Irgendwie klingt (Zeitreisen unlogisch.) was meint ihr?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

es braucht da keine Parallelwelt.
Falls einer verhindert dass das WTC zerstört wird wäre es auf einen Schlag wieder hier und niemand würde es bewusst werden dass es je zerstört wurde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist so die allgemeine romantische Vorstellung vom Zeitreisen.

"In der Wirklichkeit" würde Zeitreisen die Zeit ansich nicht beeinflussen. Der Zeitstrang ist irreversibel. Das bedeutet einfach gesagt, dass alles was bisher geschehen ist, zu diesen Moment geführt hat. Es ist schon ein Bestandteil der aktuellen Zeit.

Auf dein Beispiel bezogen würde das bedeuten, dass wenn durch Zeitreisen jemand zurück reisen würde und die Katastrophe verhindern würde, dann gäbe es in der jetzigen Realität keinen Grund mehr das zu machen. Der Grund für die Reise entsteht erst durch die Gegebenheit. Gibt es den Grund nicht, gibt es auch keine Reise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"wenn ich nun Angenommen zurück reisen würde um dies zu verhindern, dann müssten die ja hier aufeinmal wieder da sein"

aber warum solltest du denn vom hier und jetzt in die vergangenheit reisen um das zu ändern? also reist du nicht in die vergangenheit.

das nennt sich kausalität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wissenschaftler lösen diese Problem auch mit Parallelwelten.

Einige sagen, dass man nur in die Zukunft reisen kann, was ja auch geht, wenn man sich immer schneller und schneller bewegt.

Wenn ich also ins Lidl renne, dann mache ich eine Zeitreise, ich war dann so schnell, dass man Ost zu Hause schon wieder vergammelt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung