iPhones können nicht mit selbst gebauter Akkuelektronik geladen werden. Wo liegt das Problem?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Apple hat nichts ins Iphone gebaut, sondern etwas trickreiches programmiert.

Streamer sprach es halbwegs an, jedenfalls sinngemäß. Normalerweise gibt es für USB 4 Anschlüsse. 2 für die Betriebsspannung, meist 5 Volt.

2 die als Datenleitungen dienen. Das sind so betrachtet zwei getrennte Dinge.
Wenn ein Hersteller mal wieder Kapital machen will und nebenbei dafür sorgen möchte dass nur die Kaufteile zusammen passen, die passen sollten gibt es entsprechenden Spielraum.

Apple braucht für solcherlei "Manipulation" nur einen Widerstand mit Wert X von +5 Volt zur Datenleitung D+ zu verschalten, schon kann im Iphone geprüft werden, ob es diesen Widerstand gibt. Und nur wenn es diesen Widerstand gibt, reagiert das Iphone darauf. Auf alles andere nicht.

So ein Widerstand kostet in der Produktion einen Cent. Aus diesem einen Cent lassen sich somit spielend etliche Euros oder Dollars machen, weil dann nur das  spezielle Zeugs am Iphone funktioniert das daran funktionieren soll.

Neu ist das mit dem Widerstand nicht. Apple hat sich das abgeguckt. Als es nur USB 1 gab und USB 2 halt bautechnisch gleich bleiben musste, es aber eine Art Erkennung geben sollte was USB 1 und was USB 2 ist, führte man so einen Widerstand ein. Somit wurde unterscheidbar ob USB1 oder USB 2 vorlag.

Wenn du nun ermitteln könntest welcher Widerstandswert von wo nach wo verbaut sein müsste, könntest du deine Powerbank Iphone tauglich machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst die Datenleitungen im USB Stecker Kurzschließen, nur dann wird das Kabel als Ladekabel erkannt - Apple halt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Atdit142r
04.12.2015, 17:50

Danke! Hat geklappt :)

1
Kommentar von realistir
04.12.2015, 18:07

mit deiner Antwort hast du mich überrascht. Kurzschließen der Datenleitungen wäre zwar auch eine technische Möglichkeit, aber ich glaubte eher an die Widerstandsversion.

Okay, wenn die ja schon zur Versionserkennung verwendet wird, bietet sowas nicht genug Sicherheit. Da ist Kurzschluss eindeutiger.

Danke, werde ich mir merken.

1

Hab keine ahnung vom iphone. Ich könnte mir aber vorstellen das es die spannung zusammenreisst sobald du das iphone einsteckst, kannst du die spannung mit einem digimeter messen wenn du das iphone eingesteckt hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um ordentlich zu laden brauchen iPhones und viele andere Smartphones auf den Datenleitungen des USB-Anschlusses zwei Festspannungen, aus denen das Handy ermitteln kann, wie viel Strom es zum laden ziehen darf. Die richtigen Werte sagt bestimmt google, einfach mal nach "iphone charger resistor values" oder so suchen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

versuch mal einen 220 ohm widerstand zwischen den klemmen D+ und D- das sind die beiden pins am USB Stecker die nicht mit dem strom verbunden sind.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Atdit142r
05.12.2015, 21:07

Gehen auch 280 Ohm Widerstände? Hab nur die grad Zuhause :/

0