Frage von hghg000, 110

irgendwie habe ich kein lust mehr zu leben , nichts erfreut mich mehr , wen gehts genau so und was tust du dagegen?

war vor 3wochen beim psychiater sie gab mir ein termin für april , zahlende kunden werden anscheinend bevorzugt als die leute die übers krankenkasse machen wollen

hab dann bei einer anderen angerufen die meinte am telefon , kommende 3monate alles voll ! ich solls woanders versuchen oder in 3monaten mich wieder melden

mir gehts schlecht und niemand will mich behandeln ! was wenn ich mich vor ein zug schmeiße bis april ?

Antwort
von Juesty, 18

Hallo 

Ich hatte auch schwere Depressionen und das schon ab 12 Jahren. Mit 16 wollte ich mich dann umbringen. Allerdings hatte ich guten Rückhalt in meiner Familie, was mir einigermassen das Leben gerettet hat. Ansonsten ging es mir ähnlich wie dir. Mittlerweile bin ich wieder "stabil", aber ich muss immer aufpassen, dass ich keinen Rückfall bekomme.

Viele Menschen, die mit Depressiven zu tun haben, kommen damit nicht klar und vor allem im Arbeitsumfeld, läuft das komplett daneben.

Meine Mutter, hatte extrem starke Depressionen und ihrem Chef war das auch total egal. Wenn man auf der Arbeit dann keine positive Rückmeldung und Bestätigung bekommt, werden die Depressionen noch stärker und schlimmer. 

Ich persönlich habe Dank einer Lebensumstellung, Kampfsport und der Adoption eines Strassenhundes zurück ins Leben gefunden. Angefangen habe ich mit Kampfsport und Meditation, die mich bis heute begleiten und gerade in schwierigen Lebenssituationen, hilft mir das wieder weiter.

Depressionen...Das ist wie eine unbekannter Schatten der sich in einem einnistet, einen niederdrückt und einem jede Minute ins Ohr flüstert: Komm, hör auf, du bist eh eine komplette unfähige Person. Und dann sind da noch all diese beh**derten Menschen, die einen nicht verstehen und einem immer die gleichen Phrasen nachwerfen: Komm, ist doch nicht so schlimm. Das wird schon wieder. Jetzt sei nicht so empfindlich.

Aber ganz ehrlich: Sch**** auf die! Man muss lernen wieder raus ins Leben gehen, eine Aufgabe finden!
Der Anfang ist schwer, aber glaub mir, ich hatte richtig heftige Depressionen, ich hatte Paranoia (und das nicht zu knapp)
und ICH habe es geschafft. Und deshalb bin ich davon überzeugt, es schafft jeder!
Es ist nur wie mit allem im Leben: Der Anfang ist schwer. Aber du bist nicht alleine, ich bin da, auch wenn ich für dich jetzt nur eine Person im Internet bin. Aber mich gibt es wirklich und ich habe es geschafft.

Wenn du dringend mit jemanden reden willst, Fragen hast oder einfach sonst irgend etwas loswerden willst, dann schicke mir doch eine PN. 

Liebe Grüsse

Antwort
von Girlin, 7

Geh zum Hausarzt und sag ihm du brauchst einen dringenden Termin, denn du hast Suizidgedanken und damit sollte man echt nicht spassen! Meistens kann der Hausarzt den Psychiatertermin deutlich beschleunigen. Es gibt auch in den Psychiatrien Psychiater welche ambulant therapieren (also wo du dann hingehst und nicht bleiben musst) und die sind meistens etwas flexibler so viel ich weiss. Zudem würde ich den Hausarzt fragen ob die dir ein Medikament, welches dich etwas unterstützen würde, verschreiben könnten. Die sind meistens ziemlich vorsichtig mit Medikamenten und der Dosis, also umhauen wirds dich nicht, keine Sorge. Die medikamentöse Therapie sollte natürlich keinen Ersatz für die Psychotherapie sein, aber es kann sie unterstützen. Wünsche dir viel Kraft!

Antwort
von pilot350, 59

Das Problem besteht darin, dass es so vielen Menschen geht wie Dir. Sie leiden an Depressionen mit latenter Suizidalität. Es hat nichts mit Privatpatienten zu tun. Auch Du hast Anspruch auf sofortige Hilfe. Du kannst jederzeit in eine Klinik mit Ambulanz gehen die eine psychologische Abteilung hat.Die werden Dir sofort helfen. Also alles andere wäre doch keine Lösung. Depressionen können geheilt werden und in Deutschland leiden 30 % der Bevölkerung daran.

Kommentar von hghg000 ,

ich will nicht in eine klinik wo ich länger bleiben muss , niemand sollts erfahren und ich muss arbeiten

ich will irgendwohin 2-3mal die woche für 1-2stunden und brauche wahrscheinlich auch tabletten wie prozac

Kommentar von pilot350 ,

Psychopharmaka wirken erst nach 4 Wochen. Du kannst versuchen im Krankenhaus einen Psychologen zu finden, ihm alles erzählen und er wird Dir, nachdem er Deine Probleme gehört hat schnell einen Termin geben denn diese Psychologen haben auch eine Praxis im Krankenhaus oder in der Nähe. Versuche es einfach. Dir sollte jedoch klar sein, dass eine ambulante Behandlung gerade bei Depressionen mehrere Monate dauert. Es kann auch sein, dass Du arbeitsunfähig bist. Das sollte der Arzt entscheiden. Also mache Dir keinen Kopf, es gibt Hilfe, bitte nehme diese Hilfe an.

Antwort
von SofiaMc, 30

Das letzte was du machen solltest ist dich umzubringen meine Schwester hat soch Montag vor den Zug gestellt da sie Depresionnen hatte.
Denk an deine Familie&Freunde bitte.
Du bist länger Tot als lebendig.

Kommentar von Kleinlok ,

Liebe SofiaMc, der Suizid deiner Schwester tut mir sehr leid. Für die Angehörigen muss es besonders furchtbar sein. Ich wünsche dir und deiner Familie alle Kraft um mit dieser so sehr traurigen Verlust zurecht zu kommen. Liebe Grüße, Thomas

Antwort
von Kleinlok, 11

Lieber hghg000,

wenn man Hilfe braucht um seine psychischen Probleme in den Griff zu bekommen, dann kann man in diesem sonst hoch entwickelten Land auf echte Probleme stoßen, eine solche Hilfe zu bekommen. Dafür liefert deine Beschreibung ein Beispiel.

Dummerweise haben viele Menschen, die unter psychischen Problemen leiden, Probleme damit sich um eine solche Hilfe zu kümmern. Sie traen sich z.B. nicht, um um eine solche Hilfe nachzufragen und selbet wenn sie sich dann überwinden,  dann können  lange Wartezeiten wie in deinem Fall ein solches Hilfeversuchen schnell ausbremsen. Das wiederum kann tragisch enden, z.B. wenn ein Mensch dann in seiner Hilflosigkeit sich uIch befürchte, dass die Unterversorgung von psychologischer Hilfe sowie ein generell problematischer gesellschaftlicher Umgang mit psychischen Problemen (die werden m.E. immer noch als exotische Krankheit behandelt bzw. tabuisiert) unnötig viel Leid mtbedingt und im jeweiligen Fall lebensgefährliche Auswirkungen zeigen kann. So mancher Selbstmord kann damit zuammenhängen und deser furchtbare Verdcht sollte zum Umdenken bewegen.

Vielleicht kann dir diese Überlegung ert einmal ein klein wenig helfen, dein Problem nicht nur als deinen spezifischen Problemfall zu begreifen. mbringt.

Lass dich nicht entmutigen, du hst Hilfe verdient und wenn du da am Ball bleisbt, kannst du die bekommen. Vieleicht versuchst du es mal bei den sozialpsychatrischen Diensten, die sind nämlich gerade für den Erstkontakt da. Kostst meines Wissens nicht und die können dir helfen die geignete Hilfe zu finden.

Liebe Grüße, Thomas

Antwort
von CalvinSchneider, 49

du hast doch träume oder? verfolge diese mit allem was du kannst, aber das lebenwegschmeißen hat doch keinen sinn,
veilleicht findest du ja wenn du keine persönlichen träume hast deinen sinn im leben bei gemeinnütziger arbeit

Kommentar von hghg000 ,

wie soll ich träume haben wenn das leben ansich kein spaß macht ?

Kommentar von CalvinSchneider ,

sorry aber das macht kein sinn.

ich hatte schon als Kind den Traum vom Fliegen der für mich mehr als unmöglich erschien. Den habe ich dann in meiner späten Jugend mit Herzblut verfolgt und bin seit ich es endlich geschafft habe bei jedem Flug so glücklich wie ich es mir nie hätte vorstellen können.

natürlich gibt es bei mir auch mal wieder schlechte tage aber ich muss nur an das zurückdenken was ich erreicht hab und ein lächeln kommt auf mein gesicht.

Kommentar von hghg000 ,

mein jetziger traum ist am leben spaß zu haben wie ein gewöhnlicher mensch

Kommentar von CalvinSchneider ,

glück empfinde ich als das gefühl vollbrachter arbeit bzw erreichter wünsche/träume. wenn man keine ziele hat dann hat man auch kein glück!
also denk tief nach und setz dir ziele!

Kommentar von hghg000 ,

ich würd gern ma ne weltreise machen , habe aber weder die zeit noch das geld

Kommentar von CalvinSchneider ,

na siehste! Reisen muss mit geringen Ansprüchen nicht unbedingt so teuer sein.
("low budget" reisen macht mir persönlich eh mehr spaß, bin schon mit meiner ausrüstung durch halb europa getrampt)

bischen Geld muss natürlich trotzdem da sein. ich hab da dann wie ein verrückter gearbeitet und an allem gespart und mit dem Ziel fest vor Augen hatte ich auch die Motivation.

der Gedanke "ich würd gern mal reisen" reicht nicht unbedingt aus, darum nimm es dir fest vor und mach dich dazu schlau!

Kommentar von Piratin2000 ,

Ziele setzen is ja schön und gut. Nur... bei Depressionen und ähnlichem.. hat man oft gar keine Motivation irgendwas zu tun. So wie gesunde Menschen würde man das Ziel wahrscheinlich nicht erreichen.

Antwort
von MaryYosephiene, 45

hi... mir geht's auch so.... lust auf pn..? such dir in der schule eine Vertrauensperson mit dem du über alles reden kannst... hab ich auch gemacht.. naja, da ist mein Problem gerade.. lust zu schreiben per pn?

Kommentar von hghg000 ,

schule ? ich arbeite und bin 20  .... mein chef gehts am a rsch vorbei wie es mir geht hauptsache die pakete kommen rechtzeitig an

Kommentar von MaryYosephiene ,

wusste ich nicht dass du net in die schule gehst...

Kommentar von hghg000 ,

kein problem

Kommentar von MaryYosephiene ,

mir geht's auch voll mies,

Kommentar von hghg000 ,

kauf dir prozac tabletten in polen oder tschechien und schmeiß es ein wie tik taks ... NEIN SPAß :D

diese tabletten sollen ab der zweiten woche helfen wenn man jeden tag eine zu sich nimmt , aber hier in deutschland ist es rezeptpflichtig

Kommentar von MaryYosephiene ,

hm mist ok... nein ich hab meine Bezugsperson verloren... aber ich überlege ihm ne mail zu schreiben, damit vllt alles wieder ok wird... soll ichs machen?

Kommentar von hghg000 ,

musst du wissen :D wenns dir hilft wieso nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community