Frage von dinien, 47

Irgendetwas stimmt mit mir nicht! Keine Periode, "Dauerkrank" Wer weiß Rat?

Hallo :) Folgendes Problem. mit mir (w) 20 stimmt seit einigen Monaten etwas nicht mehr. Ich hab schon so viel recherchiert und war bei so vielen Ärzten, aber keiner kann wirklich helfen. Ich hoff jemand von euch hat ähnliches erlebt weiß etwas.

Juni 2016 hat es angefangen das ich meine Tage 3 x in Folge nicht mehr bekommen habe.

Schon immer komisch war, dass in der 7-tägigen Pillenpause von So-So meine Tage erst am vorletzen oder letzten Tag kamen. Sprich Samstag oder Sonntag. Aber sie kam bis dato immer und das regelmäßig. Mit der Einnahme der Ersten Pille der Packung: Montagspille war die Regel dann am Montagabend, Dienstag wieder vorbei.

Jedenfalls habe ich logischerweise mit einer Schwangerschaft gerechnet und war beim Frauenarzt: Ergebnis negativ.

Daraufhin kamen meine Tage Mitte September ganz normal. Und alles scheinte wieder gut.

Immer wenn meine Tage fällig gewesen wären hatte ich normale Symtome: Ziehen im Unterleib, Hunger, mies gelaunt. So wie immer eben nur ohne Blutung.

Jetzt geht es aber wieder los das sie schon das 2x in Folge ausbleiben. Jedesmal die Panik um eine Schwangerschaft macht einen wirklich fertig. Ich habe viele Tests gemacht -alle negativ. Und ich glaube auch nicht an eine Schwangerschaft. Verhütung erfolgt wie gesagt durch die Anti-Baby Pille die auch korrekt genommen wird.

Zusätzlich noch andere Sachen die auch seit Juli/August mit mir passieren. Ich hab wöchentlich immer den selben Ablauf: zuerst bekomme Bauchschmerzen danach wird mir schlecht: Innerhalb von einer Stunde. Ein bis zwei Tage drauf muss ich fast ununterbrochen aufstoßen (rülpsen) und es ist mega unangenehm. Ich kann das absolut nicht steuern. Im Magen grumelts dann und es riecht nach faulen Eiern. Was auch mittlerweile Freunde und Arbeitskollgen mitbekommen. Was sehr peinlich ist. Dann endet alles im zweitägigen Durchfall und dann ist es vorbei. Und in 3-4 Tagen gehts dann von vorne los.

Deswegen hab ich mit meiner Ernährung alles probiert. Wochenlang Schonkost und Suppen. (Nicht geklappt) Keine Kohlenhydrate, mehr Obst Gemüse. Sogar ungesunde Ernährung hab ich getest. Es half nichts egal was immer wieder das selbe.

Mein Hausarzt hat das ganze vor c.a 4 Wochen als Magen-Darm-Infektion abgetan und mit Medikamenten behandelt die nichts helfen.

Zu mir noch kurz: Im meinem Leben hat sich nichts geändert ich stehe nicht unter besonderem Stress oder etc. Habe normales Gewicht/Ernährung. Und im August c.a 4kg abgenommen was aber auch nicht die Welt ist.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke fürs Durchlesen :)

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Periode & schwanger, 19

Auch wenn der Beipackzettel einen elendig langen und knochentrockenen Text hat, bitte lies doch mal aufmerksam die Packungsbeilage deiner Pille - was man nebenbei bemerkt bei jeder Medikamentennahme tun sollte - und mach dich mit deinem Verhütungsmittel vertraut.

Schon allein um neben der eigentlichen empfängnisverhütenden Wirkung auch von typischen Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Einnahmefehlern zu wissen und dann richtig und vor allem rechtzeitig reagieren zu können.

Die Hormone der Pille hebeln deinen eigenen natürlichen Zyklus aus. Die Östrogene und Gestagene unterdrücken die Eireifung im Eierstock und verhindern den Eisprung.

In der Pillenpause kommst du also keine Periode (die würde ja einem Eisprung folgen und den hat man unter der Pille nicht), sondern eine künstlich herbeigeführte Hormonentzugs- oder Abbruchblutung, die keine Aussagekraft bezüglich einer Schwangerschaft hat.

Es ist normal, dass diese Abbruchblutung meist schwächer ist als eine Menstruationsblutung und die Stärke der Blutung kann unterschiedlich sein, d.h. ein Monat ein bisschen stärker, ein Monat ein bisschen schwächer.

Auch der Tag, an dem die Blutung nach Beginn der Pillenpause einsetzt, kann etwas unterschiedlich sein.

Es kann sogar auch ohne eine Schwangerschaft zum völligen Ausbleiben der Blutung in den Tagen der Einnahmepause kommen.

Lass dich von einem veränderten Blutungsmuster nicht beunruhigen.

Für den Verhütungsschutz ist allein wichtig, dass du die Pille korrekt einnimmst, also regelmäßig (bzw. innerhalb des angegebenen Zeitfensters nachnimmst) und an Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten denkst und auf Erbrechen und wässrigen Durchfall achtest und einen Einnahmefehler richtig korrigierst.

Dann ist eine Schwangerschaft ausgeschlossen.

Bei deinen gastroenterologischen Problemen kann dir gegebenenfalls eine Ernährungsberatung helfen:

https://www.dge.de/service/ernaehrungsberatung-fuer-verbraucher/ernaehrungsberat...

Für mich hört sich das nach einer Nahrungsmittelunverträglichkeit oder
Lebensmittelallergien an.

Alles Gute für dich!

Antwort
von Yuurie, 11

Vielleicht verträgst du die Pille nicht.. sie schmeißt ja auch die Hormonen schön durcheinander. Vielleicht lässt du die Pillen mal weg und wartest paar Monate, bis die Hormone sich von allein wieder einpendeln. Wenn dann alles wieder normal wird, dann weißt du bescheid.

Zudem würde ich mich noch auf andere diverse Dinge beim Arzt durchchecken lassen. Meine Cousine hatte z.B. auch mal eine Zeit lang die Tage nicht bekommen und da machten sich die Ärzte erst auch keinen Reim. Erst, als sie den ganzen Körper untersuchten, entdeckten sie bei ihr einen Gehirntumor, dass den Bereich blockierte, dass für den Hormonenhaushalt sorgte. Seitdem nimmt sie immer Tabletten, die sie auch unter extremen Stimmungsschwankungen leiden lässt, aber dadurch der Tumor wieder kleiner wird und keine lebensgefährliche Operation von Nöten ist.

Es kann also auch etwas ganz gefährliches sein, deswegen rate ich dir auch, dich wirklich komplett abchecken zu lassen.

Antwort
von Kugelflitz, 10

Schilddrüse und Zucker getestet? Ansonsten Hormone überprüfen lassen etc., das ganze Programm!

Und lass dich eventuell mal auf Morbus Crohn testen. Einige Symptome könnten passen.

Antwort
von Christo75, 14

Naja wenn man nicht gerade der behandelnde arzt ist, dürfte es schwer fallen etwas dazu zu sagen. Und selbst der tut sich ja mehr als schwer..

Das einzige was sich etwas aufdrängt ist die vermutung, dass du die pille nicht verträgst.Es ist das einzige was du konstant zu dir nimmst. Um das rauszubekommen solltest du entweder mal ne weile auf sex verzichten wenn du so eine panik vorm schwanger werden hast oder umsteigen auf nicht hormonelle verhütung! Nach 2 bis 3 monaten, wenn sich dein hormonhaushalt einigermaßen normalisiert hat, solltest du mehr wissen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community