Frage von Eni41, 88

Irgendwie Irgendwo IRGENDWANN?

Seit geraumer Zeit frage ich mich, weshalb Cannabis noch nicht legalisiert wurde. Liegt es tatsächlich an dem hohen Suchtfaktor. Auf absehbare Zeit sollte die Legalisierung von Cannabis doch eintreten oder etwa nicht? Im Gegensatz zum Alkohol gibt es nämlich keinerlei Todefälle, die auf einen hohen Cannabis-Konsum zurückzuführen sind. Abgesehen macht es die Konsumenten doch ruhig und begeiterungsfähig, während der Alkohol Aggression, Zorn, Frust und Verwahrlosung bei einem Menschen heraufbeschwört. Vermutlich ist es nur eine Frage der Zeit bis man den Menschen gewährt, Hanfplantagen in ihren Gärten wachsen zu lassen.

Was hält ihr davon? Sollte man Cannabis legalisieren oder nicht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hilfe24de, 20
Ja

Ich finde das sollte generell mit allen Drogen passieren(Recht auf Selbstbestimmung), aber das was du da zu Alkohol schreibst ist viel zu stark verallgemeinert. Du verteufelst gerade Alkohol genauso wie der Staat Cannabis und andere illegale Drogen. Sowas muss nämlich nicht zwangsläufig auftreten.

Kommentar von Eni41 ,

Danke für die Antwort!
Ich habe halt etliche Male gehört, dass Alkohol üblicherweise schädlicher als Cannabis ist. Aber ob das wirlich stimmt kann ich nicht bewahrheiten. Da muss ich dir recht geben.

Kommentar von Hilfe24de ,

Kein Ding ;)
Hab ich auch schon oft genug, kommt natürlich beim Alkohol auch auf die Menge an. Aber solange man in keine Sucht verfällt und du gelegentlich konsumierst wirst du bei beidem problemlos durchs Leben kommen.

Deswegen sollten solche Diskussionen unnötig und beides legal sein.

Antwort
von VeryBestAnswers, 38
Ja

Cannabis ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits ist es eine Droge, die nicht ganz ungefährlich ist. Andererseits würde eine Legalisierung die Kriminalität senken. Außerdem sind auch Zigarretten und Alkohol erlaubt, die eigentlich nicht viel besser sind als Cannabis.

Ich persönlich bin für eine Legalisierung. Es gibt aber viele Leute, die damit nicht einverstanden wären. Deshalb wird es noch eine ganze Weile dauern, bis die Legalisierung in Deutschland eine Chance hat.

Antwort
von MarkFlynn, 37

Das haben wir den Ägyptern zu verdanken - Genfer Opiumkonferenz (1924/25) 1929

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Drogenpolitik


Davor war Cannabis in Deutschland noch legal...

Antwort
von Marc8chick, 35
Ja

Weil Alkohol in der Tradition verankert ist und Cannabis nicht, aber was ist an der Tradition so wichtig ?!

Kommentar von D4nieI ,

Kultur?

Kommentar von Hilfe24de ,


was ist an der Tradition so wichtig ?!


Kultur?

???

Kommentar von Marc8chick ,

Und was ist an der Kultur so wichtig ? Das ist mehr oder weniger die gleiche Frage oder ? (ich weiß dass das etwas anderes ist aber es kommt auf's gleiche raus), es schadet unserer Kultur ja nicht wenn man Cannabis legalisiert (und man im optimal Fall Alkohol nicht an autobahnraststätten und Schnaps allgemein nur in begrenzten Mengen kaufen kann)

Antwort
von eyrehead2016, 27

Nein. Das wäre zu Gunsten aller Beteiligten. Wollt ihr das euer * noch teurer wird? Dann wird das nämlich alles versteuert. Es soll lieber illegal bleiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten