzeit aber meist ist es so, dass sich die 2 Familien treffen um sich besser kennenzulernen. (Die Familie vom Mann und von der Frau)

Und da schauen natürlich die Eltern auch auf den zukünftigen Schwiegersohn. 

Ich persönlich bin auch in Sachen Heirat auch der Meinung, dass man den Zukünftigen auf jeden Fall den Eltern vorstellen sollte. Denn gute Eltern haben viel mehr Erfahrung und wollen natürlich auch das beste für ihr Kind und sie wären bestimmt nicht begeistert, wenn ihr Kind einen Drogen Abhängigen oder Schläger heiraten will. (Ihr wisst was ich meine)

Auf jeden Fall ist im Islam soweit ich weiß, das daten und reden nicht verboten nur der Sex vor der Ehe ist verboten.

Antwort
von hummel3, 29

Ich kann es durchaus nachempfinden, dass du die Regeln des Islam was den verbotenen vorehelichen Kontakt mit jungen Männer betrifft, nicht klar kommst. - Es ist einfach wieder die Natur und kein Mensch außerhalb der islamischen Welt wird es jemals verstehen.

Man kann es nur so erklären, dass man mit dieser starren Regel der Kontaktsperre vor der Ehe verhindern will, dass die Mädchen möglicherweise dabei ihre Jungfräulichkeit verlieren. Bei Jungs dagegen nimmt man das nicht ganz so genau, denn die dürfen schon mal "testen", wenn es eine "Ungläubige" ist, denn die heiratet man ja später sowieso nicht. Eine Muslima dagegen hat "rein" zu sein für ihren "Familienhäuptling", denn das ist die Stellung des Mannes in der islamischen Gesellschaft. - Ob sie dabei mit ihrem späteren Ehemann Gefühle der Liebe verbinden oder nur ein Vertrag, ist in einer maskulinen Religion wie dem Islam völlig sekundär. Da vertritt man nach islamischer Tradition die Meinung: Die Liebe, ja die wird sich schon finden, wenn SIE ohne Alternative erst einmal Besitz des Mannes geworden ist und die Kinder hüten muss.  

Das sind leider keine tollen Aussichten für eine junges Mädchen, welches in einem freien Land wie Deutschland lebt. Doch wer sich nicht mit dem System Islam abfinden will als Frau, der braucht Stärke und muss Zwängen schon frühzeitig widersprechen. - Ich denke dabei gerade an eine junge Frau wie beispielsweise Sabatina James. Die hat es auch geschafft, sich vom Islam loszusagen und eine selbst bestimmte Frau zu werden.

Dir auch viel Glück auf diesem Weg!

Kommentar von yagmur11 ,

Nein im Islam ist es für denn Mann genau so verboten. Nur das es  kulturell oft so ist, das es beim Mann nicht schlimm ist, aber die Frau " sonst die Ehre der Familie beschmutzt "  

Antwort
von uuser01, 83

Man soll jemanden kennenlernen und dann den jenigen auch Heiraten

Antwort
von yagmur11, 45

Ich sag es nur im kurzen und grob. Also wenn ein Mann Interesse hat geht er zu denn Eltern der Frau, natürlich fragen die Eltern dann die Tochter ob sie auch Interesse hat oder nicht ( Zwangsheirat Ist im Islam verboten ). Dann können sich die beiden auch treffen und sich kennenlernen, nur das von der Frau ein Mann aus der Familie dabei ist zB. Der Vater, Onkel ( er muss aber nicht direkt neben denen beim kennenlernen sitzen, sondern sie nur im Blick haben ) über die Heirat im Islam gibt es Vorträge und Bücher.

Kommentar von 321123456789 ,

okay und ist es okay wenn man zusammen in ein Kino geht ich meine es passiert ja nichts wenn man sich zusammen einen Film anschaut ist das okay?

Kommentar von 321123456789 ,

oder wenn die Mutter dabei ist

Kommentar von yagmur11 ,

Kino hahaha, keine Ahnung aber zum Reden und kennenlernen ist doch ein Café oder so viel besser und nein es muss ein Mann sein.

Kommentar von yagmur11 ,

Aber ich kann dir jetzt nicht so viel sagen sorry, so viel weiß ich nicht :b

Kommentar von Believixx ,

Nein, kein Kino. Du willst einen Mann im Halal kennenlernen. Das geht über Treffen usw..

Antwort
von Cheyene, 51

In manchen ländern werden die zukünftigen ehemänner noch von den eltern ausgesucht.

u in eher weniger konservativen familien dürfen die jungen mädchen durchaus einen freund haben. Muslimische mädchen aus bosnien, mit welchn ich bekannschaft, haben mir gesagt dass sie durchaus einen freund haben dürfen

Kommentar von 321123456789 ,

meine Eltern kommen aus der Türkei und da ich heute Nacht einen Traum über eine Beziehung hatte (einen jungen den ich beim studieren kennengelernt habe) sind meine Mutter und ich auf dieses Thema gekommen ich habe sie aus Neugierde gefragt wann sie bereit dazu wäre zu verstehen das ich heirate sie sagte mit ungefähr 22-25 daraufhin fragte ich sie wann sie damit einverstanden wäre das ich einen Freund habe und sie antwortete ernst mit einem 'nie sowas gibt es bei uns nicht' und seid dem denke ich seid Stunden darüber nach

Kommentar von Cheyene ,

dann würde ich dir vor schlagen deiine eltern darauf anzusprechen, ganz einfach. Es ist eine berechtigte frage die zu stellen du dich nicht schämen musst

Kommentar von 321123456789 ,

aber ich finde es ein bisschen komisch mit meiner Mutter darüber zu sprechen da ich noch so jung bin... könntest du mir eventuell einen Rat geben wie ich anfangen soll?

Kommentar von Cheyene ,

ich kann dir wohl nicht den besten rat geben da ich seit beinahe 10 jahren nicht mehr mit meiner mutter gesprochen habe. ABer ich denke du könntest gelich auf das thema kommen wie du zuvor schon drauf gekommen bist, den traum erwähnen. Oder du sprichst sie ganz einfach direkt darauf an "ich habe noch eine frage zu vorhin, ..." sie ist deine mutter u solche fragen sind berechtigt

Kommentar von Stkuber ,

Du kannst es ihr ja wie uns erklären.
Du möchtest zwar noch keinen Freund, aber dich interessiert es trotzdem wann du einen haben dürftest, etc

Kommentar von 321123456789 ,

Danke! :D

Antwort
von LostSoul071, 55

Andere Frage? Musst du Muslim bleiben, oder hast du die Freiheit an das zu glauben was du für richtig hältst?

Für mich sollte man nichts nachgehen was man nicht versteht, sonst wirst du immer mit dir und deinem Glauben im klinsch sein und niemals glücklich.
Es gibt viele Wege um glücklich zu sein, man muss nur das richtige finden.. schliesslich ist es dein Leben, nichts wird jemals zurückkommen, schon gar nicht die jungen Jahre.

Kommentar von 321123456789 ,

ich darf an das glauben was ich für richtig halte ich weiß auch das meiste nur ich kann nicht alles wissen tut mir leid

Kommentar von LostSoul071 ,

Musst du ja nicht, alle verstehen ihre eigene Religion nicht wirklich, denn das meiste was in den Büchern steht ist es Interpretationssache.. du musst zwischen den Zeilen lesen und das ist nicht immer ganz leicht. Damit bist du nicht alleine :)

Ich bin auch mit einer bestimmten Religion aufgewachsen, aber die hat mich nicht glücklich gemacht, also bin ich irgendwann ausgetreten. Das war das beste für mich.

Nun, wenn du Muslime bleiben willst dann sei es so, wenn du aber denkst es ist zu komisch das ganze und willst das nicht mehr, dann hoffe ich das du die Freiheit hast auszutreten und woanders dein Glück versuchen.

Kommentar von Ranzino ,

...Musst du Muslim bleiben, oder hast du die Freiheit an das zu glauben was du für richtig hältst?

Streng nach Buchform geantwortet: nein, darf sie nicht. Apostasie ist nie gern gesehen, erst recht nicht im Islam.

Falls ihre eigene Familie das aber nicht so eng sieht: schön für das Mädchen. :) 

Kommentar von Aboutme9 ,

Sorry habe versentlich Daumen hoch gemacht

Kommentar von 321123456789 ,

ich auch ausversehen hahaha

Antwort
von JZG22061954, 18

Derweil Du selbst Moslemin bist, so dürfte es doch für dich ein leichtes sein dich mal zu diesem Thema mit deiner Mutter zu unterhalten und ich könnte mir auch vorstellen, das sie dir alles was dich interessiert auch genauestens erklären wird. Alternativ kannst Du aber auch in dem folgenden Link

http://islam.de/

stöbern und da findest Du bestimmt auch die dich interessierenden Antworten auf deine Frage und zwar unter dem Punkt

„ Wer wie was?-FAQ „ oder Du gibst den folgenden Link ein.

http://islam.de/1640

Kommentar von 321123456789 ,

danke!

Kommentar von JZG22061954 ,

Gerne.

Antwort
von Stkuber, 88

Im Islam ist es oft so, dass der Vater den Ehemann für die Tochter aussucht.
Ich weiß nicht wie religiös deine Eltern sind, aber normalerweise darfst du dir selber aussuchen wann und wer dein Freund sein soll

Kommentar von 321123456789 ,

Also darf man eine Beziehung haben?

Kommentar von 321123456789 ,

ohne Geschlechtsverkehr und so und ohne küssen (ihhhh)

Kommentar von Stkuber ,

Da müsstest du mit deinen Eltern reden..

Kommentar von Bestie10 ,

das hängt wohl mit der Kultur zusammen und weniger mit dem Glaube

und man sucht nicht für die Tochter den Mann aus, auch der Junge wird nicht gefragt ....

im 21. Jahrhundert

Kommentar von 321123456789 ,

bei cheyene habe ich alles in den Kommentaren erklärt

Antwort
von darkman55, 73

Finde diesen Quark mit "Religionen  und ihre Vorschriften" sowieso lächerlich. Für mich gilt nur was der Staat verlangt.

Kommentar von 321123456789 ,

darf ich fragen welcher Religion sie angehören? ich möchte jetzt nicht unhöflich klingen ich bin halt ein neugieriger Mensch

Kommentar von Bestie10 ,

Religion ist Privatsache

Kommentar von darkman55 ,

Ich wurde getauft

Kommentar von yagmur11 ,

Das ist ziemlich unhöflich, diese Meinung über Religion könnten sie auch für sich behalten, kein Grund hier beleidigend zu werden

Kommentar von darkman55 ,

Warum ist das unhöflich?? Wieso sollte ich von Menschen(!) vor 2000 Jahren verfassten Geschichten glauben? Wieso sollte ich mich an völlig veraltete sinnentleerte Vorschriften halten? Wieso an ein Wesen glauben für das es absolut keinen Beweis gibt? 

DAS ist meine Meinung. Und die möchte ich jetzt mal widerlegt haben!

Kommentar von 321123456789 ,

okay danke das sie mir geantwortet haben nochmals Entschuldigung wegen meiner Neugier

Antwort
von thenightisyoung, 28

Zwangsheirat denk ich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community