Frage von leah123LOL, 202

iPhone hauptplatine defekt nach etwas über einem Jahr?

Hallo zusammen,

vor einem monat hab ich mein iPhone wegen geringer Akkulaufzeit beim MediaMarkt vorbeigebracht. Die haben da schon gesagt, sie nehmen es nur aus Kulanz, da ich einen Monat über der Garantie bin. Jetzt habe ich die Nachricht bekommen, dass die Hauptplatine defekt sei und ich 251 Euro zum reparieren bezahlen müsste. So viel habe ich neu für das Handy gezahlt. Es kann doch nicht sein, dass es nach einem Jahr schon so einen schweren Defekt hat ohne dass es runtergefallen ist oder sonstiges? Habe ich vllt noch ne Chance auf einen Umtausch oder Reparatur wenn ich den Kundenservice von Apple kontaktiere? So kann ich es ja nichtmal mehr verkaufen!

Antwort
von ma9rtin, 178

Tja, wenn du das Handy ein Jahr hast kannst du nicht schon über Der Garantie sein... Bedeutet, du hast das Ding gebraucht gekauft? Wer weiß wie der Vorbesitzer damit umgegangen ist..

Kommentar von Lupulus ,

Garantie: 1 Jahr, von Apple, freiwillig

Gewährleistung: 2 Jahre, vom Händler, gesetzlich (Aber: Beweislastumkehr nach 6 Monaten. Der Käufer hat dann zu beweisen, dass der Fehler oder dessen Ursache bereits bei Übergabe bestand.)

Kommentar von ma9rtin ,

Welches iPhone ist es denn?

Kommentar von leah123LOL ,

4s, deshalb war es ja (für apple) noch vergleichsweise billig. zu beweisen, dass es schon bei der übergabe defekt war, ist doch eig allgemein überhaupt nicht möglich. bisher habe ich alle meine elektrogeräte repariert bekommen wenn ich sie innerhalb von 2 jahren gebracht habe, deshalb dachte ich diese 2 jahre garantie gäbe es beim iphone auch. hätte ich es doch nur nen monat früher gebracht...

Kommentar von Lupulus ,

Die Beweislastumkehr ist zwar im Gesetz geregelt, das heisst aber nicht, dass ein Hersteller wie Apple auch darauf besteht, sich auf diesem Weg aus der Affäre zu ziehen. Du solltest es auf jeden Fall versuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community