Frage von Neugieristok, 57

Irgendwie hab ich das Gefühl, dass egal auf welchen Menschen ich treffe, mich keiner mag bzw. dass keiner sich mit mir unterhalten will, bin ich zu langweilig?

Antwort
von Schuhu, 32

Ich vermute, dass du schon mit dem Vorurteil "Ach die werden mit mir nicht reden wollen" auf die Menschen zugehst. Wenn es dann mal zu einer Gesprächspause kommt, oder dein Gegenüber nicht gleich einen Draht zu dir findet, fühlst du dich in deiner Meinung bestätigt und ziehst dich zurück.

Bedenke dabei, dass viele Menschen die gleichen Probleme haben wie du haben, nämlich nicht sofort auf andere Menschen zugehen, sie in Gespräche verwickeln und nach ein paar Sätzen schon Freundschaft schließen zu können. Was meinst du, wie oft andere gedacht haben "Neugieristok spricht nur kurz mit mir, der findet mich wohl langweilig, schade"?

Antwort
von BAAAAILEY, 27

Ich habe mal deine ganzen Fragen überflogen, dabei ist mir aufgefallen.. dass du allgemein sehr negativ bist und unzufrieden.. zumindest kommt das so rüber..

daher würde ich sagen.. das Problem liegt darin.. denn Niemand möchte sich mit solchen Menschen unterhalten.. da es einen selbst runterzieht, wenn sich jemand immer nur bemitleidet und alles blöd ist.

Daher rate ich dir... arbeite erst einmal an dir..
Such dir ein Hobby wie z.B. Fussball o.ä. mach irgendwas was Dir spass macht.. dabei lernst du auch neue Menschen kennen. Seh' nicht alles negativ.. denk daran es gibt Menschen, denen geht es schlechter, sei dankbar für das was Du hast.

Hab spass im leben und klar nicht immer ist alles toll, aber man muss das beste aus seinem Leben machen.

Und wenn man glücklich und freundlich ist, wirkt man auch gleich ganz anders auf andere Menschen :)

Antwort
von minority000, 13

Hallo Neugieristok,

wenn sich zwei "sich fremde" Menschen treffen ... dann ist es eine "gesunde menschliche Reaktion" ... den "Anderen" erst einmal "kennen lernen zu wollen". Wenn der einzelne gleich mit "Äh, mein Freund" den anderen "einnehmen will ... dann geht es oftmals "nach hinten los. Es ist die Frage offen... "Wie gehst Du ... der Kontakt zu anderen Menschen sucht ... auf diese zu. Wenn Du "traurig" bist ... ist das in Ordnung. Da werden viele, nicht alle, möglicherweise sich mit Dir unterhalten wollen. Wenn Du gleich anfängst ... den anderen möglicherweise "einzunehmen" ... mit all Deinen Sorgen und Problemen ... dann kann der "zuhörende" schnell "überfordert sein.

Begegnungen mit anderen Menschen erfordert "etwas Gefühl" ... und etwas "Zurückhaltung". Denn eines Bedenke bitte. "Du" möchtest etwas vom anderen Menschen. Du könntest zum Beispiel zu einen anderen Menschen hingehen ... und ihn fragen: "Würdest Du vielleicht mit mir reden"? Ich möchte mich gerne über etwas mit Dir unterhalten. Damit teilst Du dem anderen mit, was Du für ein Bedürfnis hast.

Und ich könnte mir vorstellen ... das einige Menschen zu Dir sagen: "Ja, wir können uns unterhalten. Andere mögen "Nein" sagen. Das ist ihr gutes Recht ... denn Lebensbezogen braucht "Niemand" mit einen anderen Menschen reden. Jede Begegnung mit einen anderen Menschen ... den man nicht kennt ... kann eine "Bereicherung des eigenen Lebens sein". Selbst wenn die eine oder andere Begegnung mal nicht so "läuft" ... wie man es gerne hätte.

Du sagst, das Du aus "Japan" kommst ... hier eingebürgert bist ... und hier in einem "möglicherweise für Dich noch fremden Land ... in einer fremden Kultur" lebst. Versuche uns ... die in diesem Land leben ... etwas zu verstehen ... denn wir haben in diesem Land unsere "seelischen Wurzeln" ... und Deine "seelischen Wurzeln" (schätze ich einmal) sind in Japan. Das hat absolut nichts mit "Rassismus" zu tun ... denn keiner (Ausnahmen gibt es immer) verurteilt Dich als "schöpferischer Mensch".

Der Unterschied zwischen Dir und mir als Schreiber dieses Textes liegt nicht daran, das Du vielleicht kurze Haare ... und ich lange habe. Der Unterschied liegt in den vielen kleinen Ansichten der jeweiligen Kultur. Das ist auch absolut in Ordnung. Da ist keine Kultur besser oder schlechter (solange das Recht auf "Leben" nicht verschandet wird) als andere.

Alles im Leben, jede Bereicherung ... und jeder Verlust ... fängt mit einer "Begegnung" an.

Und wenn Du die "Begegnung mit anderen Menschen (egal welcher Kultur) suchst ...(weil Du Dich unterhalten möchtest) dann "nehme ein "Gefühl von Wertschätzung und Liebe aus Deinem "japanischen menschlichen Herzen ... und schenke es demjenigen ... dem Du begegnen willst.

So ein "Gefühl" nehme ich fast jeden Tag aus meinen "deutschen menschlichen Herzen".


Antwort
von Meli6991, 15

für mich gibt es Menschen die hasse ich nach 5 Minuten obwohl Sie mir nichts getan haben

Antwort
von Muadeep, 38

Wenn du das Gefühl hast, dann stahlst du das auch aus. Das hat zur Folge, dass du dich auch so verhältst und dein Umfeld dich eher negativ wahrnimmt und dich meidet.
Sei positiv und offen, glaub an dich und leg alles negative ab. Zieh dich hell an und lächle. Ausstrahlung ist alles.

Antwort
von thlu1, 37

Das lässt sich erst beurteilen, wenn man dich ein wenig kennt. Somit musst du uns eine Chance hierzu geben.

Antwort
von Glueckskeks01, 31

Woher sollen wir das wissen? Aber wenn sich niemand mit dir unterhalten mag, ohne Ausnahme, dann muss etwas an dir sein, was den anderen unangenehm ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community