Frage von HiwFun, 37

Iran während der Diktatur/ Schah ?

Hallo, ich wollte fragen was der Schah im Iran ( Mohammad Reza )gemacht hat, das alle gegen ihn angetreten sind, sozusagen was er mit der Diktatur zutun hatte?. Was er alles gemacht hat das er keine Anhänger hatte und keiner ihn akzeptiert hat? Eine andere frage , die mich interessieren würde, seid ihr für den Schah oder gegen ihn, aber bitte gründe die ich auch nachvollziehen kann.. Bitte keine Langen links von wikipedia oder so, die habt ich schon alle durchgelesen und null verstanden.

Antwort
von zehnvorzwei, 22

Hei, HwFun, mit morgenländischen Dispoten ist nicht gut Kirschen essen - nicht im Iran, nicht in Arabien, nicht in Syrien. Ob der Schah "schlimmer" war als die heutigen Ayatollahs ...? Mal ein Fragezeichen. Ihre Regimes waren / sind gekennzeichnet durch die Devise: "Wer nicht für mich ist, ist gegen mich." Mir sagte einmal ein Iraner: "Die Revolution ist schief gelaufen." Der Unterschied zur Schah-Zeit sei der: Früher wurde öffentlich gesoffen und gehurt, jetzt nur noch im stillen Kämmerlein...Und so. Grüße!

Antwort
von meliglbc2, 15

Wenn du in der Schah Zeit Geld hattest, hattest du wirklich ein geiles Leben. Wenn du aber etwas ärmer warst, was die Mehrheit der Bevölkerung damals war, hattest du unter dem Schah ein beschissenes Leben. 

Es gab keine richtige Schulpflicht erst nach der Revolution wurde sie eingeführt genau das gleiche wie für manche die Stromversorgung.

Khomeini wurde auch nicht ohne Grund: Imam Khomeini gennant.

Die letzte Frage finde ich ehrlich gesagt etwas schwierig...

Unter dem Schah hätte ich gut leben können, aber wenn ich an die Mehrheit denke, dann würde ich die jetzige Regierung bevorzugen.

Das was mich zurzeit auch noch freut ist es, das der jetzt Regierende Geistliche die Bekleidung für die Frauen extrem gelockert hat und die Frauen in Regierungsangelegenheiten "mitmachen" lässt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community