Frage von Gutemensch, 35

iPhone kamera gegen Digicam?

huhuuu sind vielleicht ein paar Fotografen unter euch? mich würde brennend interessieren ob ihr Erfahrung mit der iPhone Kamera gemacht habt, was sagt das geschulte Auge dazu?. Kann die Kamera eines iPhones der Digicam das Wasser reichen?

Antwort
von MatthiasHerz, 23

Welches iPhone und welche "Digicam"?

Für Smartphones sind die Kameras der iPhones schon recht gut, weil sie natürliche Farbwerte abbilden.

Naturgemäß sind Optiken mit so geringer Bautiefe und kleiner Fläche sehr lichtschwach, was über die Software auszugleichen versucht wird und nur bedingt gelingt und einen gescheiten Weitwinkel von deutlich unter 35 mm Kleinbild bekommst auch nicht hin. Letzteres können viele "Digicams" aber auch nicht.

Für Standardfotos, Schnappschüsse, Porttraits bzw. "Selfies" bei halbwegs gutem Licht ist das iPhone sicher eine Alternative. Für Fotos bei grenzwertiger Beleuchtung, wie in (dunkleren) Innenräumen ist eine hochwertigere Kamera mit einem lichtstärkeren Objektiv die bessere Wahl.

Antwort
von Nordseefan, 18

Nein, kann sie nicht.

Allenfalls bei Aufnahmen im relativer nähe und bei viel Licht bringt man gute Fotos zu stande.

Kommentar von Gutemensch ,

von welchem iPhone redest du? weil beim iphone 6 jedenfalls sollen ja diese Probleme abgeschafft sein.. oder stimmt das nicht?

Kommentar von Nordseefan ,

Nein, stimmt nicht. ein Handy oder meinetwegen auch iphone hat nun mal keinen "echten" Zomm, nur einen kleinen Sensor.

Deswegen wird es nie mit einer Digikam mithalten können.

wie gesagt auf ein paar Meter bei viel Licht bringen auch Handykameras recht gute Ergebnisse, mehr ist dann aber auch nicht drin

Antwort
von KlaasFritz, 21

Also ein iPhone ist keine Profikamera. Zum Foto machen kann man sie aber normal nutzen. Allerdings sollte man nicht denken, dass ein iPhone eine Profikamera hat. Das neue iPhone 6S oder das iPhone SE haben eine bessere Kamera als das zum Beispiel das iPhone 5S, weil ein iPhone 6S oder ein iPhone SE eine 12 Megapixel Kamera besitzen. Die Kamera wird allerdings bei einem iPhone von Modell zu Modell etwas besser.

Kommentar von MatthiasHerz ,

Man sollte die "Güte" einer Digitalkamera nicht an der Zahl der Megapixel festmachen.

Farbechtheit und Lichtstärke sind die wesentlicheren Kriterien.

Einer lichtschwachen Optik nützten auch noch so hoch auflösende Bildsensoren nichts, wenn das Licht dort einfach nicht "vollständig" ankommt.

Davon mal ganz abgesehen: Jedes neuere Smartphone hat eine Profikamera, deren Optik, Bildfläche und darauf abgestimmte Software für diese Miniaturbauweise perfektioniert ist.

Aber erst die Wahl des Motivs und dessen gewollte Abbildung machen es aus, welche Ansprüche jemand an eine Kamera hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community