IQ-Test und der Sinn davon?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ach das ist alles so kompliziert. Wenn jemand ziemlich hohe Werte im IQ-Test hat dann sag das soviel aus, dass er wohl nicht ganz auf den Kopf gefallen ist und zumindest in Logikdingen und ähnliches vermutlich gut ist. Aber ansonsten würde ich den ganzen IQ-Kram eher als grobes dann als genaues Maß nehmen und nicht mal unbedingt als das wichtigste.
Glück wird auf anderem Wege geschmiedet und emotionale Fähigkeiten sind vermutlich weitaus wichtiger.

Schlaue/Weise Menschen sollten das wissen. So schaue man sich doch den Gauß an, besitzt einen der schlausten Köpfe überhaupt und ist trotzdem sein Leben lang tot unglücklich. Vermutlich hat er schon ein wenig Lebensfreude daraus gezogen den anderen "überlegen" zu sein, aber zu welchem Preis. Jeder der heutzutage eine Familie hat gut mit seiner Frau auskommt usw. führt ein besseres Leben als Gauß je geführt hat.

Das einzige wofür der IQ-Kram genutzt werden kann ist um festzustellen ob ein Mensch die oder die Tätigkeit oder Arbeit oder Gedanken fassen kann und da der IQ sich eigentlich viel besser entwickelt, wenn Kinder nicht unterversorgt sind und eine gute Schulbildung haben, ist das was in Afrika usw. passiert doch eh nicht vergleichbar. Selbst Kinder aus armen Haushalten in Deutschland haben da massive Nachteile, weil Unterversorgung und Angst um den Lebenshalt massiv in die Entwicklung des Gehirn eingreifen - wie Studien belegen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yougotananswer
25.08.2016, 23:16

Ich kann mich dir nur anschließen. Vielen Dank für deine Antwort!

0

Bei IQ-Tests geht's um die Normalverteilung von Intelligenz. Die gleicht in allen Kulturen und Nationen einer Glocke. In der Mitte ist die Mehrheit bei 80-110, die Ränder fallen dann rapide ab. Das ist keine Wertung. Einfach nur eine Verteilung wie in anderen Bereichen auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es heißt 2% der deutschen sind hochbegabt.

Um eine solche Aussagen treffen zu können müssen nicht alle deutschen getestet werden.

Der IQ beruht auf einem Prinzip der Wahrscheinlichkeitsrechnung und wird diesem immer wieder angepasst.

So kommt es auch, dass der Durchschnitt immer bei 100 liegen wird, auch wenn die Menschheit schlauer / dümmer wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yougotananswer
26.08.2016, 20:50

Klar müssen dann alle getestet werden, sonst hieße es ja "2% der Getesteten".

0
Kommentar von einfachichseinn
26.08.2016, 21:56

Nein müssen sie nicht. Wir gesagt das hängt mit der Konstruktion der IQ-Tests zusammen. Du hast dazu einen Graphen (Gaust'sche Glovkenkurve). An diesem kannst du die Wahrscheinlichkeit ausrechnen mit der ein Mensch einen bestimmten IQ hat. Anhand dieser Wahrscheinlichkeit wird dann der IQ bestimmt.

0

Der IQ-Test testet lediglich die Fähigkeiten des Prüflings in bestimmter Zeit Aufgaben aus Bereichen wie der Logik oder des Erinnerns zu schaffen.

Über die Intelligenz oder die allgemeine Begabung sagt er nichts aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yougotananswer
25.08.2016, 23:05

Du sprichst mir damit aus der Seele.

0

Was möchtest Du wissen?